Forum: Markt Macht Reichelt jetzt in Eigenmarken? (RND-Lab, XLABs)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Peter M. (r2d3)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.

Dieser Tage flattert mir eine Werbung von Angelas Erben in's Haus.

Im Mini-Katalog gab es Artikel von Marken, von denen ich bis daher auch 
nie etwas gehört hatte (siehe Titel). Die Suchmaschine des Marktführers 
brachte auch keine Erhellung.

Sind Xlabs und RNDLab die "Voltcraft" von Reichelt?

Auffallend:

Das Multimeter XLAB "VAL M0010" gibt es auch von Peaktech als 3443 oder 
3445.
Die sehen alle aus wie die Multimeter von CEM.

http://cem-instruments.de

Irgendwie verstehe ich die Strategie von Reichelt nicht.
Wollen den optimalen Preis für das Multimeter austesten?

von Luca E. (derlucae98)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Peter M. schrieb:
> RNDLab

RND ist wohl eine Eigenmarke von Distrelec/Dätwyler und da Reichelt zu 
Dätwyler gehört, ist das RND Sortiment auch bei Reichelt zu finden.

von Peter M. (r2d3)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!
Ich kannte den Namen des Reichelt-Käufers noch gar nicht.

von Thomas E. (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Peter M. schrieb:
> Angela

Angelika! Angela ist was anderes.

von Thomas V. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wer weiß wo Frau Merkel noch so die Fäden zieht :-)

von Peter M. (r2d3)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
> Peter M. schrieb:
>> Angela
>
> Angelika! Angela ist was anderes.

Danke Thomas. Ich bin ein Freund der sprachlichen Präzision. Hier 
sollten die handelnden Personen klar abgegrenzt werden. :)

Wenn Angela an der Stelle von Angelika stünde, müssten wir ja mit 
hunderttausenden chinesischen Bauteilen rechnen, die nach Deutschland 
sollen, aber die nicht vom Zoll geprüft werden dürften. :)

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Am besten finde ich den "Hersteller" FREI. Anscheinend heißt das, die 
Excel-Zelle zu dem Name ist frei oder leer.
https://www.reichelt.de//Herstellersuche/103/index.html?ACTION=103&LA=103;MANUFACTURER=FREI
7931 Artikel

von Sebastian L. (sebastian_l72)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph K. schrieb:
> Am besten finde ich den "Hersteller" FREI. Anscheinend heißt das, die
> Excel-Zelle zu dem Name ist frei oder leer.
> 
https://www.reichelt.de//Herstellersuche/103/index.html?ACTION=103&LA=103;MANUFACTURER=FREI
> 7931 Artikel
ach , "Hersteller freibleibend" ist eine uralte Bezeichnung für "wir 
liefern dann das billigste was wir finden konnten."  Das gab es schon 
bevor es Excel mit 6 Saiten gab. "Angebot freibleibend" ist auch so eine 
beliebte Sache.... Da kommen dann Extraposten ohne Ende auf die 
Rechnung.

von Benjamin K. (bkausbk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich weiß, dass "Voltcraft" zu Conrad gehört. Hatte darüber mal 
einen ausführlichen Bericht gelesen/geschaut. Die lassen da von 
verschiedensten chinesichen Herstellern Geräte bauen und verkaufen es 
unter Voltcraft.

von Jürgen L. (temp1234)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Auf alle Fälle haben die unter RND ähnliche Gehäuse wie Bopla zu 
deutlich besseren Preisen. Auch die XLR-Stecker und Buchsen sind denen 
von Neutrik ebenbürtig, nur nicht im Preis. Meinetwegen können die so 
weitermachen.

von René F. (therfd)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen L. schrieb:
> Auf alle Fälle haben die unter RND ähnliche Gehäuse wie Bopla zu
> deutlich besseren Preisen. Auch die XLR-Stecker und Buchsen sind denen
> von Neutrik ebenbürtig, nur nicht im Preis. Meinetwegen können die so
> weitermachen.


Noch ein kleiner Tipp weil ich das gerade hier lese, auch TME verkauft 
günstig gute Gehäuse unter der Eigenmarke "Combiplast" vermutlich sind 
auch einige von Bopla, die Gehäuse Serie "CP-15" sind zum Beispiel 1:1 
die Gehäuse aus der Ultramas Reihe, kosten aber nur 1/3 und enthalten 
schon die Aufstellfüße welche bei Bopla extra kosten. Kleiner 
Wermutstropfen: Die Kunststofffarbe ist nicht schön grau sondern hat 
meiner Meinung nach einen leichten Grünstich und die mitgelieferten 
Frontplatten bestehen nur aus Kunststoff.

von Arne R. (ebps)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
René F. schrieb:
> die Gehäuse Serie "CP-15" sind zum Beispiel 1:1
> die Gehäuse aus der Ultramas Reihe

Und beim Anfassen merkt man auch gleich, warum die billiger sind: 
waehrend die Variante von Bopla sehr hochwertig wirkt, ist das 
TME-Gehaeuse aus so einem (gefuehlt) "schmierigen" Plastik gefertigt und 
fuehlt sich entsprechend billig an. Ich wuerde auch vermuten, dass die 
Bopla-Gehaeuse besser mit hohen Temperaturen klarkommen.

von René F. (therfd)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Arne R. schrieb:
> René F. schrieb:
>> die Gehäuse Serie "CP-15" sind zum Beispiel 1:1
>> die Gehäuse aus der Ultramas Reihe
>
> Und beim Anfassen merkt man auch gleich, warum die billiger sind:
> waehrend die Variante von Bopla sehr hochwertig wirkt, ist das
> TME-Gehaeuse aus so einem (gefuehlt) "schmierigen" Plastik gefertigt und
> fuehlt sich entsprechend billig an. Ich wuerde auch vermuten, dass die
> Bopla-Gehaeuse besser mit hohen Temperaturen klarkommen.


Haptisch konnte ich bei meinen Exemplaren keinen Unterschied 
feststellen, nur der Farbton war meiner Meinung nach grässlich, so 
gingen 3/4 Gehäusen wieder zurück (sollte Bestandteil eines Messeaufbaus 
werden), für manche private Basteleien kann ich mir aber durchaus 
vorstellen sie zu verwenden. War ja nur ein Beispiel von mir ;)

von Arne R. (ebps)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
René F. schrieb:
> Haptisch konnte ich bei meinen Exemplaren keinen Unterschied
> feststellen,

Interessant, vielleicht haben die das Plastik geaendert? Ich habe meine 
vor einigen Jahren schon gekauft.
> nur der Farbton war meiner Meinung nach grässlich

Stimmt, die COmbiplast-Variante ist so gelblich, "natur" nennt man die 
Farbe glaube ich ;-).

> für manche private Basteleien kann ich mir aber durchaus
> vorstellen sie zu verwenden.

Klar, warum auch nicht? Mache ich mit meinem auch.

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arne R. schrieb:

> Interessant, vielleicht haben die das Plastik geaendert? Ich habe meine
> vor einigen Jahren schon gekauft.

Bei den Eigenmarken ist kein Lieferant definiert. Das können heute 
Überbestände von Bopla sein und morgen gepresste Chemieabfälle aus 
China. Was gerade verfügbar und günstig ist.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.