Forum: HF, Funk und Felder Aktive GPS Antenne für SDR verwenden


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Julian R. (archer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo erstmal,
ich habe hier die besagte aktive GPS-Antenne und würde die nun gerne für 
SDR Zwecke nutzen. Ich habe bereits einige Antennenumbauten gesehen, da 
war dann aber immer ein "dicker" Bandpassfilter drin. Ich würde ja gerne 
hoffen, dass sie überhaupt keinen Filter hat. Aber ich verstehe die 
Komponente Y1 nicht, normalerweise sollte diese ja ein Quarz sein 
(mangels Mikroskop kann ich die Aufschrift nicht entziffern), das macht 
meiner Ansicht nach wenig Sinn. kann mir einer weiterhelfen wie ich die 
Antenne zum laufen bringe?

Ach ja beschriftet ist der Keramikkörper mit Cirocomm 580.

Danke!

von asd (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Antennen mit Keramik sind oft Patchantennen und neigen dazu ziemlich 
schmalbandig zu sein, auch ganz ohne zusätzlichen Bandpassfilter.

von Julian R. (archer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Inmarsat liegt "nur" 40 Mhz darunter.

von Bernhard D. (pc1401)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Julian R. schrieb:
> Hallo erstmal,
> ich habe hier die besagte aktive GPS-Antenne

welche nun denn? Warum verrätst Du uns das nicht? Wie soll man da 
helfen?

> und würde die nun gerne für
> SDR Zwecke nutzen. Ich habe bereits einige Antennenumbauten gesehen, da
> war dann aber immer ein "dicker" Bandpassfilter drin. Ich würde ja gerne
> hoffen, dass sie überhaupt keinen Filter hat. Aber ich verstehe die
> Komponente Y1 nicht, normalerweise sollte diese ja ein Quarz sein
> (mangels Mikroskop kann ich die Aufschrift nicht entziffern), das macht
> meiner Ansicht nach wenig Sinn. kann mir einer weiterhelfen wie ich die
> Antenne zum laufen bringe?
>
> Ach ja beschriftet ist der Keramikkörper mit Cirocomm 580.

Ich habe hier z.B. das Datenblatt der SM-66/25 von SAN JOSE NAVIGATION, 
INC. vorliegen. Deren Bandbreite wird mit mind. 2 MHz angegeben. Ob das 
dann reicht, das 40 MHz entfernte Inmarsat-Band abzudecken, da habe ich 
leise Zweifel.
Andererseits gibt es von denen jetzt die SM-67TA mit immerhin 51 MHz 
Bandbreite (Mitte 1575.42 MHz).

Eine rein passive GPS-Antenne (Hersteller unbekannt) hatte ich mal 
probeweise für Iridium ausprobiert. Funktionierte nur schlecht.

von Test (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Julian R. schrieb:
> Aber ich verstehe die
> Komponente Y1 nicht, normalerweise sollte diese ja ein Quarz sein
> (mangels Mikroskop kann ich die Aufschrift nicht entziffern),

Was Y1 wo wie? Woher kommt das? Fehlt da ein Bild oder Link?

Ich hab dir im Anhang mal einen Ausschnitt aus einem GPS-Patchantennen 
Datenblatt mitgeschickt. Grün ist die Linie mit ca. VSWR 1:2,0 also 
einem guten Match. Du siehst schon, dass diese Antenne kaum für was 
Anderes zu brauchen ist. Oberhalb der grünen Linie = schlechtere 
Anpassung, unterhalb der grünen Line = gute Anpassung.

von Julian R. (archer)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry habe den Artikel erst im falschen Forum gepostet und vergessen 
beim Repost das Bild anzuhängen... Shame on me

von Julian R. (archer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Grund ist doch aber der Bandpassfilter oder? Nicht die Harmonik der 
Patchantenne (für die schmale Bandbreite).

Ich weiß, dass es grundsätzlich funktionieren sollte, hier hatte ich 
jemanden gefunden, der Signale empfängt: 
https://www.youtube.com/watch?v=xpPu-1aG8BI

: Bearbeitet durch User
von Test (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Julian R. schrieb:
> Der Grund ist doch aber der Bandpassfilter oder? Nicht die Harmonik der
> Patchantenne (für die schmale Bandbreite).
>
> Ich weiß, dass es grundsätzlich funktionieren sollte, hier hatte ich
> jemanden gefunden, der Signale empfängt:
> Youtube-Video "GPS antenna match on L-band 1575 MHz"

Wie du in dem Video sehen kannst schmeißt er alles Aktive weg (Platine 
raus) und schließt die Keramik-Patch-Antenne direkt an das Koaxialkabel 
in seinen Netzwerkanalysator rein. Der Marker zeigt ja auch eindeutig 
die 1575 MHz also das Zentrum der L1 GPS-Frequenz an wo auch 
(erwartungsgemäß bei einer GPS-Antenne) die Anpassung sehr gut ist. Auch 
da wieder deutlich zu sehen wie schmalbandig diese Antenne ist. Ich 
verstehe den Sinn der Nummer nur nicht.

Willst du den aktiven Teil entfernen oder was hast du vor? Breitbandig 
bekommst du diese Antenne nicht. Sie ist nur für den gewollt extrem 
schmalbandigen Empfang von GPS Signalen geeignet. Alles Andere möchte 
man bei GPS nicht haben und stört nur, darum wird die Antenne so 
schmalbanding designt. Du könntest auch einfach das Aktive Zeug drin 
lassen und einen Bias-Tee rein machen dann kannst du das aktive (und 
damit die GPS-Antenne) an deinem SDR nutzen. Gibts z.B. bei Minicircuits 
https://ww2.minicircuits.com/WebStore/BiasTees.html kosten nicht die 
Welt. Das ist die vernünftige Variante, man kann aber auch seinen 
TV-Stick hacken (https://www.rtl-sdr.com/rtl-sdr-bias-tee-hack/) falls 
du das mit SDR meinst.

Beitrag #5333514 wurde vom Autor gelöscht.
von Tobias P. (hubertus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Julian R. schrieb:
> Sorry habe den Artikel erst im falschen Forum gepostet und vergessen
> beim Repost das Bild anzuhängen... Shame on me

Mit ziemlicher Sicherheit ist da kein Oszillator drauf.
Das Design sieht fast identisch aus zu der Antenne, welche ich 
'kürzlich' auseinandergebaut habe:

https://hb9fsx.ch/wordpress/index.php/2018/01/31/a-homebrew-gps-antenna/

Vielleicht ist es ein SAW Filter.

: Bearbeitet durch User
von W.A. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Julian R. schrieb:
> Ich würde ja gerne hoffen, dass sie überhaupt keinen Filter hat.
Da es sich offensichtlich um eine Aktivantenne handelt, muss mindestens 
ein Filter vorhanden sein, dass Versorgungsspannung und Signal 
voneinander trennt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.