Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Günstige Bezugsquelle LPC15xx?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tom (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kennt jemand eine günstige Bezugsquelle für LPC1517JBD48? Die LPC 
scheinen ja generell irgendwie nicht sonderlich gängig im Hobbybereich 
zu sein. Ich suche so ca. 20 Stück. Irgendwie gefallen die mir deutlich 
besser als die STM32; bei denen habe ich immer den Eindruck, als wenn es 
aufgebohrte 16-bitter sind. Auch die Pin-switch-matrix ist super bei den 
LPC15xx. Für einen geplanten kleinen Hausbus habe ich mir wegen des 
Preises auch das Bluepill Board angeschaut. Aber schon alleine I2C ist 
dort ein Graus. Gut, ist etwas unfair, die sind geburtsmäßig ja etliche 
Jahre auseinander.

von Jim M. (turboj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm bei 20 Stück wären es bei Digikey ~80,- EUR, das ist über der Grenze 
für den kostenlosen Versand - und unterhalb der Grenze für den Zoll.

von Uwe B. (Firma: TU Darmstadt) (uwebonnes)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom,

schau mal Dir auch mal neuere STM32 Familien an als den STM32F1. Mit dem 
STM32F303CBT6 kommst Du bei Digikey auf aehnliche Kosten wie fuer den 
LPC1517JBD48, aber mit M4 Kern plus DSP.

Insbesonders beim Pinmux aka Remap ist STM32F1 wirklich grauslich...

von jz23 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Conrad 1113786

Oder bei Mouser

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die LPC11/13/15 sind leider alle teurer und so Spottbillig Angebote wie 
bei (einigen wenigen) STM32 habe ich da auch noch nicht gesehen und ich 
suche da auch öfter.
Günstiger ist der neue LPC845 (oder die noch kleineren 812 oder 824), 
der hat 64 kB Flash / 16 kB RAM und kostet im 10er Pack etwas über 2€ 
brutto pro Stück (bei Mouser). Auch wenn das 'nur' ein M0 ist wird der 
für viele Steueraufgaben im Haus reichen.

: Bearbeitet durch User
von Christopher J. (christopher_j23)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
> Irgendwie gefallen die mir deutlich
> besser als die STM32; bei denen habe ich immer den Eindruck, als wenn es
> aufgebohrte 16-bitter sind

Ja, das sind sie von der Peripherie her auch.

Tom schrieb:
> Für einen geplanten kleinen Hausbus habe ich mir wegen des
> Preises auch das Bluepill Board angeschaut. Aber schon alleine I2C ist
> dort ein Graus.

I2C beim F1 ist tatsächlich ziemlich kaputt. Wie die Chinesen den Preis 
für die Bluepills hinbekommen ist mir nach wie vor ein Rätsel. Bei 
Mouser kostet der nackte Chip deutlich mehr als ein LPC15xx.

Die F0-Serie wäre mit Sicherheit auch einen Blick wert, da du für die 
Busgeschichte vermutlich nicht so viel Rechenleistung benötigst. Auf der 
anderen Seite denke ich mir auch, dass der Controller-Preis bei so einem 
Hausbussystem sowieso (fast) egal ist und wenn du mit den LPCs gut 
zurechtkommst, dann würde ich auch einen solchen nehmen. Ich würde da 
vor allem auf Langzeitverfügbarkeit achten.

von Lutz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jz23 schrieb:
> Conrad 1113786

Gefragt war nach 2 Dutzend Chips, nicht nach dem Kauf der Fabrik ;-)

Die LPC sind wirklich nicht sonderlich verbreitet; schade eigentlich. 
ELPRO hat zwar etliche zu erschwinglichen Preisen, aber die Serie leider 
auch nicht.

von W.S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
> kennt jemand eine günstige Bezugsquelle für LPC1517JBD48?

Naja, bei Farnell und ab 50 Stück für 3,51€ netto halte ich für 
bezahlbar.
Sind bei Mouser auch nicht billiger.

Deine Bedenken wegen der 16 Bit Peripherie bei den STM32 kann ich 
teilen. Ist mir auch schon öfters sauer aufgestoßen.

Ein Tip von mir: Guck dir die Chips von Nuvoton mal an. Sind preislich 
OK und es ist auch alles von M0 bis M4F dabei. Und die haben einen 
Inet-Shop.

W.S.

von Christopher J. (christopher_j23)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
W.S. schrieb:
> Ein Tip von mir: Guck dir die Chips von Nuvoton mal an. Sind preislich
> OK und es ist auch alles von M0 bis M4F dabei. Und die haben einen
> Inet-Shop.

Preislich sind die natürlich top und ich habe auch keine Zweifel daran, 
dass die Taiwanesen ordentliche Chips produzieren aber wo kann man die 
denn außerhalb des Online-Shops noch beziehen? Das einzige was ich 
gefunden habe war Avnet Asia mit minimum order quantity > 250 St. Die 
alleinige Abhängigkeit von der Lieferfreude des Nuvoton-Shops würde mir 
persönlich schon ein bisschen sauer aufstoßen. Für Großserien mit > 10k 
St. sieht die Sache natürlich ganz anders aus. Da lohnt es sich 
bestimmt, ein oder zwei Euro am Controller zu sparen aber für privat bei 
25 St.?

von temp (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://de.futureelectronics.com/de/technologies/semiconductors/microcontrollers/32-bit/Seiten/1043153-LPC1549JBD48QL.aspx?IM=0

Hier habe ich immer meine lpc11c24 oder lpc11c14 gekauft. Die habe ich 
bisher nirgends günstiger gefunden. Gerader der lpc11c24 mit CAN 
Transciver auf dem Chip ist für Sachen wie Hausbus optimal. Die LPC15er 
Serie ist da in meinen Augen overpowerd. Auch die Pin-Switch-Matrix ist 
mit Vorsicht zu genießen. Gerade wenn es um schnelle PWM,ADC bei 
Motorsteuerungen u.s.w. geht verursacht das zusätzliche Verzögerungen. 
Alles in allem ist das Teil auch deutlich komplexer in etlichen Teilen. 
Für einen Hausbus würde ich den auf keinen Fall nehmen.
Nicht uninteressant für die genannte Anwendung wäre auch die KE06 Serie 
von Freescale. Vor allem weil sie mit 5V betrieben werden können und es 
Gehäuse gibt die für Grobmotoriker besser geeignet sind als LQFP48.

von Matthias Larisch (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich baue gerade nen Hausbus mit STM32F072 und externen TI HVD230 Can 
Transceivern - bin vom Design und Preis damit zufrieden (wenn ich nicht 
gerade nicht-funktionierende Can Transceiver vor mit hätte).

https://github.com/NerdyProjects/HouseBusNode kannst du dir ein paar 
Impressionen holen, bin aber noch ganz am Anfang der Entwicklung :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.