mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Dämmerungsschalter Schaltplan gesucht


Autor: Röhrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich möchte im Garten eine Last von 200-400mA bei Dunkelheit
einschalten.
Weil die ganze Schaltung jedoch durch eine Solarzelle geladen wird,
möchte ich keinen Dämmerungschalter mit Relais verwenden, da dieses zu
viel Strom zusätzlich zieht. Hat jemand eine Schaltplan für einen
Dämmerungsschalter mit Transistor, der solch eine Last schalten kann??

Gruß
Röhrich

Autor: Alexander Se. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man nehme einen Fotowiderstand und einen festen widerstand.. so um die
1k-Ohm. Jetzt schaltet man diese beiden Widerstände in serie und legt
an die beiden Enden jetzt eine spannung an. man misst jetzt z.B
zwischen den beiden Widerständen eine bestimmte spannung.

+ 5V
I
I
/ (widerstand fest)
I
I------- Abgreifpunkt
I
/ (fotowiderstand)
I
I
- (GND)


Wenn jetzt z.B der Fotowiderstand kleiner wird, dann fällt die ganze
spannung am festen widerstand ab und du hast ne ganz kleine spannung am
Abgreifpunkt... wenn jetzt aber z.B der Widerstand des Fotoelementes
größer als der Festwiderstand wird, dann hast du eine höhere spannung
am Abgreifpunkt, da jetzt mehr am Fotowiderstand abfällt.

Du musst hatlt nur den Festwiderstand so wählen, dass genügend strom
durch ihn fließen kann um z.B am Abgreifpunkt einen Transistor
anzusteuern. Dann könntest du mit diesem Transistor einen weiteren
Transistor steuern (google mal nach Darlington Schaltung).

Mit ein bischen Ausprobieren bekommst du so einen guten
Dämmerungsschalter der fast nix kostet. Du könntest aber auch nen
comperator nehmen der den Wert am Abgreifpunkt mit einem bestimmten
Wert vergleicht und dann z.B schaltet, wenn er gleich groß ist oder wie
du halt willst

Autor: Drei Newton (3_newton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://de.wikipedia.org/wiki/Dämmerungsschalter

Anstelle des Transistors einen Schmitt-Trigger/ Komperator der einen
entsprechend leistungsfähigen Schalt-FET betreibt.

3N

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

vergleiche die Spannung an der Solarzelle mit der Akkuspannung mittels
Komparator. Dann einen FET für die Last schalten.

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Komparator geht jeder Wald- und Wiesen OV, der mit der niedrigen
Spannung, wie Du sie das hast, zuverlässig arbeitet. Als kleinen Tip
würde ich noch eine Mitkopplung zwischen nichtinvertierenden Eingang
und Ausgang schalten (hochohmig!), somit bekommst Du eine Hysterese,
die verhindert, daß beim Dämmerungsübergang das Licht ständig flackert.

Autor: Andreas Möhring (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
karadur schrieb:
> Hallo
>
> vergleiche die Spannung an der Solarzelle mit der Akkuspannung mittels
> Komparator. Dann einen FET für die Last schalten.

Kann jemand eine solche Schaltung bitte mal skizzieren ?

Autor: Sascha Weber (sascha-w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gib doch mal >dämmerungsschalter schaltplan< bei Go... ein und las dir 
die Bilder anzeigen, da hast du Schaltpläne ohne Ende.

Sascha

Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann doch auch die Zelle selber als indikator  nutzen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.