Forum: PC Hard- und Software Kostenlosen Cloud Anbieter, der nicht neugierig ist


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Daniela (Gast)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich bin auf der Suche nach einem kostenlosen Cloud Anbieter, den man 
trauen kann :-)
Oder gibt es eine -nicht firmeneigene- Cloud-Software die ich dort 
nutzen kann, als zusätzlicher Schutz?
Habt ihr hier Erfahrungen? Es sollen nur einige Dateien zwischen zwei 
Nutzern synchronisiert werden- realtime wäre super.

von imonbln (Gast)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Von Irgendwas muss der Cloud Anbieter ja Leben, daher gilt wenn Das 
Produkt nichts Kostet, bis du bzw deine Daten das Produkt. :D

Vielleicht reicht das deinen Anforderungen. 
https://www.free-hidrive.com/
dort gibt es 5 GB, allderdings nur für 1 Benutzer, Ihr müsstet also den 
Zugang Teilen. Und Strato macht Werbung das die in Deutschland Hosten.

von Daniela (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klingt logisch! Was hälst du von Mega.nz?

von imonbln (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Daniela schrieb:
> Klingt logisch! Was hälst du von Mega.nz?

Denn Betreiber trau ich noch weniger als Dropbox, Das ist der Service 
von Kim Dotcom a.k.a Kim Schmitz, der ist mir bis jetzt bestenfalls 
durch großspuriges gerede aufgefallen.

von Daniela (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich dachte, bei dem soll alles noch sicherer sein?

Ich habe mir grad allwaysync.com angesehen. Da bräuchte ich eigentlich 
nur einen Webspace mit FTP und könnte das - so wie ich es sehe - darüber 
laufen lassen.

von wendelsberg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
owndrive.com?

Beitrag #5316053 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Ulrich (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt Jottacloud (www.jottacloud.com)
das sind Norweger, die damit Werben, dass sie nicht neugierig sind.

von Daniel A. (daniel-a)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es nur um einen Onlinespeicher, Sicherheit und Privatsphäre geht, 
würde ich die Verwendung von stackable Filesystem-level encryption 
empfehlen: https://en.m.wikipedia.org/wiki/Filesystem-level_encryption

Es gibt viele geeignete derartige Dateisysteme, aber ich habe noch 
keines davon ausprobiert, weil ich alle meine Daten auf meinem eigenen 
Server zuhause speichere, und ich dafür noch keine Zeit hatte.

encfs sieht sehr vielversprechend aus, und ist auf vielen Systemen 
verfügbar: https://github.com/vgough/encfs
Es gibt auch diverse Windows ports, z.B. 
https://github.com/jetwhiz/encfs4win

Ich weiss jedoch nicht, wie zuverlässig diese sind. Ein nettes Feature 
von encfs ist noch der reverse mode, den man verwenden kann, wenn man 
die Daten nur auf Backups verschlüsselt haben will.

: Bearbeitet durch User
von Daniela (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also HiDrive in Verbindung mit Allways Sync funktioniert schon mal nicht 
kostenlos, da man FTP-Zugriff bei Strato erst nach dem Upgrade hat.

Owndrive hat nur 1GB frei und Jottacloud hat wieder seine eigene App. 
Aber ich schau mir die nochmal genauer an.

von Tek (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde irgendeinen Anbieter nehmen und https://cryptomator.org/de/ 
nutzen.
Beide Nutzer müssen natürlich den Schlüssel haben.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Daniela schrieb:

> Es sollen nur einige Dateien zwischen zwei
> Nutzern synchronisiert werden- realtime wäre super.

https://syncthing.net/

open source, vollständig p2p, intra- oder internet, Handy oder PC, uni- 
oder bidirektional, zwei oder mehr hosts pro share, synct permanent im 
Hintergrund in Echtzeit, Transport erfolgt verschlüsselt.

: Bearbeitet durch User
von Karl (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du einen Telekom Anschluss hast, soll angeblich die damit 
verbundene Telekom Cloud ganz brauchbar sein. Ich habs aber noch nicht 
getestet...

von Gert (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Karl schrieb:
> Wenn Du einen Telekom Anschluss hast

Auch Nicht-Telekom-Kunden haben 10GB in der magentaCLOUD zur Verfügung,
Kunden 25GB. Ich bin damit sehr zufrieden.

Gert

Beitrag #5316539 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Jupp (Gast)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Daniela schrieb:
> kostenlosen Cloud Anbieter, den man trauen kann :-)

Vergiss es. Auch kostenpflichtigen Diensten würde ich nie vertrauen. 
Daten sind das Gold der Zukunft, also kann, was heute noch gut ist, 
morgen schon die Hölle sein.

