Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Ptot-Verständnisfrage


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Relais (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn ich ins Datenblatt von einem BTS555 schaue wird ein Ptot von 
360Watt angegeben. Ich schalte aktuell einen 24V Gleichstommotor.Die 
Stromaufnahme beträgt ca. 25-30A. Dabei wird der BTS kaum richtig warm. 
Es ist nur ein kleiner, passiver Kühlkörper verbaut.
Widerspricht sich das nicht zum Ptot-Wert?

: Verschoben durch Moderator
von Arduino Fanboy D. (ufuf)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Relais schrieb:
> Dabei wird der BTS kaum richtig warm.
> ...
> Widerspricht sich das nicht zum Ptot-Wert?
Nöö....
Es ist ja nicht die Leistung des Verbrauchers gemeint, sondern die Wärme 
Leistung, welche am BTS entsteht.


Wenn der BTS 360Watt verbrät, wird er innerhalb weniger ms explodieren.
Und dann ist er Tot.
(ja, ok, die Dinger haben Schutzschaltungen, die sollten den GAU meist 
abwenden können)

: Bearbeitet durch User
von Kioskman (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Nein das ist kein Widerspruch.
Ptot ist die totale Verlustleistung für die der smart switch ausgelegt 
wurde. Die elektrische Leistung deines Motors ist nicht gleich der 
Verlust am "Schalter". Du musst die Spannung über dem "Schalter" messen, 
wenn dieser eingeschaltet ist. Diese Spannung multiplizierst du mit dem 
Strom. Nun hast Du die Verlustleistung.

von Relais (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok ich kann teilweise folgen denke ich.
Nur die Erklärung mit der Spannung über dem Schalter leuchtet mir nicht 
ganz ein. Muss ich dann nicht die Differenz der Eingangsspannung und 
Ausgangsspannung des BTS hernehmen? Die Eingangsspannung und die 
Ausgangsspannung ist ja nahezu identisch. Alternativ die Differenz von 
Eingangsstrom und Ausgangsstrom?

von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde sagen, Du liest Dir erst mal das Ohmsche Gesetz an.

von Relais (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich dachte ich hätte dies getan. Mich hat nur der Satz mit der 
Eingangsspannung über dem Schalter ins Schleudern gebracht. Die 
Eingangsspannung über dem Schalter ist schließlich fast identisch mit 
der Ausgangsspannung. Die Verlustleistung ist die Leistung die am BTS 
"verbraten" wird. Die kann ich doch über den gemessenen Strom VOR dem 
BTS und NACH dem BTS errechnen oder?

von Dominic M. (dommii)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..und diese nahezu identischen Spannungen ergeben den kleinen 
Spannungsabfall der in Verbindung mit dem Laststrom für die Verlustwärme 
im BTS verantwortlich ist.

Beste Grüße, Dominic

von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Relais schrieb:
> Ich dachte ich hätte dies getan.
Sicher?

> Die Eingangsspannung über dem Schalter ist schließlich
> fast identisch mit der Ausgangsspannung

eben auch nur fast. Da ist der Punkt.

In einer Reihenschaltung sind die Ströme gleich (Und zwar absolut 
gleich).
So, und jetzt versuch es noch einmal.

: Bearbeitet durch User
von Relais (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, dann leuchtet es mir ein. Ich hab den BTS nicht als "Verbraucher" in 
Reihe gesehen.
Danke schön.

Beitrag #5294472 wurde vom Autor gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.