mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Spannung bricht beim schalten von Relais ab


Autor: Demi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich hab einen Arduino UNO und eins von diesen Relais 
(Ebay-Artikel Nr. 281353505223) 
und ein RXB-6 angeschlossen. Wenn ich versuche die Relais zu schalten 
bricht die Spannung komplett ab und der Arduino startet neu. Ich möchte 
einen Motor steuern, wie man auf dem anhängenden Bild erkennen kann. Die 
Freilaufdioden sind ebenfalls angeschlossen.

Mein Programm sieht wie folgt aus:
  pinMode(relayPin1, OUTPUT);
  pinMode(relayPin2, OUTPUT);

  digitalWrite(relayPin1, HIGH);
  delay(2000);
  digitalWrite(relayPin1, LOW);
  digitalWrite(relayPin2, HIGH);
  delay(2000);
  digitalWrite(relayPin2, LOW);

Wäre es eventuell einfach möglich das die Freilaufdioden in der falschen 
Richtung angeschlossen sind? Bzw. wie müssten sie richtig angeschlossen 
werden?

MfG

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Demi schrieb:
> Wäre es eventuell einfach möglich das die Freilaufdioden in der falschen
> Richtung angeschlossen sind? Bzw. wie müssten sie richtig angeschlossen
> werden?
Könnte sein, aber ich würde das bei einem fertigen Modul eher als 
unwahrscheinlich ansehen.
Die Dioden müssen so liegen, dass die Kathode (die Markierung) in 
Richtung positiver Spannung zeigt.
Dein Bild zeigt leider nicht die Beschriftung auf der Steuerseite ...

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Demi (Gast)

>Wäre es eventuell einfach möglich das die Freilaufdioden in der falschen
>Richtung angeschlossen sind?

Kann sein, bzw. du hast die Relais falsch angeschlossen.

> Bzw. wie müssten sie richtig angeschlossen werden?

In Sperrichtung zur Betriebsspannung.

Siehe Relais mit Logik ansteuern.

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:
> aber ich würde das bei einem fertigen Modul eher als
> unwahrscheinlich ansehen.

Das fertige Modul hat aber bloss eine Freilaufiode an der Spulenwicklung 
und nicht 2 Dioden an dem Umschaltkontakt (dort könnte es ja auch 
Wechselspannung schalten).

Insgesamt befrüchte ich schon, daß die Analyse "bricht die Spannung 
komplett ab" falsch ist.

Die Motoren bekommen angeblich +12V und -12V, das wären ja schon 24V, 
vermutlich sind es eher +12V und Masse. Aber die -12V klingt danach, als 
ob Masse der 12V nicht mit Masse der Versorgung des Arduino UNO 
zusammenhängt, sondern es zwei getrennte Versorgungsspannungen sind. Was 
sollte da zusammenbrechen.

Relais sind aber bekannt für grosse Störungen, sie bilden auch mit 
Freilaufdiode Funken und von Funken kommt funken, also die drahtlose 
Übertragung von Störungen. Dafür sind sie nicht bekannt für massive 
Spannungseinbrüche, der Strom durcz die Spule eines Relais steigt 
langsam und ist keine Belastung für eine Spannugsquelle - ganz im 
Gegensatz zum Strom den ein Motor zieht, das kann beim Anlaufen schon 
mal das 10- 20 fache des Nennstroms ssin.

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Schaltplan wäre hilfreich . . .

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Demi schrieb:
> Wenn ich versuche die Relais zu schalten bricht die Spannung komplett ab

Was verstehst du unter abbrechender Spannung?

Autor: Max M. (jens2001)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Demi schrieb:
> ein RXB-6 angeschlossen

Das ist eine 2-Channel Modul!
Warum benutzt du beide Anschlüsse?
Dein "Anschlussschema" sieht seltsam aus.

B.t.W.
Hat ein Säbelzahntieger auf dem Teil gekaut oder was ist mit den Relays 
passiert?

Autor: BnE (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 12V Versorgungen des Motors und deren Freilaufdioden haben doch 
vermutlich mit der 5V Versorgung des Arduinos gar nicht viel zu tun, 
oder? Du solltest das Relais erstmal ohne die 12V und die Motoren zum 
laufen bringen. Man hört ja wenn es schaltet.

Autor: BnE (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:
> Warum benutzt du beide Anschlüsse?
> Dein "Anschlussschema" sieht seltsam aus.

Er kann die beiden Anschlüsse des Motors unabhängig mit +12V oder -12V 
verbinden. Ich sehe aber nicht wie man da überhaupt Freilaufdioden 
hinbekommt. Von -12V nach +12V? Braucht man ja nicht. Und hinter dem 
Relais am Motor ist die Richtung umkehrbar.

Demi, vielleicht hast du doch mit den Dioden die 12V kurzgeschlossen und 
die 5V für den Arduino hängen da auch irgendwie mit dran?

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BnE schrieb:
> Demi, vielleicht hast du doch mit den Dioden die 12V kurzgeschlossen und
> die 5V für den Arduino hängen da auch irgendwie mit dran?

Ein Schaltplan, der die Bezeichnung verdient, wäre schon etwas schönes.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Das fertige Modul hat aber bloss eine Freilaufiode an der Spulenwicklung

Vermute ich auch, aber deshalb muss man das Relais richtig herum 
anschließen.

Falk B. schrieb:
> Ein Schaltplan wäre hilfreich . . .

Definitiv, sonst bleibt es bei den Spekulationen.

Autor: BnE (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:
> Vermute ich auch, aber deshalb muss man das Relais richtig herum
> anschließen.

Das Modul hat einen Steuereingang (pro Kanal) der über einen Transistor 
das Relais schaltet. Da kann man nichts umdrehen.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, war mir nicht klar. Dann vergiss meine Beiträge hier ... :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.