mikrocontroller.net

Forum: Projekte & Code Library für BME280


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: M. K. (sylaina)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe eine kleine Lib in C für den BME280/BMP280. Die I2C-Funktionen 
sind für Atmel AVRs geschrieben (ich hatte einen Atmega328P bei der 
Entwicklung benutzt), können aber sicher auch für andere µCs angepasst 
werden. Vielleicht hilft es ja dem ein und andern.

Zu finden ist die Lib unter: https://github.com/Sylaina/bme280

Autor: malsehen (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Trockene Luft bei Dir?
;-)

Autor: M. K. (sylaina)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man so sagen. Ich hatte kurz zuvor gelüftet ;)

Autor: Micha E. (Firma: privat) (bmsr-techniker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sylaina,

welches Display verwendest Du und könntest Du bitte mal den kompletten 
Code posten?

Grüße Micha

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha E. schrieb:
> welches Display verwendest Du

Findest Du auch in dem Verzeichnis:
https://github.com/Sylaina/oled-display

Autor: M. K. (sylaina)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha E. schrieb:
> Hallo Sylaina,
>
> welches Display verwendest Du und könntest Du bitte mal den kompletten
> Code posten?
>
> Grüße Micha

Ist ein SSD1306-Display, dass ich bei eBay ersteigert habe. Den Code für 
das Display findest du, wie schon gesagt wurde, auch unter meinem oben 
verlinkten Github-Account: http://github.com/sylaina/

Autor: Nikolaus S. (Firma: Golden Delicious Computers) (hns)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Info, falls jemand danach sucht. Treiber gibts auch direkt von 
Bosch:
https://github.com/BoschSensortec/BME280_driver

Und in Linux auch: 
https://elixir.free-electrons.com/linux/v4.15.2/source/drivers/iio/pressure/bmp280-i2c.c#L56

Autor: Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Boschtreiber ist aber viel zu aufgeblasen und nutzt obendrauf noch 
floats.
Da schreibt man den doch lieber selber, hab ich auch gemacht:
http://www.fritzler-avr.de/HP/Librarys/BME280_his.php

Beid er lib vom Köhler vermisse ich irgendwie die ganzen 
Einstellungsmöglichkeiten wie das Sampling, Filter und Standby.

Autor: M. K. (sylaina)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mw E. schrieb:
> Beid er lib vom Köhler vermisse ich irgendwie die ganzen
> Einstellungsmöglichkeiten wie das Sampling, Filter und Standby.

Die macht man in der init bei mir, aktuell muss man dazu noch ins 
Datenblatt schaun ;)

Autor: Michael R. (fisa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mw E. schrieb:
> Der Boschtreiber ist aber viel zu aufgeblasen und nutzt obendrauf noch
> floats.

Korrekt. ich hab mich vor jahren mal mit dem BMP280 beschäftigt, und die 
Umrechnung gut optimiert. Im Endeffekt war dann eine float-Variante fast 
gleich schnell als die Bosch-int32 Variante.

Beitrag "Re: Bosch BMP280: Umrechnungen vereinfachen?"

Wenn ich mir euren Code ansehe, denke ich dass dieselben Optimierungen 
auch hier möglich wären...

Autor: M. K. (sylaina)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mw E. schrieb:
> Beid er lib vom Köhler vermisse ich irgendwie die ganzen
> Einstellungsmöglichkeiten wie das Sampling, Filter und Standby.

Hatte grade etwas Langeweile und habe die Einstellmöglichkeiten 
implementiert. ;)

Michael R. schrieb:
> Korrekt. ich hab mich vor jahren mal mit dem BMP280 beschäftigt, und die
> Umrechnung gut optimiert. Im Endeffekt war dann eine float-Variante fast
> gleich schnell als die Bosch-int32 Variante.

Bei mir sind es die im Datenblatt angegebenen Funktionen. Eigentlich bin 
ich damit auch recht zufrieden, werde mir deine Lösung aber mal 
anschaun.

Autor: Keanu (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,

ich bin auch gerade dabei mit eine Lösung für meinen Mikrocontroller zu 
finden ich habe einen Teach Dongle ADuC832. Ich bin kein Fachmann und 
weis nicht genau wie ich deinen Treiber weiter nutzen soll und ihn 
dementsprechend auf mein gerät anpassen soll. Ich weiß nur, dass es mit 
dem Controller möglich ist über i2c zu kommunizieren. Wäre echt klasse 
wenn du mir da weiterhelfen könntest.

Viele Grüße

Keanu

Autor: M. K. (sylaina)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diesen Mikrocontroller hab ich nicht, ich hab mir mal das Datenblatt 
angeschaut und eigentlich ist das nur ne Fleißarbeit. Ein wenig C kannst 
du ja sicher, daher empfehle ich dir dich ein wenig mit I2C mal zu 
beschäftigen für deinen µC. Ist wirklich nicht schwer.

Autor: Robert S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M. K. schrieb:
> Ein wenig C kannst
> du ja sicher, daher empfehle ich dir dich ein wenig mit I2C mal zu
> beschäftigen für deinen µC.

es gibt doch lib's für i2c ....

Autor: M. K. (sylaina)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, die gibt es. Da stellt sich die Frage ob die Funktionen äquivalent 
ist zu der I2C-Lib, die ich geschrieben habe. Das muss halt entsprechend 
implementiert werden und wie gesagt, das ist nicht wirklich schwer aber 
man muss sich hinsetzen und es machen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.