Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Mosfet Anschluss mit Bohrung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von mauri (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt ja bei den Mosfets noch einen 4. Anschluss (Drain) mit der 
Bohrung versehen.

Wenn den jetzt an einen Kühlkörper hänge, würde das ja bedeuten, dass 
der Strom über den Kühlkörper oder die jeweilige metallische Fläche 
fliesst.
Wie funktioniert das?

von Olaf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Silikonfolie als Isolator

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das siehst Du durchaus korrekt. Allerdings gibt es auch Isolierscheiben 
und entsprechendes Montagematerial, d.h. Isolierringe für Schrauben oder 
Federbügel, die nur auf dem Kunststoffkörper des Bauteils aufliegen.

http://www.fischerelektronik.de/web_fischer/de_DE/K%C3%BChlk%C3%B6rper/E03/Montagematerial%20f%C3%BCr%20Einzel-Halbleiter%20und%20K%C3%BChlk%C3%B6rper/index.xhtml#clsFischer@E03

von mauri (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:
> Das siehst Du durchaus korrekt. Allerdings gibt es auch
> Isolierscheiben
> und entsprechendes Montagematerial, d.h. Isolierringe für Schrauben oder
> Federbügel, die nur auf dem Kunststoffkörper des Bauteils aufliegen.
>
> http://www.fischerelektronik.de/web_fischer/de_DE/...


Super danke ;)

von nachtmix (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei eloxierten Kühlkörpern reicht evtl. auch schon die Isolationswirkung 
der Eloxalschicht aus.
Nur muss das Bohren vor dem Eloxieren passieren und bei der Montage ist 
darauf zu achten, dass die Eloxalschicht nicht beschädigt wird.

Alternativ montiert man den Kühlkörper isoliert.
Dann ist es besser nicht eloxiertes Material zu verwenden oder die 
Eloxalschicht im Bereich der Montageflansche wegzufräsen, weil das einen 
deutlich besseren Wärmeübergang ergibt.

Es kommt eben darauf an ...

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nachtmix schrieb:
> Bei eloxierten Kühlkörpern reicht evtl. auch schon die Isolationswirkung
> der Eloxalschicht aus.

Pfuscher!

von der schreckliche Sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nachtmix schrieb:
> Bei eloxierten Kühlkörpern reicht evtl. auch schon die Isolationswirkung
> der Eloxalschicht aus.

Eine Standart-Eloxalhaut hat 0,03mm. Bei 300 Volt kommt`s zum 
Durchschlag. Wenn man deutlich weniger Spannung hat, gibt es kein 
Problem.
Und um mir das lästige Bohren zu sparen, habe ich die Transistoren auch 
schon öfter einfach mit Silikon geklebt. Ist temperatur- und 
langzeitstabil. Diese Methode erfordert nur ein bißchen Chuzpe, weil:

Manfred schrieb:
> Pfuscher!

von mauri (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann muss man aber bei der berechnung den Waermekoeffizienten vom 
Isolator auch mit in die Rechnung nehmen...
Das fehlt dann ja.

von mauri (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
waermeleitkoeff. mein ich

von Relais (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der schreckliche Sven schrieb:
> nachtmix schrieb:
>> Bei eloxierten Kühlkörpern reicht evtl. auch schon die Isolationswirkung
>> der Eloxalschicht aus.
>
> Eine Standart-Eloxalhaut hat 0,03mm. Bei 300 Volt kommt`s zum
> Durchschlag. Wenn man deutlich weniger Spannung hat, gibt es kein
> Problem.
> Und um mir das lästige Bohren zu sparen, habe ich die Transistoren auch
> schon öfter einfach mit Silikon geklebt. Ist temperatur- und
> langzeitstabil. Diese Methode erfordert nur ein bißchen Chuzpe, weil:
>
> Manfred schrieb:
>> Pfuscher!

Mach ich auch nicht anders bei 24V. Da reicht die Eloxalschicht 
vollkommen aus. Ich trag nich etwas Wärmeleitpaste auf. 0815 
Silikonpaste.

von Manfred (Gast)


Angehängte Dateien:
  • preview image for KK.jpg
    KK.jpg
    27,1 KB, 104 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der schreckliche Sven schrieb:
> Und um mir das lästige Bohren zu sparen, habe ich die Transistoren auch
> schon öfter einfach mit Silikon geklebt.

Silikon sehe ich kritisch bzgl. der Wärmeleitfähigkeit. Im 
Elektronikhandel gibt es spezielle Kleber für diesen Zweck, welche eine 
normal handelsübliche Fügemasse aus der Mechanik zu sein scheinen, etwa 
Loctite 601.

> Diese Methode erfordert nur ein bißchen Chuzpe, weil:
> Manfred schrieb:
>> Pfuscher!

Ja, ich leiste mir immer noch eine Schraube samt Glimmerscheibe und 
Isolierbuchse. Natürlich nur hochfeste Schraube(n) und richtig 
festgeknallt, bis sich die Fahne verbiegt und der Transistor hohl liegt.

Was mir nicht ganz klar ist, ob TO-220 mit isolierter Fahne thermisch 
besser ist als unisoliert plus Glimmerscheibe, z.B.:

BTA24 von ST (insulated) 1,7 K/W oder BTB24 0,8 K/W

Auf dem Bild noch eine andere Variante (rechte zwei) mit flexibler 
Unterlage, deren Daten ich nicht kenne. Bei den IRLZ44 ist es mir aber 
egal, die sitzen da nur aus mechanischen Gründen, nur der IRF540 liefert 
Abwärme.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.