Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Vrms linear goes dB linear; bloß wie?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Folgendes:

Üblicherweise haben Millivoltmeter (NF, analog) eine lineare Skala für 
die Volts, und eine logarithmische für die dBs. Ich suche nun eine 
Schaltung, welche macht, dass der Zeiger (ja, Zeiger) mir die dBs in 
linear anzeigt, und die Volts in logarithmisch.

Nachbaubare Schaltung wäre super, sinnvoller Suchbegriff aber auch.

Vielen Dank, Achim.

von Günter R. (guenter-dl7la) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
0,5 * AD8302? Aber AD hat noch schöne andere Sachen in der Richtung

von Limi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Logarithmierer OP-Schaltung
Potenzierer OP-Schaltung

von Mikrowilli (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau Dir mal die Datenblätter zum AD636 (True-RMS-to-DC-Converter) und 
zum AD600 (Variable-Gain-Amplifier mit logarithmischer Kennlinie) an. 
Wenn man beide so zusammenschaltet, daß das zu messende Signal zuerst 
den AD600 durchläuft und dann im AD636 in eine entsprechende 
Gleichspannung umgesetzt wird, und wenn diese Gleichspannung den auf den 
AD600 zurückgeführt wird und dessen Verstärkung so einstellt, daß der 
den AD636 erreichende Signalpegel auf einem konstanten Wert gehalten 
wird (Prinzip der geschlossenen Regelschleife), dann ist diese 
Regelspannung ein Maß für den Eingangssignalpegel in dB bezogen auf 
einen bestimmen Referenzwert.
Irgendwann in den 1980er Jahren gab es in der Funkschau eine 
Bauanleitung für ein NF-Voltmeter, die genau diese Schaltung verwendete.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es nicht völlig exakt logarithmisch sein muss, dann genügt es auch,
über ein Drehspulmesswerk eine Dioden-Widerstands-Kombination zu
schalten.  Bauanleitungen dafür gab's in den 1980ern in den üblichen
Bastelbüchern.

von Mikrowilli (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Datenblatt für den AD600 gibt's hier: 
http://www.analog.com/media/en/technical-documentation/data-sheets/AD600_602.pdf 
. Auf Seite 20 wird die Zusammenschaltung mit dem AD636 beschrieben.

von Mikrowilli (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Zeitschrift "Funkamateur", Heft 1/97 ab Seite 55 ist ebenfalls 
ein solches Voltmeter beschrieben - als Bauanleitung mit 
Leiterplatenlayout: 
http://om6bb.bab.sk/files/HAM%20Kniznica/Magaziny/Funk%20Amateur/FAJG97.PDF

von Possetitjel (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:

> Üblicherweise haben Millivoltmeter (NF, analog) eine
> lineare Skala für die Volts, und eine logarithmische
> für die dBs. Ich suche nun eine Schaltung, welche
> macht, dass der Zeiger (ja, Zeiger) mir die dBs in
> linear anzeigt, und die Volts in logarithmisch.

Wahrscheinlich ist das nur die Folge einer verleugneten
progredienten Demenz bei mir, aber ich verstehe schon
die Aufgabenstellung nicht.

Dezibel sind ein logarithmisches Verhältnismaß. dB sind
also direkt logarithmische Volt, sofern der Bezugswert
gerade 1V ist - ansonsten kommt da noch ein krummer
Umrechnungsfaktor dazu.
Man kann also im Prinzip die vorhanden Skala einfach
umeich... umkalib... -- äh, umgraduieren, indem man die
dB-Zahlen wegradiert und passende Volts an die Teilstriche
dranschreibt. (Der Zahlenfaktor muss natürlich vorher
bestimmt werden.)

Noch weniger verstehe ich, was lineare dB sein sollen.
Dezibel sind logarithmisch definiert -- was sollen da
"lineare dB" sein? Garantiert erdnussfreie Erdnuss-
butter?

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Üblicherweise haben Millivoltmeter (NF, analog) eine lineare Skala für
> die Volts, und eine logarithmische für die dBs.

Du meinst: einen Zeiger und zwei Skalen. Wobei die Skale für die 
Spannung in Volt linear ist.

> Ich suche nun eine
> Schaltung, welche macht, dass der Zeiger (ja, Zeiger) mir die dBs in
> linear anzeigt, und die Volts in logarithmisch.

Das geht nicht. Wenn die Skale für die dB linear ist, dann ist eine 
parallele Volt-Skale nicht logarithmisch, sondern exponentiell.
Ich nehme an, das hast du gemeint (nur falsch ausgedrückt).

Die Lösung ist einfach: du mußt einen Logarithmierer vorschalten. Dessen 
Ausgangsspannung ist dann proportional zum Logarithmus der 
Eingangsspannung, was eine lineare Skale für den dB-Wert ergibt.

Welche Logarithmierer-Schaltung du genau verwendest, hängt davon ab, für 
welchen Frequenz- und Pegelbereich du das mit welcher Genauigkeit haben 
willst.

Es gibt Logarithmierer, die auch gleich noch die Effektivwertmessung 
machen, also AC rein -> dB raus. Die werden typisch als Feldstärke- 
Anzeige in Empfängern verbaut. Andere Ansätze brauchen DC als 
Eingangsspannung, dann kommt also noch ein (True-)RMS Wandler auf deine 
Zutatenliste.

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Üblicherweise haben Millivoltmeter (NF, analog) eine lineare Skala für
> die Volts, und eine logarithmische für die dBs. Ich suche nun eine
> Schaltung, welche macht, dass der Zeiger (ja, Zeiger) mir die dBs in
> linear anzeigt, und die Volts in logarithmisch.

http://www.theimann.com/Analog/Misc_Tech/Millivoltmeter/index.html

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel S. schrieb:
> Wenn die Skale für die dB linear ist, dann ist eine
> parallele Volt-Skale nicht logarithmisch, sondern exponentiell.
> Ich nehme an, das hast du gemeint (nur falsch ausgedrückt).

Jo.

@ Mikrowilli: Genau DAS habe ich gesucht! Vielen Dank! Die ADs sind zwar 
absolut obsolet, aber noch kriegbar.

@ Günter: Auch ein guter Vorschlag. Ich kucke mich bei AD mal nach was 
aktuellem um.

@ Michael: das Gerät kenne ich sogar. Wollte ich mir mal nachbauen, aber 
hatte damals nicht die Kohle dafür.

Vielen Dank an alle.

: Bearbeitet durch User
von Possetitjel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel S. schrieb:

>> Ich suche nun eine Schaltung, welche macht, dass
>> der Zeiger (ja, Zeiger) mir die dBs in linear
>> anzeigt, und die Volts in logarithmisch.
>
> Das geht nicht. Wenn die Skale für die dB linear ist,
> dann ist eine parallele Volt-Skale nicht logarithmisch,
> sondern exponentiell. Ich nehme an, das hast du gemeint
> (nur falsch ausgedrückt).

Danke, Axel.
Jetzt ist der Groschen gefallen.

von Possetitjel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:

> Genau DAS habe ich gesucht! Vielen Dank! Die ADs sind
> zwar absolut obsolet, aber noch kriegbar.

Naja, ich weiss nicht.

Wenn Du das NF-Voltmeter tatsächlich zum Messen im
NF-Bereich verwenden willst, würde ich das Problem
mit ...räusper... einem Mikrocontroller zu lösen
versuchen.

Analogtechnik ist cool, aber nichtlineare Kennlinien
approximieren würde ich damit nur, wenn es keine
Alternative gibt...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.