Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Sammellinse für IR LED


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Julius H. (juliushuck)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich baue gerade ein Lasertagsystem und brauche noch eine Linse, um das 
IR-Licht zu bündeln, da es aus der LED mit 20° Streuung rauskommt.
Ich brauche also eine Sammellinse, mit dem Durchmesser: ca 1cm. Die 
Brennweite kann von 1mm :) bis etwa 5cm sein. Das ganze sollte aber 
nicht zu teuer sein.

Kennt jemand eine Seite, wo man die bekommt oder kennt jemand ein Modell 
oder irgendwo ein angebot (auf ebay oder so)?

Julius

: Verschoben durch Moderator
von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für nahes Infrarot, wie es aus deiner LED kommt, tun es Linsen für 
sichtbares Licht durchaus. Die Brennweite verändert sich etwas [1], aber 
du wirst den Krempel ja ohnehin justieren müssen.


[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Infrarotindex

von Neugieriger (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ! Wenn Du wirkliches IR hast nimm einen Hohlspiegel . 
Oberflächenbedampft . Damit geht jede Wellenlänge . Bekommst Du z.B aus 
einem defekten Overhead oder einem alten Diaprojektor .

von Julius H. (juliushuck)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel S. schrieb:
> Für nahes Infrarot, wie es aus deiner LED kommt, tun es Linsen für
> sichtbares Licht durchaus.

Das denke ich auch aber ich finde im Internet einfach keine Seite, wo 
ich mir so eine plankonvexe oder bikonvexe Linse kaufen kann.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Julius H. schrieb:
> Das denke ich auch aber ich finde im Internet einfach keine Seite, wo
> ich mir so eine plankonvexe oder bikonvexe Linse kaufen kann.

Die Suchfunktion vom Forum hast du auch schon versucht zu benutzen?
Beitrag "Re: Objektiv/Linse Halterung für die Leiterplatte"

von Possetitjel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Julius H. schrieb:

> Axel S. schrieb:
>> Für nahes Infrarot, wie es aus deiner LED kommt, tun es
>> Linsen für sichtbares Licht durchaus.
>
> Das denke ich auch aber ich finde im Internet einfach
> keine Seite, wo ich mir so eine plankonvexe oder
> bikonvexe Linse kaufen kann.

http://astromedia.eu/Material-fuer-Selbermacher/OPTI-Media-Glaslinsen:::10_13.html

Das sind zwar Achromate und keine Einzellinsen, aber das
sollte für Deine Zwecke keine Rolle spielen.

von NGC 5. (ngc5907)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
H Julius,

schau mal da: https://optikbaukasten.de/

von Lutz H. (luhe)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Julius H. schrieb:
> aus der LED mit 20°

Eine LED kaufen, die diesen Abstrahlwinkel hat.

von Hp M. (nachtmix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Julius H. schrieb:
> ich finde im Internet einfach keine Seite, wo
> ich mir so eine plankonvexe oder bikonvexe Linse kaufen kann.

Die gibt es schon, aber die Optikhersteller haben gesalzene Preise für 
Präzisionserzeugnisse.

Wenn du eine eingesessenes Fotofachgeschäft in der Nähe  hast, solltest 
du dort einmal anklopfen. Die haben manchmal körbeweise alte Kameras für 
Silberfilm, die niemand mehr haben will.
Oder solchen Kameraschrott für 1€ ersteigern.

von Cab_leer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Regel wird bei Lasertag ein langes plastikröhrchen verwendet um 
den öffnungswinkel zu begrenzen.

Kunststofflinsen bekommst du bei Edmund Optics oder thorlabs. Für
Deine Anwendung genügt der billigste Schrott. Und so viel wirst du auch 
nicht rausholen können. Die Strahlung der LED lässt sich auch nicht 
beliebig gut kollimieren

von Hp M. (nachtmix)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Julius H. schrieb:
> brauche also eine Sammellinse, mit dem Durchmesser: ca 1cm. Die
> Brennweite kann von 1mm :) bis etwa 5cm sein.

Das sagt mir, dass du mit den Grundlagen der geometrischen Optik nicht 
vertraut bist.
Wenn du einen LED-Chip von vielleicht 0,5mm Kantenlänge mit einer Optik 
von 1mm Brennweite abbildest: Wie gross ist dann das Bild in 1m 
Entfernung?
...oder in 10m?


