Forum: Haus & Smart Home Schiebetür Relaisschaltung Scheibenwischermotor


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Gilbert B. (gilbertb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

hoffe ich bin hier richtig ;-)
Ich tue mich gerade sehr schwer mit einer "einfachen" Relaisschaltung...
Ziel ist: eine elektrische Schiebetür mit einem 12V Scheibenwischermotor 
zu betreiben.
Vorhanden ist der Wischermotor,
2 "normale" plus geschaltete Lastrelais,
2 kleine Endkontaktschalter (3 polig also Öffner/Schließer)
Dazu entweder Taster oder ein 3 poliger Kippschalter mit "Tippfunktion 
(ON) OFF (ON)
Hat ev. jemand eine Idee?
Nur ganz zu oder ganz auf wäre zu wenig,
Schalter festhalten bis richtige Position erreicht wäre OK ...
2x tippen wie beim Fensterheber im Autowagen wäre schön :-)
(also entweder festhalten, bis die gewünschte position erreicht ist, 
oder durchdrücken zum kompletten Öffen/Schließen)
Wird wahrscheinlich zu kompliziert...oder???

Schönen Abend
LG
Gilbert

von Max D. (max_d)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst auf jeden Fall eine Möglichkeit den Motor umzupolen. Wenn 
deine "Lastrelais" Wechsler sind, dann geht es damit, ansonsten brauchst 
du entweder eine H-Brücke oder Wechsler-Relais oder eine symmetrische 
Versorgung (unpraktisch).
Bei den Wechslern darauf achten, dass sie beim Umschalten keinen 
Kurzschluss produzieren.

Ohne extra Steuerlogik, kannst du eigtl. nur deine Minimalvariante 
(Festhalten bis Position erreicht + Endabschaltung) realisieren.

von Gilbert B. (gilbertb)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe hier 2 Wechsler (siehe Bild)
H Schaltung ... OK kann ich suchen
Wenn man den 3-poligen Kippschalter als "festen" ON OFF ON nehmen würde 
... und 2 Taster parallel schaltet ... sollte doch dann auch ohne große 
Elektronik gehen ... oder ?
Kippschalter fest auf A oder B bis Endschalter ... Taster A oder B bis 
Taster aus ???
lg

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stromrichtung wechseln mit mit 2 Umschaltkontakten siehe dsefaq:
http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm
 Zum Umschalten der Richtung muss man einen Gleichstrommotor M umpolen. 
Das geschieht mit einem doppelpoligen Umschalter oder Relais 2*um als 
Polwender

       /o-----+---+           + --+-----o
 + --o/       |   |               |       /o--+
      : o--+  |  (M)              |  +--o/:   |
      :    |  |   |    oder       |  |    :  (M)
      :/o--+--(---+           - --(--+--o :   |
 - --o/       |                   |       /o--+
        o-----+                   +-----o/
Allerdings sollte man eine kurze Pause einplanen, da der Motor durch 
seine mechanische Trägheit noch etwas "Generator" spielen wird, was zu 
schönen Strömen und Umschaltfunken führen kann.

von Ach Du grüne Neune (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Das geschieht mit einem doppelpoligen Umschalter oder Relais 2*um als
> Polwender

Deine zweite (rechte) Variante ist sicherer, falls mal die 
Relaiskontakte nicht ganz exakt synchron umschalten, gibt es keinen 
Kurzschluss.

von Gilbert B. (gilbertb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK ... danke erst mal,
ich werde mal sehen wie ich die 2. Variante mit Endschaltern 
hinbekomme....
Variante 2 ist also eine H Schaltung? Sieht fast so aus ;-)
Am Ende ist die Ente fett ... wird passen.
Schönen Abend
lg
Gilbert

von Ach Du grüne Neune (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Der Tipptaster kann auch als Kippschalter eingesetzt werden. Beides ist 
jetzt möglich. Bei jeder Position kann gestoppt werden. Bei erreichen 
des Endschalters lässt sich der Motor nur in die Gegenrichtung 
einschalten.

von Gilbert B. (gilbertb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lö lö lö lö löööö lö,
geiler Macker :-)
Entschuldige bitte den kurzen Ausbruch B-)
DANKE! Genau so werde ich die Schaltung bauen.
Schön das einem hier so schnell geholfen wird !

