Forum: Offtopic Zukunftsforscher und Prognostiker,.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Cyblord -. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin grad über diese schöne Perle gestolpert:

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/internet-www-noch-kein-massenmedium-11269099.html

Bin gespannt wie 2035 aussehen wird, hoffentlich gibts dieses Forum dann 
noch, so dass man etwas in der Vergangenheit stöbern kann.

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kann man den im Jahr 2001 so einen Scheiß schreiben? Auch wenn Oma 
Else und ein paar andere Silver Surfen da noch lange nicht im Netz 
waren, so war es doch auf jeden Fall die junge Generation und auch die 
Industrie! Die meisten Firme hatten damals schon einen Internetzugang 
für den Großteil ihrer Mitarbeiter.

von Cyblord -. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
> junge Generation und auch die
> Industrie! Die meisten Firme hatten damals schon einen Internetzugang
> für den Großteil ihrer Mitarbeiter.

Na siehe Zitat:

Daher werde zwar die Anzahl der Menschen zwar steigen, die im WWW 
surfen, die Breitennutzung nehme nicht zu. Akademiker, Selbstständige 
und überdurchschnittlich Gebildete, die heute bereits zu den Stamm-Usern 
gehören, werden das Netz der Studie zufolge allerdings immer intensiver 
nutzen.

:-)

Aber wie man sieht, darf und kann sich nun doch der ungebildete Pöbel im 
Netz bewegen ;-P

von Richard H. (richard_h27)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Abradolf L. schrieb:
> Aber wie man sieht, darf und kann sich nun doch der ungebildete Pöbel im
> Netz bewegen ;-P

Und das tut er auch ausgiebig.

von Georg A. (georga)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Auch E-Commerce wird nach Ansicht von Horx kein Selbstläufer werden: 
„Würden die Menschen künftig 50 Prozent aller Waren online bestellen, 
wären alle Städte rund um die Uhr verstopft.“"

Da sieht man, was die Zukunftsforscher immer übersehen: Die normalen 
Leute sind keine Zukunftsforscher. Die bestellen einfach und dann 
verstopft es. Punkt.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg A. schrieb:
> "Auch E-Commerce wird nach Ansicht von Horx kein Selbstläufer werden:
> „Würden die Menschen künftig 50 Prozent aller Waren online bestellen,
> wären alle Städte rund um die Uhr verstopft.“"
>
> Da sieht man, was die Zukunftsforscher immer übersehen: Die normalen
> Leute sind keine Zukunftsforscher. Die bestellen einfach und dann
> verstopft es. Punkt.

Die ganze Theorie ist doch falsch. Warum sollten Paketlieferungen die 
Straßen mehr verstopfen als wenn jeder Depp Samstags selbst zum 
Einkaufen fährt? Im Gegenteil: Wenn jeder alles nur noch Liefern lässt, 
werden die Straßen eher entlastet.

Dafür muss man noch nicht mal in Zukunft schauen können, sondern nur mal 
kurz nachdenken.

Und den Rest der Aussagen hätte ich vielleicht mitte der 90er noch 
verstanden. Aber 2001?
Damals hab es schon Amazon, eBay und auch viele lokale Online-Shops. Der 
Trend war schon deutlich zu sehen. Die Dotcom-Blase war ja sogar schon 
geplatzt, d.h. es gab davor einen regelrechten Internet und e-Commerce 
Boom.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.