Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug 2 Spulen die einen Kolben bewegen, gibt es so was?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Marco G. (arccra)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich suche etwas was es wahrscheinlich mal wieder nicht gibt, jedenfalls 
habe ich nichts gefunden. Vielleicht könnt ihr mir helfen. Im Anhang ein 
Bild dazu:

Die 2 Spulen sind fest miteinander verbunden, durch das Loch der Spulen 
läuft ein Kolben (vielleicht Plastik) der in der Mitte ein Magneten hat. 
Diesen kann ich dann durch Veränderung der Spannung an den Spulen nach 
oben bzw. unten bewegen.

Schon ein Hinweis nach welchem "Bauteil" ich da suchen müsste würde mir 
schon reichen. Vorab schon mal vielen Dank.

Grüße, Marco

: Verschoben durch Moderator
von Klaus B. (forrestjump)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
such mal nach Coil + Plunger

von Route_66 H. (route_66)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Marco G. schrieb:
> Schon ein Hinweis nach welchem "Bauteil" ich da suchen müsste würde mir
> schon reichen.

Weichenantrieb Modelleisenbahn

von Klaus B. (forrestjump)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ev noch Selenoid

von beep (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco G. schrieb:

> läuft ein Kolben (vielleicht Plastik) der in der Mitte ein Magneten hat
> Diesen kann ich dann durch Veränderung der Spannung an den Spulen nach
> oben bzw. unten bewegen.
>
> Schon ein Hinweis nach welchem "Bauteil" ich da suchen müsste würde mir
> schon reichen. Vorab schon mal vielen Dank.


Vlt. sowas?

bidirektionale Zweispulmagnete / Bistabiler Linearmagnet

https://red-magnetics.com/de/produktgruppen/hubmagnete/rahmenmagnete-bistabil/

von Ach Du grüne Neune (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Route 6. schrieb:
> Weichenantrieb Modelleisenbahn

Da über einen mechanischen Kippmechanismus der Kolben nach Betätigung 
der einen oder anderen Spule in die stabile Endposition gezwungen wird, 
reicht auch ein normaler Eisenkolben (unmagnetisiert).

von npn (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus B. schrieb:
> ev noch Selenoid

Wenn du "Solenoid" meinst, das heisst einfach "Spule"...

von Philipp K. (philipp_k59)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Umkehrhubmagnet

von Marco G. (arccra)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe mal schnell eure Schlagwörter gegoogelt, ich denke da könnte 
ich was finden. Vielen Dank für die vielen und schnellen Antworten!!

Grüße, Marco

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Märklinkasten war das noch einfacher gelöst. Der Stab bestand auf 
einer Seite aus Eisen, die andere Hälfte aus Messing. Mit einer 
Rückholfeder oder durch Schwerkraft wurde der Messingteil in das Innere 
bewegt, der Magnet zog das die Eisenhälfte an.

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
In Edel gibt es sowas von Faulhaber, 'Quickshaft':
https://www.faulhaber.com/de/produkte/lineare-dc-servomotoren/
https://www.youtube.com/watch?v=xeL-8xXQkV8
Schweizer Präzision, nicht billig...

PS:
warum ist das im Offtopic gelandet? Ist doch eindeutig Mechanik?

von Marco G. (arccra)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ein einfacher Mechanismus mit Federung passt leider nicht.

Im Endeffekt sollte es so funktionieren, dass ich durch verschiedene 
Spannungen an den Spulen die Position des Kolbens bestimmen kann.

Durch mehr oder weniger Spannung an beiden Spulen sollte dann die 
"Haltekraft" des Kolbens bestimmt werden können.

Es müssen als 2 Spulen vorhanden sein die gegeneinander wirken können.

Grüße, Marco

von Klaus B. (forrestjump)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@npn
ja, das stimmt,
allerdings wird dieses Wort m.M. nach eher verwendet, wenn es um 
Zylinderspulen wie die gesuchte geht und nicht etwa um HF Spulen.

: Bearbeitet durch User
von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> warum ist das im Offtopic gelandet? Ist doch eindeutig Mechanik?

