Forum: HF, Funk und Felder WLAN-Empfänger - PCI-e-Karten besser als USB? (Empfang)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Emil G. (balsamico)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ihr,

notgedrungen beziehe ich Internet über einen öffentlichen
Vodafone-Hotspot. Die Geschwindigkeit ist in Ordnung, nur ist die
Verbindung recht abgehackt. Oft muss ich auf den Seitenaufbau mehrere
Sekunden warten. Deswegen wollte ich mir einen anständigen Empfänger
besorgen. Im Moment verwende ich noch den im Notebook integrierten.
Egal, tut eigentlich alles nicht zur Sache.

Meine Frage ist, sind PCI-e-Wlan-Karten besser als USB-Adapter was den
Empfang angeht? Ich habe mir gedacht, bei Grafikkarten ist es ja so,
dass Notebook-Varianten bei denen die Technik auf engsten Raum gedrückt
sein muss (wie bei Wlan-Sticks) wesentlich schlechter sind, als ihre
großen Brüder in Desktop-PCs. Vielleicht stört sich die Technik ja, wenn
sie so eng beieinander ist -so wie auch andere elektrische Geräte zu nah
am Empfänger stören können....

Ist vielleicht alles ein bisschen arg weit hergeholt, aber vielleicht
sind PCI-e-Wlan-Karten ja auch aus einem ganz anderen Grund besser.
Kennt sich jemand von euch gut damit aus?

Falls es so währe, hätte ich an so eine Kombination gedacht:
Karte mit Atheros-Chipsatz und Dual-Band:
https://de.aliexpress.com/item/PCI-Express-Dual-ba...
Und einen Adapter auf USB dazu:
https://de.aliexpress.com/item/USB-3-0-PCI-E-Expre...

Für Atheros und Dualband bezahlt man in der USB-Variante mit Antenne
nicht gerade wenig (Knapp 50€ erinner ich mich, finde es auf Anhieb aber
gerade nicht).

Was meint, oder besser -wisst, ihr? Sind die Karten eurer Erfahrung nach 
besser als USB-Empfänger?


Danke!

von Jim M. (turboj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Üblicherweise ist USB Adapter besser, den den kannste mit 'ner 
Verlängerung ins Fenster hängen. BTDT.

Besseres Signal an der Antenne schlägt potentiell bessere PCIe Anbindung 
um Längen.

von Emil G. (balsamico)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jim M. schrieb:
> Üblicherweise ist USB Adapter besser, den den kannste mit 'ner
> Verlängerung ins Fenster hängen. BTDT.
>
> Besseres Signal an der Antenne schlägt potentiell bessere PCIe Anbindung
> um Längen.

Klar, das Potential einer PCI-e-Anbindung wird nichts bringen, da reicht 
USB2 auch völltig.
Die Antenne einer Karte kann ich mit einem Kabe ja auch überall 
hinhängen, oder nicht?

Mir geht es nur darum, ob die Karten besser sind als die Sticks. Die 
Anbindung wäre ja in beiden fällen USB (am Notebook).

: Bearbeitet durch User
von Schreiber (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Emanuel G. schrieb:
> Mir geht es nur darum, ob die Karten besser sind als die Sticks. Die
> Anbindung wäre ja in beiden fällen USB (am Notebook).

nein, nur sollte man halt einen Stick mit einer brauchbaren Antenne 
nehmen. Und man kann sogar eine Richtantenne anschließen, dann wird der 
Empfang noch besser.

Die Ministicks mit-ohne sichtbare Antenne haben intern eine 
Keramikantenne (oder auch nur ein Fetzen Kupfer auf der FR4-Platine), 
das hat die HF-Eigenschaften einer Dummyload.

von Meister Röhricht (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du koenntest auch einfach einen Winkelreflektor am USB-Stick anbringen.
Den kannst du aus dicker Pappe, Alufolie und ein wenig Kleber in
wenigen Minuten selber bauen.


|
|
+
|\
| \
|  O  <- USB-Stick
|   \
|    \
+-----+--------

|<-- 12 cm -->|

Bringt etwa 6 dB mehr Signal.

Die Konstruktion muss danach aber wirklich in Richtung AP
ausgerichtet werden. Auch die Polarisation muss passen.

von Emil G. (balsamico)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, danke. Das werde ich versuchen.

Also Stick, keine Karte. Sind 2 Antennen besser als eine größere? Oder 
ist es Schwachsinn und 2 Antennen werden nur angebracht, weil es nach 
etwas aussieht?

Sind Realtek-Chipsätze genausogut wie Atheros? Mir geht es rein um den 
Empfang, nicht um Wlan-Passwörter zu stibitzen.

von Meister Röhricht (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab seinerzeit mit viel Glueck noch einen WN822 in der
Atherosversion (muesste V2 sein) in neu kaufen koennen.
Der hat 2 Stummelantennen und keine (WLAN-)Buchse.

Mit 5 m USB-Kabel findet Mann praktisch in jedem Hotelzimmer
noch einen Fleck mit dem das Hotel-WLAN einigermassen tut.

Ein intern sonst baugleicher WN821 versagt da regelmaessig schon.

Ausser auf dem Gebrauchtmarkt wirst du heute aber nur noch
Realtek kaufen koennen.

Von Realtek hab ich noch keine mit externen Antennen gesehen.

von Schreiber (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Emanuel G. schrieb:
> Also Stick, keine Karte. Sind 2 Antennen besser als eine größere? Oder
> ist es Schwachsinn und 2 Antennen werden nur angebracht, weil es nach
> etwas aussieht?

1. Größere Antennen sind (meist) besser wie kleinere.

2. 2 oder 3 Antennen können in einigen Fällen besser sein, wie nur eine 
gleich große

Ich würde es mit sowas probieren:
https://www.pollin.de/p/wlan-usb-stick-logilink-wl0151a-150-mbps-abnehmbare-antenne-711929

In hartnäckigen Fällen noch sowas dazu:
https://www.pollin.de/p/wireless-lan-yagi-richtantenne-tp-link-tl-ant2409a-710955

Emanuel G. schrieb:
> Die Geschwindigkeit ist in Ordnung, nur ist die
> Verbindung recht abgehackt. Oft muss ich auf den Seitenaufbau mehrere
> Sekunden warten.

Das KANN auch daran liegen, dass das 2,4GHz-Frequenzband "gut 
ausgelastet" ist oder der Hotspot einfach zu viele Nutzer hat. Wird es 
denn besser, wenn man mit dem Laptop direkt neben dem Hotspot steht?

Wenn ja: Lösungsvorschlag siehe oben

Wenn nein: Pech gehabt. DSL/Koaxkabel/Glasfaser legen lassen

von Baum (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nutze dafür einen simplen USB Stick mit Bi-Quad Antenne.
Mit der Bi-Quad schaffe ich es sogar das Wlan eines kumpel (2 Häuser 
weiter) durch eine betonwand hindurch zu empfangen.
Es gibt zig anleitungen zum bau solcher Antennen. Ein bisschen Draht, 
stück platine und entsprechende buchse/stecker und es kann losgehen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.