mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software I2C-Tester mit Software für PC als Fertiggerät


Autor: Tech Nick (technick2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennt einer der Nutzer einen einfachen aber guten und stabilen 
USB-I2C-Master zum Anschluss an Notepads, um konkret I2C-Sensoren mobil 
auslesen zu können?

Es geht um eine größere Anlage mit mehreren Punkten an denen gemessen 
werden muss.

Ich habe mehre threads hier durchgesucht, aber nur Hinweise auf Bausätze 
und Chips gefunden, die Ich dann mit Linux und eigenen Programmen 
bedienen muss. Auch das Arduino-Projekt und das GITHUB-Projekt kenne 
Ich. Für euch mag das ok sein, aber Ich brauchte das komplett mit 
Software als Fertiggerät und zwar pro Techniker 3x Hardware und einmal 
Software. Man muss das kaufen und nachkaufen können.

Es sollte idealerweise auch so eine Art Logfunktion geben, um den ganzen 
Bus zu speichern, aber auch auf high level zu decodieren, um z.B. 10x 
die Sekunde immer dieselbe Adresse auszulesen und den Wert zu loggen.

Zumindest muss die Software es erlauben, per Knopfdruck eine 
Befehlssequenz abzusenden und das Empfangene anzuzeigen.

Optimal wären bis zu 1MBit Datenrate, gut 400k, aber wenn es nicht geht 
, würde zur NOt auch 100k reichen.

Danke

Autor: Tech Nick (technick2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eines, das Ich über einen thread gefunden habe:

https://www.mouser.de/new/ftdi/ftdiusbtompsse/

Welche Software könnte Ich damit einsetzen?

Selber Programmieren scheidet aus Zeitgründen aus.

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben dazu den tracii der deine Anforderungen erfüllt:
http://www.telos.de/produkt/i2c_master/

Ist allerdings kein Sonderangebot.

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Michael X. schrieb:
> http://www.telos.de/produkt/i2c_master/

"Mit unseren Produkten erhalten Sie die moderne Windowssoftware telos 
I2C Studio und die .NET basierte Softwarebibliothek telos I2C 
Framework."

Die belieben wohl zu scherzen?

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tech N. schrieb:
> um konkret I2C-Sensoren mobil
> auslesen zu können?

Es gibt ja wohl mehr als einen Typ I2C-Sensoren.
Wenn Du mal die konkrete Bezeichnung nennen würdest, würde das die Suche 
enorm vereinfachen.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Sensor braucht auf jeden Fall eine eigene Software, die ist doch bei 
jedem anders. Der Raspberry hat schon I2C drin, eine Bus-Scan-Software 
ist auch schon drin. Aber zum Loggen eines Sensors muss man suchen.
http://abyz.me.uk/rpi/pigpio/examples.html
da sind ein paar Sensoren mit Software darunter, aber wie Peter schon 
schrieb, sag mal wie der heißt.

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
eventuall https://i2cchip.com .

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"größere Anlage mit mehreren Punkten" - ist das immer derselbe Typ 
Sensor mit dem gleichen I2C-Bus-Chip?
Das wäre keine gute Idee, denn die Adresse ist üblicherweise fest 
vorgegeben, kann höchstens auf ein paar Werte umgejumpert werden.

Besser wäre in dem Fall ein SPI-Bus in "Daisy-chain", also jeder Sensor 
hat ein Data-in und ein Data-out sowie einen gemeinsamen 
Datenübernahme-Eingang.
Die werden hintereinandergeschaltet und die Software muss dann die Werte 
wieder auseinandersortieren.

Autor: Guido Körber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage ist leider übersetzt zu lesen als "Ich brauche eine Lösung die 
auf magische Weise meine Spezifikationen kennt und macht was ich 
brauche".

So geht das leider nicht…

Wie schon geschrieben wurde sind sehr viele Sensoren auf dem Markt 
unterwegs die unterschiedlich funktionieren und vielleicht auch noch 
kalibriert werden müssen. Und selbst wenn man das geklärt hat ist immer 
noch offen wie viele Daten, wie schnell und zu welchem Zweck 
aufgezeichnet und/oder ausgewertet werden sollen.

Hardwareseitig fehlt dann auch noch solche Information wie mit welcher 
Spannung die Sensoren arbeiten, was für ein Stecker verwendet werden 
soll etc.

Autor: Tech Nick (technick2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter D. schrieb:
> Es gibt ja wohl mehr als einen Typ I2C-Sensoren.
> Wenn Du mal die konkrete Bezeichnung nennen würdest, würde das die Suche
> enorm vereinfachen.

Ja, wenn Ich DAS mal vorher wüsste. Das Protokoll wollte Ich eigentlich 
abtrennen, d.h. mit einer Art Script abdecken.

Ich benutze z.B. ein Terminalprogramm, das Serielle Kommandos senden 
kann und über die normale RS232 raus geht. Damit würde Ich gerne 
arbeiten. Es braucht also eine Software, die von einer Adresse was lesen 
kann und was schreiben kann.

Das I2C-Protokoll ist ja eigentlich fest definiert und sollte nicht vom 
Sensor abhängig sein.

Autor: Tech Nick (technick2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guido Körber schrieb:
> Hardwareseitig fehlt dann auch noch solche Information wie mit welcher
> Spannung die Sensoren arbeiten, was für ein Stecker verwendet werden
> soll etc.

Ok, da gebe Ich Dir Recht. Die Sensoren arbeiten mit 3,3V sind aber 
schutzmässig gegen 12V gesichert. D.h. man könnte sie auch gut mit 5V 
ansteuern.

Autor: Frank K. (fchk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tech N. schrieb:

> Das I2C-Protokoll ist ja eigentlich fest definiert und sollte nicht vom
> Sensor abhängig sein.

Definiert sind die Primitive
- Start
- Restart
- Stop
- Send Byte, Get ACK/NACK
- Receive Byte, Send ACK/NACK

Alles, was darauf aufbaut, kann beliebig komplex sein und ist definitiv 
nicht standardisiert.

fchk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.