Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Relaiskarte um Signal zwischen kanäle ausschalten zu können


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von West R. (Firma: FH) (westrocki58)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe thermperaturmodulen mit 16 Kanälen und Strom-Spannungmodulen 
mit jeweils 8 Kanälen zu kalibrieren. meine Kalibrator kann nicht alle 
kanälen gleichzeitig kalibrieren und ich will nicht die ganze zeit das 
kabel  von einer Kanal zu andere umstecken. Aus diesem Grund suche ich 
eine Relais karte mit usb oder RS232, die meine Signale von Kalibrator 
zu meinen Modul mit einer Taster umschaltet kann und signal Thermosignal 
(uV) und spannung bis 30 v oder mehr kann

hat jemand von euch einen Hersteller oder typ der Karte??
ich danke euch

Rocki

von Falk B. (falk)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Da brauchst du aber sehr gute Relais mit Goldkontakten etc. uV über 
Relais ist heikel. Solche Relaikarten gibt es von den 
Meßtechnikhersteller. Aber Vorsicht, die kosten RICHTIG Geld!

https://www.meilhaus.de/34902a.htm

: Bearbeitet durch User
von West R. (Firma: FH) (westrocki58)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank Falk,

ich möchte die Relaiskarte in Messtechnik verwenden

von U. M. (oeletronika)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
> West R. schrieb:
> Aus diesem Grund suche ich eine Relais karte ...
> ... signal Thermosignal (uV) und spannung bis 30V oder mehr kann
Die 30V sind unkritisch, aber evtl doch nicht, wenn man nahe 0V kommt.
Die uV (und der resultierende Strom) sind aber immer kritisch für 
einfache Relaiskontakte (auch in Gold).

Dafür sollte man Relais verwenden, die extrem kleine Spannungen und 
Ströme überhaupt noch schalten können.
https://standexelectronics.com/de/ressourcen/technische-bibliothek/technische-informationen/technologie-datenbuch-reed-switch/

Da fallen mir nur Reedrelais ein, mit speziellem Kontaktmaterialien, wie 
z.B. Rhodium oder Rhutenium (je nach Herstelltechnologie).
Für extrem hohe Ansprüche gibt es auch quecksilberbenetzte Kontakte, 
aber das geht dann wohl doch wohl etwas zu weit (nV/FA-Bereich und 
darunter).

Da diese aber auch messbare Thermospannungen erzeugen können (schon 
durch die Eigenerwärmung der Spuele, gibt es für solche Signale 
spezielle Kontruktionen:
https://standexelectronics.com/de/produkte/bt-bts-reed-relais/

> hat jemand von euch einen Hersteller oder typ der Karte??
Ich würdd nicht darauf spekulieren, dass man so was mit irgend einer 
Biligkarte auch China zuverlässig hinbekommt.
Schau nach einer Messkarte, die auch für Thermospannungen geeignet ist.
Oder nimm eine billige Karte mit Transitortreibern und steuere damit die 
Relais an. Die kann man ja auch mal auf eine Lochrasterkarte löten.
Beachte, dass jede Erwärmung auch zu Thermospannungen führen wird.
Gruß Öletronika

von West R. (Firma: FH) (westrocki58)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen dank,
ich suche nach einer Relaiskarte mit solchen Relais

von georg (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
U. M. schrieb:
> Für extrem hohe Ansprüche gibt es auch quecksilberbenetzte Kontakte

Die sind aber auch nicht nur teuer, sondern anspruchsvoll - i.A. müssen 
sie in einer bestimmten Lage betrieben werden, schliesslich ist 
Quecksilber eine Flüssigkeit. Das ist z.B. möglich in Tischgeräten mit 
Karteneinschüben, muss aber beim Layout der Karten berücksichtigt 
werden.

Georg

von West R. (Firma: FH) (westrocki58)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen Dank

von oszi40 (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kleine Spannungen über Reedrelais sind schon möglich, haben aber einen 
faden Beigeschmack, da die Spule auch ein Signal einstreuen kann. 
Deshalb Messung im richtigen Zeitfenster starten und Stromversorgung 
schön glätten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.