Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ethernet Steckverbinder unklare Pinbelegung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Michael S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

ich füge gerade meiner Ethernet-Steckverbinder Lib in Eagle ein neues 
Bauteil hinzu aber bin mir bei einer Pinbelegung nicht sicher und wollte 
mal fragen ob mir jemand meine Belegung bestätigen kann:

Steckvbinder: JD0-0003NL von Pulse Electronics

Pinbelegung:


P1: TD+
P2: TD-
P3: RX+
P4: CT
P5:
P6: RX-
P7: CR
P8:

Jetzt gibt es noch im PDF im Schaltbild den Shield Anschluss welcher an 
den Kondensator geht. Ist dieser Kondensator nun direkt an das 
Metallgehäuse des Steckverbinders angeschlossen oder ist dieser 
Anschluss P5 oder P8 ?

Für die Frage warum genau dieser Steckverbinder: Er ist der billigste 
100MBit Steckverbinder mit Magnetics den ich gefunden habe.

Gruß
Michael

von Dergute W. (derguteweka)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

Michael S. schrieb:
> Ist dieser Kondensator nun direkt an das
> Metallgehäuse des Steckverbinders angeschlossen oder ist dieser
> Anschluss P5 oder P8 ?

Das Datenblatt wuerd' ich ganz klar so interpretieren, dass der 2kV 
Kondensator an das Buchsengehaeuse geht. Dieses Gehaeuse wird ja auch 
mit 2 Laschen durch Bohrungen in der Platine gesteckt und verloetet. Die 
Pins P5 und P8 haengen in der Luft. Da ist nichts dran angeschlossen - 
zumindest liefert mir das Datenblatt keinen Anhaltspunkt, dass da doch 
irgendwas dranhinge.

Gruss
WK

von Harald (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Billigster Steckverbinder:
Hast du bei Würth Elektronik geschaut? Bitte nicht die 
Mouser/Digikey/usw. Preise für Würth-Artikel zu Grunde legen, dass sind 
totale Mondpreise. Direkt telefonisch erfragen, die helfen auch gerne 
bei Mini-Stückzahlen. Inkl. fertiger Eagle-Lib (auf der Seite) und 
deutschem Support.
Und nein, ich arbeite nicht dort. Bin nur zufrieden mit denen.

von georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael S. schrieb:
> aber bin mir bei einer Pinbelegung nicht sicher

Warum musst du die überhaupt in der Lib haben? Die Belegung ist genormt, 
und da kommt ein entsprechendes Kabel rein, fertig. Interessant für das 
Layout ist nur die andere Seite, die mit den Trafo-Wicklungen.

Ausserdem kommen die Anschlüsse J1 bis J8 auf der Leiterplatte ja 
garnicht vor, es gibt ja auch keine Pins dafür.

Georg

von Dieter W. (dds5)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> Interessant für das
> Layout ist nur die andere Seite, die mit den Trafo-Wicklungen.

Genau darum geht es ja hier, wozu sonst bräuchte man eine LIB?
Deshalb liegen ja auch an P4 bzw. P7 die Mittenanzapfungen der 
Übertrager.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.