Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Welcher Transistor ist das?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Mark U. (residuum)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

könnt ihr mit bitte bei der Identifizierung dieses Bauteils helfen? Es 
ist wahrscheinlich ein Transistor, über den eine Diode angesteuert wird.

Der Anschluss rechts unten ist mit GND verbunden, der obere Anschluss 
geht zur LED.

Vielen Dank schon mal.

Gruß
Markus

: Verschoben durch Moderator
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die LED geht dann vermutlich über einen Vorwiderstand an eine positive
Versorgungsspannung, oder?

Dann ist das ein npn-Schalttransistor vom Typ „Feld, Wald und Wiese“.
Der genaue Typ ist doch für so eine Funktion völlig unerheblich.

von sk&h (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein KRC101S, ein Digitaltransistor.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Das ist ein KRC101S, ein Digitaltransistor.

Dann ziehe ich meine Einschätzung des Feld-, Wald- und Wiesentransistors
zurück. ;-)  Der hat natürlich schon eingebaute Vorwiderstände.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn in einem Schaltplan neben dem Symbol "NA" stehen würde, hätte ich 
ihn prompt nicht bestückt (not applicable).

von Sven D. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit wann stehen in Schaltplänen die SMD Codes von Bauelementen?

von Der Andere (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Das ist ein KRC101S, ein Digitaltransistor.

Kannst du bitte mal erklären wie du das herausgefunden hast.
Das NA ist erst mal einfach, siehe oben genannte Seite:
http://www.s-manuals.com/smd/na

Aber den Rest?

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Andere schrieb:
> hinz schrieb:
>> Das ist ein KRC101S, ein Digitaltransistor.
>
> Kannst du bitte mal erklären wie du das herausgefunden hast.
> Das NA ist erst mal einfach, siehe oben genannte Seite:
> http://www.s-manuals.com/smd/na
>
> Aber den Rest?

Typisches Marking von KEC.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Andere schrieb:
> Aber den Rest?

Intelligent guessing, würde ich mal vermuten. ;-)

von Der Andere (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, ich dachte schon mir fehlt da ein wesentliches Verständnis.
Danke für die schnelle Rückmeldung

von Mark U. (residuum)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem Diodentester kann folgendes gemessen werden:

C(-) - E(+): ca. 1,5V

Widerstände werden folgende gemessen (beide Polaritäten):
B-E: ~10k

Das würde sich ja mit dem "Digitaltransistor" decken.

Frage ist jetzt nur: Woher bekomme ich Ersatz?

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://assets.nexperia.com/documents/data-sheet/PDTC143E_SER.pdf

Sollte man bei den üblichen Distris bekommen.

von Mark U. (residuum)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke dafür.

Meistens bestelle ich bei Reichelt. Gibt's da etwas vergleichbares?

Die Suche nach npn Resistor/Widerstand etc. förderte nichts zutage.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus E. schrieb:
> Danke dafür.
>
> Meistens bestelle ich bei Reichelt. Gibt's da etwas vergleichbares?

BCR112

von Äxl (geloescht) (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DTC124 hat dann 2x22K, sollte auch gehen...
Oder DTC123 hat 2K2 zur Basis und 47K B-E

von Mark U. (residuum)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BCR112 würde passen. Vielen Dank!

Was mir aber noch nicht klar ist, wie teste ich so einen Transistor? Der 
Diodentester liefert keine brauchbaren Messwerte wegen der eingebauten 
Widerstände.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> wie teste ich so einen Transistor?

In einer Testschaltung benutzen, würde ich mal sagen.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:
>> wie teste ich so einen Transistor?
>
> In einer Testschaltung benutzen, würde ich mal sagen.

ACK.

von Mark U. (residuum)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das würde sicher gehen. Ist halt ein bisschen aufwendig. Vor allem, da 
auf der Platine einige dieser Transistoren verbaut sind.

von Der Andere (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus E. schrieb:
> Das würde sicher gehen. Ist halt ein bisschen aufwendig. Vor allem, da
> auf der Platine einige dieser Transistoren verbaut sind.

Ansonsten messen:
Wenn an Basis 5 (3,3)V sind dann sollte am Kollektor < 0,5V sein.
Wenn an Basis ca. 0V sollte am Kollektor ca. 5 (3,3)V zu messen sein.

von Jens G. (jensig)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das würde sicher gehen. Ist halt ein bisschen aufwendig. Vor allem, da
>auf der Platine einige dieser Transistoren verbaut sind.

Ach was.
Einfach Durchgangstester richtig rum gepolt an E und C.
Und zw. B und E z.B. mit Netzteil oder Batterie eine (sinnvolle) 
Spannung anlegen. Das sollte eine Reaktion im Durchgangstester 
hervorrufen, was zumindest die generelle Funktion des T belegen sollte.

von Mark U. (residuum)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das habe ich jetzt mal gemacht.

Bei den funktionierenden Transistoren kann ab ca. 1,3V zwischen B-E 
Durchgang zwischen C-E gemessen werden.

Bei den andern gibt es keinen Durchang, die werden wohl defekt sein und 
müssen ersetzt werden.

Vielen Dank für alle Tips!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.