Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug [S] 3-D Druck anfertigen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Fabian F. (fabian_f55)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

hat jemand einen 3D-Drucker zur verfügung, der mir einen Behälter&Deckel 
drucken kann (s.Bild)?

Der Behälter ist 60x80x100mm
Wandstärke ist 1mm, kann aber auch angepasst werden, wenn die 
Drucktechnik es erfordert.
Der Behälter sollte wasserdicht sein (Drucklos, Max 40°C. Ggf. mit 
PU-Lackierung/Harz auf der Innenseite)

Keine besondere Anforderung an die Toleranz. Der Deckel sollte halt 
drauf passen.
Kommerzielle Angebote liegen so bei 65€-100€ zzgl. Versand für  Behälter 
und Deckel.

Bei interesse spätestens bis 14.2. melden.

von xXx (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Fabian F. schrieb:
> Wandstärke ist 1mm, kann aber auch angepasst werden,

Ist schon Sportlich mit 1mm. Hast Du keine bedenken, das es beim 
Anfassen nicht zusammen klappt.

2mm besser 3mm wären da besser. Denk mal darüber nach und bessere dein 
Modell nach.

von Daniel B. (daniel_3d)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie du wahrscheinlich bereits erfahren hast, ist ein Teil aus dem 
3D-Drucker im FDM-Verfahren normalerweise nicht wasserdicht. Durch 
geeignete Maßnahmen kann man es allerdings wasserdicht machen.
Allerdings ist deine Deckel-Konstruktion sowieso nicht dicht.
Eine plane Fläche ist bei diesen Abmessungen, nur an den Ecken 
verschraubt, sowieso nicht dicht zu bekommen. Außer du verklebst den 
Deckel mit Dichtmasse, aber das ist wohl so nicht von dir vorgesehen.
Man müsste auch mal über die restliche Konstruktion drüberschauen, weil 
sie mir nicht sonderlich fertigungsgerecht scheint, zumindest für 
3D-Druck.

Hast du das Teil auch als 3D-Dateiformat?
Dann könnte ich mal drüberschauen.

: Bearbeitet durch User
von Fabian F. (fabian_f55)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

unser Drucker im Büro hat keine Probleme mit 1mm Wandstärke 
(Laser-Sinter), ich denke aber bei extrudierten muss man warscheinlich 
dicker drucken?
Die Wände sind nur dünn um Material zu sparen. Spricht nix dagegen die 
dicker zu machen. Wenn man die Vertiefungen raus macht, sind die Wände 
3mm.
Wasserdicht nur im Sinne, dass das Wassr nicht durch die Wände sickert. 
Der Deckel dient dazu, dass kein Viechzeug IN den Behälter kommt.

von Daniel B. (daniel_3d)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fabian,
ich habe dir eine Nachricht geschrieben.

von Rudi A. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe Dir ebenfalls eine Nachricht geschrieben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.