Selber verschlüsseln ist angesagt.

von Schwarzseher (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> https://syncthing.net/
>
> ... Transport erfolgt verschlüsselt.

Leider nur der Transport.

BTsync, was ich davor verwendet hatte (bevor es kommerzialisiert wurde 
:( ), hatte das nette Feature, dass man auch Knoten einbinden konnte, 
die die Files nur verschlüsselt gesehen haben. (auch keine Dateinamen)

Damit konnte man sich mit mehreren Freunden zusammentun und 
Bandbreite/Speicherplatz/Offsite-Backups teilen, ohne dass diese gleich 
Zugriff auf alle gesammelten Kontoauszüge usw. hatten.

Ansonsten ist syncthing ein super Ersatz für btsync.

von Walta S. (walta)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Dropbox - Bad Guys verwenden dropbox weil dort selbst die NSA nicht 
zugreifen darf ;-)

Walta

von Sebastian L. (sebastian_l72)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigener NAS von dir selbst administriert.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian L. schrieb:
> Eigener NAS von dir selbst administriert.

Eigene Cloud, sofern die Kiste keiner klaut.
Der "Vorteil einer Cloud ist, dass der User sehr schnell von seinen 
Daten getrennt sein kann. Er braucht bloß sein PW, Schlüssel oder den 
Zugang verlieren. Der kluge Bauer legt deshalb nie alle Eier in einen 
Korb.

von Ivo -. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich würde dir, sofern du eine FritzBox hast, zu fritzNAS raten, ich 
benutze es auch und es funktioniert super, wenn du noch von woanders 
drauf zugreifen willst, brauchst du noch ein myFritz-Account, würde dann 
aber bei web.de oder sonstwo eine kostenlose Domain holen und auf die 
FritzBox-Adresse weiterleiten (die myFritz-Domain kann man höchstens als 
unknackbares Passwort einsetzen ;-))

Ivo

von Oliver S. (phetty)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nextcloud auf einem eigenen Server. Lässt sich schon auf vielen 
günstigen Hosting-Angeboten installieren.

von Outi O. (outlaw)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian L. schrieb:
> Eigener NAS von dir selbst administriert.

So sehe ich das auch.

Als NAS ne schöne Synology Diskstation (aus Preisgründen würde ich eine 
aus der "J" Serie empfehlen) und die übers Internet verschlüsselt oder 
noch besser per VPN geshared und alles wird gut und Du gibst nix aus der 
Hand.

von Sebastian L. (sebastian_l72)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Sebastian L. schrieb:
>> Eigener NAS von dir selbst administriert.
>
> Eigene Cloud, sofern die Kiste keiner klaut.
> Der "Vorteil einer Cloud ist, dass der User sehr schnell von seinen
> Daten getrennt sein kann. Er braucht bloß sein PW, Schlüssel oder den
> Zugang verlieren.


Prinzipiell macht es keinen Unterschied wenn man Schlüssel-verlohren hat 
ob man die NAS selber stehen hat, oder eine sonstwie gemietete Lösungen 
da draussen hat.

Wenn ich physischen Zugang habe, kann ich immer noch den Stecker ziehen. 
Das ist eine Option mehr. Hilft aber nix wenn die Ransomware schon 
zugeschlagen hat.
Die Admin nur aus dem LAN zu öffnen ist auch nett.

Aber gegen Dummheit ist halt kein Kraut gewachsen. Wer seine Adresse auf 
den Schlüsselanhänger schreibt und den Schlüssel verliert muss sich 
nicht wundern, wenn das Haus ausgeräumt ist. 2-Faktor Autorisierung 
schaffen auch die kleinsten NAS heute von Haus aus. Nützt aber auch nix, 
wenn das andere Gerät auch im Besitz des Bösen ist.

> Der kluge Bauer legt deshalb nie alle Eier in einen
> Korb.
Den anderen Korb nennt man "Backup" - http://www.taobackup.com/

Wer eine NAS hat, bekommt Appetit auf mehr - Die CPU+Software der 
Preussenkiste ist zwar nett, aber nicht leistungsfähig.


BTW: Wieso sind Autoschlüssel heutzutage so gross und wuchtig, dass sie 
nur noch in Handtaschen passen- Jetzt liegen die Schlüssel immer auf den 
Tischen rum - so lässt sich der Cayenne einfacher klauen als ein 
KdF-Wagen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.