Schönen Abend
lg
Gilbert

von Sebastian L. (sebastian_l72)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Denke bitte an eine Kraftbegrenzung oder Motorstop bei Blockierung.
Was passiert wenn da eine Kinderhand der Tür im Wege ist?
Türen sind weit vor Messern und Leitern der gefährlichste Gegenstand in 
Haushalten (nach Anzahl Kontakt mit der Notfallaufnahmen nach 
Haushaltsunfällen).

Profis müssen die Maschinensicherheitsrichtlinie einhalten. Heimpfuscher 
sollten zumindest das Gehirn einschalten.

Beitrag #5333889 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian L. schrieb:
> Profis müssen die Maschinensicherheitsrichtlinie einhalten.
Die aber auch hinreichend große Schlupflöcher bietet:
https://www.focus.de/auto/ratgeber/sicherheit/einklemmschutz-bei-fensterhebern-gefahr-fuer-kinder-diese-autohersteller-sparen-cent-betraege-auf-kosten-der-sicherheit_id_4872409.html

Gilbert B. schrieb:
> wie beim Fensterheber im Autowagen wäre schön :-)
Korrekt: dann mach bei deiner Tür auf jeden Fall auch den Test mit der 
Gurke.

von Sebastian L. (sebastian_l72)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Sebastian L. schrieb:
>> Profis müssen die Maschinensicherheitsrichtlinie einhalten.
> Die aber auch hinreichend große Schlupflöcher bietet:
> 
https://www.focus.de/auto/ratgeber/sicherheit/einklemmschutz-bei-fensterhebern-gefahr-fuer-kinder-diese-autohersteller-sparen-cent-betraege-auf-kosten-der-sicherheit_id_4872409.html

Das ist kein Schlupfloch, sondern mangelnde Marktaufsicht des KBA.
Um sich über das Gehabe von Autoherstellern aufzuregen ist mir das Leben 
zu kurz geworden.
Nicht Videos drehen, sondern bei der Marktaufsicht anmelden: Dann Entzug 
der CE Kenzeichnung - Verkaufsverbot und/oder Rückruf - Platzieren auf 
dem Markt nur nach neuerlicher CE Kennzeichnung.
Ist doch nicht so schwer.

von Gilbert B. (gilbertb)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Gilbert B. schrieb:
>> wie beim Fensterheber im Autowagen wäre schön :-)
> Korrekt: dann mach bei deiner Tür auf jeden Fall auch den Test mit der
> Gurke.
Der Antrieb hat eine lockere Rutschkupplung. Ich hatte keinesfalls vor 
meinen blinden Hund gleichmäßig auf Flur und Wohnzimmer zu verteilen!
Und ja, selbstverständlich halte ich meine eigenen Finger dazwischen 
bevor ich die Tür in Betrieb nehme!
Wobei der erste Testlauf mit einer Gurke auch keine schlechte Idee ist 
B-)

Ich habe diesen Thread eröffnet um Hilfe bezüglich einer Relaisschaltung 
zu bekommen... das hat ja auch hervorragend geklappt.

Bis dahin war der Beitrag auch für später "Suchende" informativ... das, 
dachte ich, wäre der Sinn eines Forums.
Mich aber dann als hirnlosen Heimpfuscher zu betiteln um sich in 
bürokratischen Sicherheitsrichtliniendebatten zu verzetteln, halte ich 
dagegen für weitaus weniger hilfreich und beleidigend dazu!
Meinen Thread mit dem Mi...lfinger-ASCII Code zu löschen war wohl 
berechtigt, bin hat manchmal emotional :-(
Allerdings muß mich als erwachsener Mensch mit 52 Jahren auch nicht 
grundlos beleidigen lassen.
Was solls... Danke für die kompetente und schnelle Hilfe zu Anfang des 
Threads

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.