P.S.:
Die Objektive von Fotokameras habn meist Brennweiten von etwa 35mm bis 
70mm, wobei der Schwerpunkt bei etwa 45..55mm liegt.

: Bearbeitet durch User
von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Julius H. schrieb:
> Ich brauche also eine Sammellinse, mit dem Durchmesser: ca 1cm. Die
> Brennweite kann von 1mm :) bis ... sein.

Eine Linse mit einem Öffnungsverhältnis von 0.1?
Du bist goldig.

von Cab_leer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.edmundoptics.de/globalassets/resources/articles/prototyping-illumination-systems-with-stock-optical-components-de.pdf


Das wird dir helfen. Schau dir den Zusammenhang zwischen Die-Größe, 
Brennweite und divergenzwinkel an

Dann kannst du auch ausrechnen wie groß der Durchmesser bei gegebener 
brennweite sein muss damit die Linse überhaupt noch einen Vorteil 
bringt.

Klar, und wenn es gescheit werden soll brauchst du eine asphäre um 
sphärische Abberationen zu vermeiden

von Peter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Aus eigener Lasertagbastelerfahrung kann ich dir die Astromedia Linsen 
empfehlen. Brennweite zwischen 100-200mm passt ganz gut. Zur Not kannst 
du dich bei VR Linsen umschauen. Diese haben aber eine geringere 
Brennweite was den Strahl wieder aufweitet.
1cm Strahldurchmesser ist auf etwas größerer Entfernung unnötig und dem 
Spielspaß eher abträglich.
Es gibt auch LEDs mit kleineren Winkel als 20Grad. Das erhöht dann die 
Ausbeute.
Schöne Grüße
Peter

von Hp M. (nachtmix)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Julius H. schrieb:
> baue gerade ein Lasertagsystem und brauche noch eine Linse, um das
> IR-Licht zu bündeln, da es aus der LED mit 20° Streuung rauskommt

Warum heisst das Ding Lasertag, wenn gar kein Laser drin ist?

von Possetitjel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hp M. schrieb:

> Julius H. schrieb:
>> baue gerade ein Lasertagsystem und brauche noch eine
>> Linse, um das IR-Licht zu bündeln, da es aus der LED
>> mit 20° Streuung rauskommt
>
> Warum heisst das Ding Lasertag, wenn gar kein Laser
> drin ist?

Warum heißt der Computerblitz "Computerblitz", obwohl
da alles andere, aber kein Computer drin ist?

... Hundekuchen ...
... Babyöl ...

:)

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Possetitjel schrieb:

> Warum heißt der Computerblitz "Computerblitz", obwohl
> da alles andere, aber kein Computer drin ist?

Das ist Ansichtsache. Ich würde den in solchen Geräten verbauten
Analogrechner durchaus als Computer bezeichnen.
Der Begriff "light amplification by stimulated emission of radiation",
abgekürzt Laser, passt dagegen m.E. nicht zu einer einfachen LED.

von Stefan M. (derwisch)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs mit Pollin?
Eine billige Briefmarkenlupe besteht auch meist aus nur einer Linse...

von Julius H. (juliushuck)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hp M. schrieb:
> Wenn du einen LED-Chip von vielleicht 0,5mm Kantenlänge mit einer Optik
> von 1mm Brennweite abbildest: Wie gross ist dann das Bild in 1m
> Entfernung?

Deswegen der Smily um zu zeigen, dass es mir egal ist, wie klein die 
Brennweite ist.

von Julius H. (juliushuck)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> kann ich dir die Astromedia Linsen
> empfehlen


Danke genau so was habe ich gesucht. Da wir in der Schule nicht viel 
Zeit haben bis zu den "Naturwissenschaftlichen Tagen" kann ich leider 
kein kmplettes System mit Funk und riesen Software machen. Ich werde nur 
auf kleinere Ziehle schießen, also ist ein Strahldurchmesser von etwa 
10cm schon ganz gut auf 3-4 m entfernung.

von nachtmix (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Julius H. schrieb:
> also ist ein Strahldurchmesser von etwa
> 10cm schon ganz gut auf 3-4 m entfernung.

Dafür reicht Omas Brille.
Vielleicht hat auch der Augenoptiker noch ein paar alte Brillengläser.
Eine Lupe aus dem 1-Euro-Shop tuts auch.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.