Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik WS2812 LED Strip funktioniert nicht mehr


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Pascal (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen Meter LED Strifen WS2812 mit 60 Leds.
Dieser war bisher nicht viel in Betrieb und nun funktioniert er 
plötzlich gar nicht mehr. Vorher bemerkte ich das er wohl einen 
Wackelkontakt hat, denn manchmal leuchteten alles LEDs in einer Farbe 
(während ein Effekt lief) wenn ich ihn bewegte.
Ich habe die Kabel schon an verschiedene stellen des Streifens angelötet 
aber es funktioniert nichts. Nur wenn ich den Strom drauf gebe, leuchten 
manchmal alle Leds kurz auf. Ich habe auch schon ein anderes Steuergerät 
angeschlossen aber auch das hat nichts gebracht.
Netzteil ist definitiv stark genug.

Dachte immer es könnten einzelne LEDs defekt sein aber der ganze 
Streifen?
Habt ihr noch eine Idee was ich versuchen könnte? Ist der Streifen noch 
zu retten?

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus der Ferne schwer zu beurteilen.

Fehler in der Ansteuerung oder in der Stromversorgung?

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Pascal schrieb:
> Dachte immer es könnten einzelne LEDs defekt sein aber der ganze
> Streifen?

Wenn der Controller in der ersten LED abgeschossen ist, bekommt keine 
der dahinter liegenden mehr irgendwelche Daten. Trenne die erste LED ab 
und probiere, die Daten bei der zweiten einzuspeisen.
Hast du einen Schutzwiderstand in der Datenleitung?

von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Pascal schrieb:
> Dachte immer es könnten einzelne LEDs defekt sein aber der ganze
> Streifen?

Wenn die erste LED defekt ist, kann sie das Signal nicht mehr an die 
LEDs dahinter weitersenden.

Folge: Der ganze Streifen sieht defekt aus.

Schneide die erste LED mal ab und führe das Signal auf die nächste LED 
dahinter.

von Pascal (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die zuführenden Kabel (+ - Di) an die zweite LED gelötet auch 
in die Mitte und fast am Ende. Nichts hat geholfen. Abgeschnitten habe 
ich keine LED. Meint ihr das bringt einen Unterschied?

Wie gesagt, Strom kann ich ausschließen. Denn wenn ich einen anderen 
Streifen dran hänge funktioniert dieser.

Steuermodul kann ich ebenfalls ausschließen.

Widerstand ist vorhanden.

von STM32 Experte (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dieses Problem tritt bei WS2812 immer wieder mal auf. Diese LEDs sind 
ziemlich empfindlich, wenn nur +5V und Datenleitung angeschlossen sind, 
GND jedoch nicht (könnte der Wackelkontakt gewesen sein). Kann immer mal 
wieder passieren, wenn man bastelt. Hier ist in der Regel nur die erste 
LED defekt. Lösung: Die erste LED abschneiden und den Eingang dann 
wieder neu anschließen. Das Kabel niemals zwischen den LEDs anschließen, 
hier blockiert der Ausgang der letzen LED das Datensignal und kann sogar 
den Ausgang des LED-Controllers zerstören.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pascal schrieb:
> Ich habe die zuführenden Kabel (+ - Di) an die zweite LED gelötet auch
> in die Mitte und fast am Ende. Nichts hat geholfen. Abgeschnitten habe
> ich keine LED. Meint ihr das bringt einen Unterschied?

Damit legst Du das Signal auch an den Ausgang der ersten Led. Das würde 
ich nicht machen.


Frank M. schrieb:
> Schneide die erste LED mal ab und führe das Signal auf die nächste LED
> dahinter.

von Pascal (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Danke euch allen! Habe die erste LED abgeschnitten.
Hatte gedacht das es ausreicht die Zuleitungen einfach an die nächste 
anzulöten. Wieder etwas dazu gelernt :)

von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Pascal schrieb:
> Danke euch allen! Habe die erste LED abgeschnitten.

Und der Rest geht nun wieder? Hattest Du vor lauter Begeisterung gar 
nicht geschrieben ;-)

von Jim Beam (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grundsätzlich ist es auch immer ratsam, zwischen Controller und 1. 
WS28-LED einen Vorwiderstand in die Datenleitung einzubauen, ich mache 
das immer mit 100-470Ohm.

Ist stelle mir vor, dass man damit das Problem einer ggf. fehlenden 
Masse (z.B. beim Hotplug oder Wackler) abmildern kann.
Werde mal demnächst testen was hier der maximal-mögliche R ist.

Oder hat da jemand schon Erfahrungswerte...?

von Pascal (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ja klar geht alles wieder!
Das mit dem Vorwiederstand werde ich künftig machen, zumindest beim 
basteln.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pascal schrieb:
> Ja klar geht alles wieder!
> Das mit dem Vorwiederstand werde ich künftig machen, zumindest beim
> basteln.

..und auch im fertigen Projekt?

100R passt schon..

Die neueren WS2813 verzeihen wohl den Ausfall einer Led.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jim Beam schrieb:
> Ist stelle mir vor, dass man damit das Problem einer ggf. fehlenden
> Masse (z.B. beim Hotplug oder Wackler) abmildern kann.

Wieso abmildern.
Es geht einfach darum, zu verhindern, dass der komplette 
Versorgungsstrom - genauer das, was das Steuergerät abgeben kann, 
versucht über die Schutzdioden des Dateneingangs der ersten LED die 
ganze Kette zu versorgen.

> Werde mal demnächst testen was hier der maximal-mögliche R ist.

Als Eingangsstrom der WS2812(B) wird 1uA angegeben, als Kapazität 15pF. 
Die Schwellen für die Logikpegel liegen bei 0.3 bzw. 0.7 * VDD. Da 
braucht man mit dem Widerstand also nicht zu knausern. Selbst bei 1kΩ 
beträgt der Spannungsabfall im normalen Betrieb nur 5mV und die 
Zeitkonstante liegt bei gerade mal 15ns.

von W.A. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jim Beam schrieb:
> Oder hat da jemand schon Erfahrungswerte...?

Halte dich doch einfach an die Empfehlungen von Adafruit.
Die sollten genug Erfahrungen mit den Neopixeln haben ;-)
https://learn.adafruit.com/adafruit-neopixel-uberguide/best-practices

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.