Forum: Haus & Smart Home Elektroheizung, Steuerung im Eimer


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Schöngeist (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
brauche mal die Hilfe von Experten:
Wir heizen unsere Wohnung teilweise über Elektro(Koalit) Heizkörper. 
Diese werden derzeit per Funk angesteuert. Direkt an der Heizung sitzt 
eine Platine mit Relais, welche andauernd kaputt geht. Jedes mal 150€. 
Die Steuerungen an sich sind ebenfalls der letzte Müll.

Meine Frage: Kann ich mit einem Arduino, Temperaturfühler und einem 
Relais die Steuerung selbst nachbauen? Spricht irgendwas dagegebn? Gibt 
es hier Erfahrungen? Die Heizungen haben 230V und bis zu 3000 Watt.
Vielen dank!
Schöngeist

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wenn der Arduino andauernd kaputt geht?

von Horst (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Schöngeist schrieb:
> Kann ich mit einem Arduino, Temperaturfühler und einem
> Relais die Steuerung selbst nachbauen?

Sorry, aber wenn Du das hier fragen mußt, kannst Du das sicher nicht 
dauerhaft stabil und sicher bauen.

Jemand, der sich damit auskennt, kann das, ist auchg nicht schwer, aber 
dasd ganze sicher für den Dauerbetrieb bauen braucht schon etwas 
Erfahrung.

von Oliver S. (oliverso)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schöngeist schrieb:
> Meine Frage: Kann ich mit einem Arduino, Temperaturfühler und einem
> Relais die Steuerung selbst nachbauen?

KLassische Frage, klassische Antwort: Keine Ahnung. Nur du selber 
weisst, was du kannst.

Man kann sicherlich mit einem Arduino eine Steuerung bauen, die die 
Heizung ansteuern kann. Ob das sinnvoll ist, sei dahingestellt. Man kann 
vermutlich auch einfach einen x-beliebigen Thermostaten anklemmen.

Oliver

von Georg A. (georga)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
> und wenn der Arduino andauernd kaputt geht?

Wäre das noch billiger als 150EUR...

Natürlich kann man da was mit Arduino oder sonstigem uC-Kram machen. Das 
Entscheidende ist ein zuverlässiges dickes Relais. Solid-State-Relais 
wäre auch möglich.

Aufgrund der Fragestellung gehe ich aber davon aus, dass da evtl. nicht 
ganz soviel Elektronikerfahrung vorhanden ist. Und da wird es bei der 
Spannung und den Strömen dann wieder kritisch...

Wenn ich mich nicht täusche, gibt es für so Elektroheizungskram aber 
auch generische Funksteckdosen mit zentralem Thermostat. War jahrelang 
bei einem Bekannten im Einsatz und lief da problemlos.

von Schöngeist (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage zielte eher auf Erfahrungen ab, völlig unwissend bin ich 
nicht.

Leider findet man im Internet kaum etwas zu Elektroheizungen (hat halt 
kaum jemand).
Die Thermostate, die ich bisher gefunden habe waren alle nicht für den 
Betrieb von Fußbodenheizungen, welche geringere Leistungen aufweisen.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte hier neulich ein Paar Empfänger von zentral gesteuerten 
französischen E-Heizungen (Name vergessen) und bei beiden war der 
X-Kondensator im Kondensatornetzteil defekt. Austauschen - fertig.

von Hobbyelektroniker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine Frage hier ist schon etwas komisch, denn du fragst nur ob deine 
diverse Vorstellung möglich ist. Normal hätte man erwarten können, du 
berichtest zuerst mal genau was an diesem Relais kaputt geht und wie man 
dies verhindern oder wesentlich verbessern könnte.

Was nützt also sinngemäß ein Arduino der letztlich wieder ein Relais 
oder ähnliches steuert, das dann eventuell genau so kaputt geht?
Zuerst mal die Ursachen klären, dann hinterfragen ob diese eleminiert 
werden könnten.

Vermutlich geht der Relaiskontakt wegen zu hoher Belastung kaputt. Dann 
wären Fragen hier zur Vermeidung etc angebracht. Also sogenannte Snubber 
verwenden, Vorschläge hier erfragen. Je nach Lasttyp wäre auch ein Ein 
und Aus schalten im Nulldurchgang nachrüstbar. Es müsste also kein 
Arduino verwendet werden.

von Georg A. (georga)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schöngeist schrieb:
> Die Frage zielte eher auf Erfahrungen ab, völlig unwissend bin ich
> nicht.

Naja, was erwartest du an Erfahrungen, die so extraordinär sind, dass 
man sie mit "normaler" Elektronikerfahrung nicht hätte? NTC, uC, kleines 
Display+2 Tasten, Relaistreiber, Relais, etwas SW, zackfettich... Wenn 
man jetzt nicht gross auf Smarthome machen will, ist die "Konzeption" 
eine Sache von 1-2 Minuten, ungefähr solange, wie man braucht, um die 
Bauelemente aus der Bastelkiste zusammenzusuchen. Kritisch ist halt das 
Relais, sowohl durch seine potentiellenRückwirkungen auf den uC beim 
Schalten als auch der Strombelastbarkeit. Bei 3kW kann es schon mal an 
falscher Stelle heiss werden...

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schöngeist schrieb:

> Leider findet man im Internet kaum etwas zu Elektroheizungen (hat halt
> kaum jemand).

Ja, eine solch teure (Verbrauch) Heizung kann sich kaum einer leisten.
Allerdings ist es einer Thermostatsteuerung ziemlich egal, was für
eine Heizung sie ansteuert. Falls das Ausgangsrelais zu schwach ist,
schaltet man ein stärkeres, bzw. ein Schütz nach.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schöngeist schrieb:

> Direkt an der Heizung sitzt
> eine Platine mit Relais, welche andauernd kaputt geht.

Was geht denn kaputt? Falls es das Ausgangsrelais ist, sollte man
dieses gegen ein leistungsstärkeres tauschen.

von Hubert M. (hm-electric)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schöngeist schrieb:
> Wir heizen unsere Wohnung teilweise über Elektro(Koalit) Heizkörper.

Schöngeist schrieb:
> Die Thermostate, die ich bisher gefunden habe waren alle nicht für den
> Betrieb von Fußbodenheizungen, welche geringere Leistungen aufweisen.

Was jetzt? Elektro Heizkörper oder Fußbodenheizung? Fußbodenheizung 
Elektro???

Da Plätschert es wieder so dahin!

Also: Was für Heizungen sind es jetzt genau?
Was für eine Leistung haben die
Was für eine Steuerung ist es, die da immer kaputt geht?
Was geht bei den Steuerungen dauernd kaputt?
Ist es eine Zentrale Steuerung oder Dezentral?

Bilder wären auch gut, die den defekten Teil zeigen, und auch als 
ganzes....

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schöngeist schrieb:
> Wir heizen unsere Wohnung teilweise über Elektro(Koalit) Heizkörper.

So etwas hier?

http://www.jawotherm.de/produkte/

> Diese werden derzeit per Funk angesteuert.

Warum? Wobei hilft das?

von Jens P. (jensomat)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Koalit Heizkörper kenne ich garnicht, ist das eine Art 
Nachtspeicherheizung? https://www.vasner.com/de/elektroheizung/ Als 
moderne Elektroheizung kenne ich nur Infrarotheizungen.

Kennst du schon dieses Forum? http://forum.arduino.cc/ Da scheint es 
ähnliche Fragen zu geben. Vielleicht kann man dir dort weiterhelfen, 
wenn du hier die geeignete Antwort nicht findest. Lieben Gruß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.