Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik HyCap; 5 F - Ladestrom


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Ingo S. (Firma: privat) (nisus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

der Werbung verfallen, habe ich mir einen HyCap gekauft.
Dessen benannten Werte entsprechen 5 Farad und das bei einer maximal 
zulässigen Spannung von 3 Volt.
ja cool...
Überall lese ich, wie toll und schön der Lade-/Entladestrom sein soll...
Der Hersteller gibt Ströme bis zu 10 Ampere an...

Jetzt sitze ich hier und denke, etwas stimmt nicht.
Egal was ich anstelle, den Kondensator bekomme ich bei 1,5 Volt nur
mit 150 mA ge-/entladen.
Auch am Netzteil...das könnte bei 1,5 Volt bis 2 Ampere liefern.

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Ingo S. (Firma: privat) (nisus)

>der Werbung verfallen, habe ich mir einen HyCap gekauft.

Datenblatt?

>Egal was ich anstelle, den Kondensator bekomme ich bei 1,5 Volt nur
>mit 150 mA ge-/entladen.

Wie mißt du das? Möglicherweise ist dein Meßgerät in dem Strommeßbereich 
zu hochohmig. Geh mal auf den 10A oder 20A Meßbereich.

von Ingo S. (Firma: privat) (nisus)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Lade-/Entladestrom messe ich durch das Multimeter.
(- ; Multimeter ; HyCap ; + )
Bei der Einstellung "10 A" , erhalte ich ein Ergebnis von 0,35 Ampere.

Ich habe es gerade mal ohne Multimeter getestet.
Dabei zuckt die Stromanzeife des Netzteils auf über 1 Ampere. Ok...
Dann sinkt diese schnell auf 0.5 Ampere und fällt dann langsam weiter 
ab.

Es wird dann der Messwiderstand des Multimeters sein.

Danke :D

von Cappy (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also du schließt ihn hart kurz?
Datenblatt sagt 100mOhm, bei 3 Volt (voll geladen) macht das 
30A...meinst du nicht du solltest das auf die 5 A aus dem Datenblatt 
begrenzen?

von Ingo S. (Firma: privat) (nisus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Ladezyklus ohne Strombegrenzung galt nur dem Test.
1 mal probiert...
Hoffentlich ist das nicht so schlimm.
Aber ehrlich...jetzt lädt er schneller in der gleichen Messanordnung. 
Könnte sogar daran liegen, daß er durch den ungeschützten Ladevorgang an 
Kapazität eingebüßt hat.

: Bearbeitet durch User
von nachtmix (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ingo S. schrieb:
> Es wird dann der Messwiderstand des Multimeters sein.

Der, und der Widerstand deiner Zuleitungen!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.