Forum: HF, Funk und Felder Erlaubte Bandbreiten lt. Bundesnetzagentur


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Normler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liebe Freundinnen und Freunde,

ich arbeite seit neuestem mit Radarsystemen und habe schon oft gehört, 
dass beispielsweise im C-Band maximal 250 MHz Bandbreite benutzt werden 
dürfen.

Allerdings finde ich die Norm nicht. Im Frequenzplan der 
Bundesnetzagentur stehen nur die einzelnen Bänder, aber nicht die 
erlaubten Bandbreiten.

Ich glaube, dass meine Suchbefehle und Begriffe verbessert werden 
können. Besonders möchte ich die erlaubten Bandbreiten der jeweiligen 
Radarbänder wissen, also C-Band, Ka-Band etc. Ich freue mich auf eure 
Hilfe.


Grüße
M. Normler

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Für den Betrieb aktiver Sendetechnik brauchst du eine Frequenzzuteilung.
In dieser stehen dann die technischen Parameter beschrieben, die du
einhalten musst.

Eine solche Zuteilung kannst du nun entweder als Einzelzuteilung
bekommen (gegen Gebühr), dann müsstest du in deine Zuteilungsurkunde
schauen, welche Parameter du einhalten musst.

Oder aber du benutzt eine der Allgemeinzuteilungen, dann steht in
den veröffentlichten Dokumenten, was du dabei zu beachten hast.

von Normler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lieber Jörg,

danke für deine Antwort. Das mit den Zuteilungen habe mir jetzt genauer 
angeschaut, vielen Dank dafür. Hierbei ist vor allem die zulässige 
Leistungsdichte im jeweiligen Spektrum beschrieben.

Ich wollte eher auf die zulässigen Bandbreiten hinaus. Es gibt ja ISM 
Bänder in denen ich für Laborzwecke arbeiten kann. Bsp. 5,725 GHz bis 
5,875 GHz. Das ISM Band ist hier 150 MHz breit. Also kann ich sagen, 
dass ich in diesem ISM Band 150 MHz zur Verfügung habe richtig?

Gibt es explizierte Normen für das ISM Band?

Hier wird von der Bundesnetzagentur auf das Band 77-81 GHz mit 
Leistungsdichtenbeschränkungen verwiesen 
(https://www.bundesnetzagentur.de/SharedDocs/Downloads/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Unternehmen_Institutionen/Frequenzen/Allgemeinzuteilungen/2004_59_KfzKurzstreckenradar79GHz_pdf.pdf?__blob=publicationFile&v=6)

Darf ich dann hier mit 4 GHz Bandbreite arbeiten? Oder bin ich bei der 
Annahme komplett auf dem falschen Dampfer?

Viele Grüße

M. Normler

von Normler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also unter 
https://www.bundesnetzagentur.de/SharedDocs/Downloads/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Unternehmen_Institutionen/Frequenzen/Allgemeinzuteilungen/2003_76_ISM_pdf.pdf?__blob=publicationFile&v=5

werden die ISM Bänder beschrieben. Darauf wollte ich hinaus. Darf man 
die ISM Bänder, die ja leider ziemlich schmalbandig sind, komplett 
ausnutzen?

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Normler schrieb:
> Es gibt ja ISM Bänder in denen ich für Laborzwecke arbeiten kann.

Das ist ein Trugschluss.

ISM steht für „Industrial, Scientific, Medical applications“.  Das
sind Anwendungen wie die „Kurzwelle“ beim Arzt, die Erzeugung eines
Plasmas mittels HF oder der berühmte Mikrowellenherd.  Die HF wird
dort nicht vorsätzlich abgestrahlt, allerdings ist eine Abstrahlung
im Rahmen der Anwendung halt nicht völlig vermeidbar.  Daher haben
diese Anwendungen ihre eigenen Bänder zugeteilt bekommen, damit sie
keine Frequenznutzer auf anderen Bändern stören.

Später hat man dann begonnen, in diesen Bändern auch noch vorsätzliche
Abstrahlung zuzulassen.  Den Anfang dürfte dabei der CB-Funk gemacht
haben.  Aber: eine vorsätzliche Aussendung ist keine ISM-Anwendung,
folglich findest du für diese, sofern sie in den ISM-Bändern
zugelassen sind, jeweils eigene Allgemeinzuteilungen.  So darf halt
zwar ein Mikrowellenofen durchaus mit 1 oder 2 Watt „herumschweinen“
(letztlich lediglich limitiert durch die einzuhaltenden Grenzwerte
für den Personenschutz), aber WLAN darf trotzdem nur mit maximal 100 mW
im gleichen Frequenzbereich abstrahlen.

Ansonsten: wenn nur eine spektrale Leistungsdichte angegeben ist, dann
darfst du im Zweifelsfalle diese auch auf das komplette Band anwenden.
Vorsicht natürlich an den Bandenden: außerhalb des Bandes darf (fast)
nichts davon ankommen.

: Bearbeitet durch Moderator
von Purzel H. (hacky)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Band 77-81GHz ist fuer die Autoradaranwendung spezifiziert. Mit 
einer Leistungsdichte von -3dBm/MHz. Resp 55dBm max. Die Leistungsdichte 
integriert ueber die 4GHz ergeben 2W mittlere Leistung. Waehrend die 
55dBm fuer vielleicht 300Wpeak stehen.
Bedeutet man kann eine 300W TWT mit 0.6% dutycycle pulsen lassen... 
cool.

: Bearbeitet durch User
von Ralph B. (rberres)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwölf M. schrieb:
> Das Band 77-81GHz ist fuer die Autoradaranwendung spezifiziert. Mit
> einer Leistungsdichte von -3dBm/MHz. Resp 55dBm max. Die Leistungsdichte
> integriert ueber die 4GHz ergeben 2W mittlere Leistung.

Das Horn hat ja auch noch Antennengewinn durch seine Richtwirkung.
Ich schätze mal auf Grund der Kompaktheit sind das maximal 20db.

20mW mittlere Leistung erscheint mir realistisch.

Zwölf M. schrieb:
> Waehrend die
> 55dBm fuer vielleicht 300Wpeak stehen.

das währen am Sender 3Watt. Kann ich mir im Konsumbereich bei 77GHZ 
nicht vorstellen. Auch nicht als Pulsleistung.

Zwölf M. schrieb:
> Bedeutet man kann eine 300W TWT mit 0.6% dutycycle pulsen lassen...
> cool.

Kannst ja mal bei den Zulassungsbehörden nachfragen, was die davon 
halten.

Mal abgesehen das schon aus Kostengründen eher keine TWT in Frage käme.

Ralph Berres

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.