Es wurde unter "Projekte & Code" gepostet. Dein Vorschlag aber ist gut.

von EF (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau mal unter Stichwort Voicecoil z.B.

http://www.moticont.com/voice-coil-motor.htm

von Herr Troll (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar, beim E-Golf wird so der Motor bewegt. :-)

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco G. schrieb:
> durch verschiedene Spannungen an den Spulen die Position des Kolbens
> bestimmen kann.

Kann man aber nicht, erlerne erst Grundlagen des Magnetismus bevor du 
dir deine private Physik zusammenwünscht.

Man braucht eine Lageerkennung und Regelung, Stichwort Schwebende Kugel, 
bei Festplatten wird dazu die Spur gelesen.

von butsu (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum möchtest du den Linearantrieb genau so lösen?

von Axel H. (axel_h)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab unter - bistable solenoid - auf google einbisschen was gefunden, 
z.b.



http://spule.info/dual_latching_solenoids/
oder
http://www.directindustry.com/prod/nafsa/product-22260-509786.html

von guest...Rainer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, die Doppelspulenantriebe aus dem Modellbahnsektor tun doch genau 
das, was du willst. Wenn du aber eine Lagereglung willst, dann mußt du 
eher bei Linearmotoren nachsehen.
Gruß Rainer

von Marco G. (arccra)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo  Axel H.,

ich glaube das ist was ich gesucht habe. Vielen Dank!

Mal sehen on ich da mal eines zum Testen auftreiben kann.

Grüße, Marco

von butsu (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco G. schrieb:
> Hallo  Axel H.,
>
> ich glaube das ist was ich gesucht habe. Vielen Dank!
>
> Mal sehen on ich da mal eines zum Testen auftreiben kann.

Nein, dass ist nicht, was du gesucht hast, weil:
"Linear solenoid  bistable  polarized" oder "Dual Latching Solenoid / 
Double Hold Solenoids (Bistable Solenoids)" kann eben genau dies nicht:

Marco G. schrieb:
> Im Endeffekt sollte es so funktionieren, dass ich durch verschiedene
> Spannungen an den Spulen die Position des Kolbens bestimmen kann.

Du machst den Fehler, nicht nach einer Lösung deines Problemes (lineares 
Positionieren) zu suchen, sondern du hast dir bereits eine Lösung 
ausgedacht, die (so) nicht, bzw. nur mit sehr hohem Aufwand 
funktioniert.

Da dir das wie's scheint öfter passiert,
(Marco G. schrieb:
> ich suche etwas was es wahrscheinlich mal wieder nicht gibt)
solltest du vielleicht deine Problemlösungsstrategie überdenken ;-)

Warum geht sowas nicht?:
https://de.nanotec.com/produkte/656-l2018s0604-t35x1/

von Jim Beam (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wie wäre es mit einem stinknormalen Modellbau-Servo?
Gibt es auch als "Linear", Ihpay hat ca. z.B. zig Angebote.

Alternativ lässt sich auch jedes Dreh-Servo mit geringem mechanischen 
Aufwand in ein Linear-Servo umfunktionieren.

von Marco G. (arccra)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo  Jim Beam,

leider geht das nicht, es soll so etwas wie ein in Härte und Position 
verstellbarer Stoßdämpfer werden mit dem ich jedoch auch eine Kraft in 
eine der beiden Richtungen wirken lassen kann. Also alles sehr variabel 
und dazu noch schnell anpassbar. Trotzdem danke für deinen Tipp!

Wie aber schon MaWin richtig bemerkt hat, habe ich in dem Thema 
Magnetismus noch nicht viel Erfahrung sammeln können. Dazu ist aber 
dieses Projekt da.

Da der von mir angeschriebene Chinese nicht antwortet und die anderen 
Möglichkeiten sehr teuer sind (ab 40 Euro/Stück), versuche ich mir jetzt 
zu Testzwecken es erst mal selber herzustellen.


Grüße, Marco

von Minimalist (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann mach doch die Positionierung mechanisch (Servo) und die Dämpfung 
magnetisch.
Wie andere bereits anmerkten , ist eine magnetische Positionierung 
vergleichsweise anspruchsvoll.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.