Forum: Markt [S] Dienstleistung - EPROM brennen - Motorola MCM68766


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tom N. (thomas_n994)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suche jemanden, der einen geeigneten EPROM Programmierer besitzt, einen 
Motorola MCM68766 EPROM hat und brennen kann (Tandy Ext. Basic ROM). 
Dieser braucht meines Wissens nach 25V dafür.

Angebote für EPROM + Programmieren mit Preisvorstellung inkl. Versand.

Danke.

von Gerald B. (gerald_b)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.usbid.com/assets/datasheets/27/mcm68766.pdf

Sieht wie ein 8 Kbyte, also ein 2764 EPROM aus. Warum ausgerechnet der 
von dir genannte Dinosaurier? Einen 2764 haben sicherlich mehr Leute in 
der Kiste.
Gibts Beschränkungen bezüglich der Zugriffszeit? Den von dir genannten 
"Motorroller" gibt es lt. DB mit 300-450ns.

von Georg G. (df2au)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du den Code, der da hinein gebrannt werden soll? Das (E)Prom ist 
mehr oder weniger Standardware.

von A. M. (annell)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, kann ich dir morgen sagen! Habe hier ein DAT I/O System zur 
Verfügung, damit sollte es gehen...

von Andreas M. (andi2013)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald B. schrieb:
> Sieht wie ein 8 Kbyte, also ein 2764 EPROM aus.

fehlen nur irgendwie 4 Pins...?

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald B. schrieb:

> Sieht wie ein 8 Kbyte, also ein 2764 EPROM aus. Warum ausgerechnet der
> von dir genannte Dinosaurier? Einen 2764 haben sicherlich mehr Leute in
> der Kiste.

Und die überzähligen vier Pins sägst Du ab?

Ein 2764 mit passendem Adapter würde natürlich gehen. Adapter von 28 auf 
24 Pins waren zu C64-Zeiten gängig.


Mein Data I/O Sprint Expert kann das Ding brennen, falls der TO es 
irgendwo auftreiben kann.

von Tom N. (thomas_n994)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist für einen Tandy CoCo 2. Das Extended Basic ROM soll nur mit diesem 
EPROM funktionieren.

Und das ROM File hab ich natürlich. Das ERPROM wie schon erwähnt, leider 
nicht.

: Bearbeitet durch User
von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom N. schrieb:

> Und das ROM File hab ich natürlich. Das ERPROM wie schon erwähnt, leider
> nicht.

Dann solltest Du vielleicht wirklich über einen 2364to2764-Adapter 
nachdenken (erster Treffer bei Google: 
https://restore-store.de/home/12-adapter-2364-2764.html ) und den mit 
einem normalen 27C64 bestücken. Notfalls das EPROM einlöten, dann bleibt 
das relativ flach.

Der 2364 ist eben jener Masken-ROM, zu dessen Entwicklung der MCM68766 
diente. Wobei auch damals(tm) eigentlich jeder mit i2764 und Adapter 
hantiert hat...

von Georg G. (df2au)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist ein 8k*8 Eprom, bei dem im Gegensatz zum Industriestandard /OE 
fehlt. Ausserdem sind einige Adressleitungen anders benannt.
1
Pinout:
2
+-----o---+
3
A7 | 1 24| Vcc
4
A6 | 2 23| A8
5
A5 | 3 22| A9
6
A4 | 4 21| A12
7
A3 | 5 20| /CS
8
A2 | 6 19| A10
9
A1 | 7 18| A11
10
A0 | 8 17| D7
11
D0 | 9 16| D6
12
D1 |10 15| D5
13
D2 |11 14| D4
14
Vss|12 13| D3
15
+---------+

Da das Original schlecht zu beschaffen ist, würde ich ein 27C64 mit 
Adapter nehmen.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls auch für den mit Adapter zu verwendendenden 2764 ein 
Programmierservice gesucht wird: Segor in Berlin bietet so etwas an.

von Gerald B. (gerald_b)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn sowieso schon ein Adapter nötig ist, dann kann man auch gleich 
einen OTP EPROM, einen parallelen EEPROM oder einen parallelen FLASH 
(was man gerade so rumfliegen hat) im PLCC32 Gehäuse im Adapter proggen 
und dann auf einen Adapter auf Lochraster schmieden. Das ist dann im 
Endeffekt auch nicht größer, als ein DIL-Keramikgehäuse.

von Andreas M. (andi2013)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hätte 8kx8 bipolar PROMs (N82HS641AN)im DIL24 hier, da müsste man nur 
die acht 1kbyte-Blöcke anders anordnen, da A10...12 etwas anders belegt 
sind.
Vorausgesetzt, die leicht höhere Stromaufnahme und die kürzere 
Zugriffszeit stören nicht.
Programmieren kann ich die allerdings auch nicht.

Gruß

Andreas

von Andreas R. (daybyter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Christoph Z. (rayelec)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom,
ich bin mir ziemlich sicher, irgendwo so ein EPROM in meinem Fundus zu 
haben. „Leider“ ist letzterer riesig und ich kann Dir nicht garantieren, 
dass ich es auch finde.

Christoph

von Steffen H. (Firma: www.shotech.de) (mc_sho) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe einen XELTEK SuperPro 3000U Programmer. Der kann den MCM68766 
programmieren.

Gruss
Steffen

von Andreas R. (daybyter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann diese Eproms immer noch bei ebay und Co kaufen. Hab ich schon 
mehrfach erfolgreich getan. Leider nicht sooo billig. :-(

von Tom N. (thomas_n994)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die ganzen Antworten.

Hab mittlererweile jemand aufgetrieben, der mir ein originales Ext. 
Basic ROM liefern kann.

Aber durch die ganzen Infos bin ich wenigstens schon mal etwas schlauer, 
wenn ich doch nochmal sowas benötigen sollte.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.