Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ROM Image für Fluke 8840A AF


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von JoergHH (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche für eine Fluke 8840 A AF ein ROM Image für u222.

EPROM Label: 8840A/AF 4510   v2.5 765388

CPU ist ok, Test Pattern im Guard Mode auf allen PINs wie im Service 
Manual.

Es gibt mehrere Versionen dieser Fluke:
Meine Version ist mit nur einem externen ROM,
die andere Version hat ein zweites ROM "auf" der CPU(Piggyback).

Im Netz finde ich nur die Images für die CPU mit Piggyback.

Die von mir getesteten Images für u222:

v2.3 -> reboot loop mit Dauer Klicken
v2.5 -> boot, Display zeigt einige Symbole auf der linken Seite 
(test,remote,talk,listen,srq), stoppt dann

v3 (von Fluke 8842): -> boot, Display flackert, geht 3x an und aus, 
zeigt einige zufällige Zahlen und Symbole, stoppt dann (Fluke 8842 ist 
fast baugleich mit 8840)

Wer helfen kann bitte melden
joergHH

von Marc G. (marcm)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab an der Arbeit möglicherweise 2 Philips 8840 und nen Galep 4. 
Lassen die Eproms sich so ohne weiteres auslesen? Sind die nicht 
gelockt?

Wenn ich Zeit hab Schraub ich die Geräte mal auf....

Marc

von hinz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Marc G. schrieb:
> Lassen die Eproms sich so ohne weiteres auslesen? Sind die nicht
> gelockt?

Sowas gabs bei EPROMs vor fast 30 Jahren nicht.

von Gabriel M. (gabse)


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Aus genau diesem Grund hab ich von all meinen geräten die EPROMS 
ausgelesen...
Grüße

: Bearbeitet durch User
von JoergHH (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gabriel,

Danke, das ging ja schnell.

Dein hochgeladenes Hexfile entspricht 1:1 der Firmware 2.3.

Das ist nicht das ROM das ich suche.

von JoergHH (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Marc

Das EPROM lässt sich normal auslesen.

sitzt hinten direkt unter der Kaltgerätebuchse.
(Die Stromkabel sind nur gesteckt und müssen abgezogen werden.

Das Foto im Anhang zeigt die CPU mit ROM(Piggyback),
die Version wird NICHT gesucht.

joergHH

von René F. (therfd)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Marc G. schrieb:
> Lassen die Eproms sich so ohne weiteres auslesen? Sind die nicht
> gelockt?

Würde doch keinen Sinn machen wenn die gelockt wären, irgendwie muss der 
Prozessor doch auch drauf zugreifen können, Bedarf für einen WOM hatte 
ich bis jetzt noch nie ;)

Der Ausleseschutz macht nur Sinn wenn der Speicher im Prozessor 
integriert ist, denn dort ist der Speicher anders angebunden.

von Gabriel M. (gabse)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JoergHH schrieb:
> Das Foto im Anhang zeigt die CPU mit ROM(Piggyback),
> die Version wird NICHT gesucht.


Dann muss doch noch was anderes defekt sein, ich habe nämlich auch die 
NICHT gepiggybackte Version. Vielleicht ein schlechter kontakt am 
Sockel?

von JoergHH (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@Gabriel

Du hast eine CPU ohne Piggyback, ok, aber eine ROM Version 2.3.
Das ROM der CPU, egal ob intern oder Piggyback, muss zum externen ROM
passen. Deine Version 2.3 kann NICHT mit meiner 2.5 laufen.

Kein schlechter Kontakt am Sockel.

Wie ich schon geschrieben hatte,
CPU ist ok, Test Pattern im Guard Mode auf allen PINs wie im Service
Manual. Auch am EPROM und an allen Prüfpunkten.

Vereinfacht gesagt läuft im Guard Mode in der CPU ein Test-Programm ab
das alle Ein und Ausgänge mit Signalen belegt oder welche erwartet.
->Und nicht nur High Low, sondern Rechteck 1KHz, 80Hz, Pulse, gespiegelt 
usw.
Das zeigt dann schon mal, das die CPU läuft, ein Programm abarbeiten
kann und die Ports ok sind. Wenn die restlichen digitalen Chips die
erwarteten Signale liefern, ist die Hardware fehlerfrei.
Zumindest der Computerteil.

Das hat Fluke sich schon schlau ausgedacht, gibts einen schlechten 
Kontakt,
dann fehlt ein Signal oder wird verändert. Das merkt man sofort.

Inzwischen sehe ich im EEVBlo*, das es sogar eine ROM Version 4.0 gibt.
Vielleicht probiere ich die auch mal wenn ich an das Image komme.

joergHH

von JoergHH (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das obere JPG Guard Mode Signals ist fehlerhaft.
Korrigierte Version

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
René F. schrieb:
> Bedarf für einen WOM hatte
> ich bis jetzt noch nie ;)

Deshalb ist die Fertigung ja eingestellt worden. :-(

http://repeater-builder.com/molotora/gontor/25120-bw.pdf

von Frank L. (hermastersvoice)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also wenn man mal so ein richtig performates /dev/null aufsetzen möchte 
sind gute WOMs schon ne feine Sache...

von Marc G. (marcm)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab die 2 mal aufgeschraubt und Fotos gemacht. Sieht so aus wie OHNE 
Piggyback... Einmal 2.3 und einmal 2.5... Es sind aber keine AF 
Eproms/Geräte

Passt davon eines?

Ein drittes Gerät ist noch eingebaut und unter Verwendung. Da könnte ich 
auch nochmal schauen...

Marc

von Bernd S. (wirrer_haarschopf)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank L. schrieb:
> also wenn man mal so ein richtig performates /dev/null aufsetzen möchte
> sind gute WOMs schon ne feine Sache...

War vor Jahrzehnten mal ein Aprilscherz in der c't. Ich glaube sie 
berichteten über ein HW-beschleunigtes Nulldevice im damals nächsten 
Intel-Chipsatz.

von JoergHH (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Marc

ne, genau die Versionen bekommt man auch im Netz.
Trotzdem vielen Dank für die Mühe.
Wenn du die Teile schon aufgeschraubt hast, mach gleich ein
Backup der ROMS. Die bekommen früher oder später alle Alzheimer
und dann sehen wir uns hier wieder :-)

Ich hab jetzt schon mal vorsorglich eine CPU UB8840 geordert.
Das ist ein Z8 Nachbau aus der DDR - Lösung dann neue Firmware für
CPU ROM und externem ROM. Wenn nur nicht diese sch... Arbeit für
den nötigen Adapter wäre.

Für die Original Piggyback CPU werden Mondpreise verlangt.


JoergHH

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JoergHH schrieb:
> Für die Original Piggyback CPU werden Mondpreise verlangt.

Was kostet so ein Mond?

Kann man dann von den Amis und den Russen Parkgebühren verlangen?

von JoergHH (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Stück Mond kostet ab 49.-

Artikelbeschreibung:

Original Mondgrundstück!
Größe: 716.000 qm
Wunderbare Lage auf der erdzugewandten Seite des Mondes
Atemberaubender Ausblick auf die Erde!
Inkl. 3 Urkunden im großen und repräsentativen DIN A3 Format als Set in 
edler Dokumentenhülle aus Holz.

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JoergHH schrieb:

> Ich hab jetzt schon mal vorsorglich eine CPU UB8840 geordert.
> Das ist ein Z8 Nachbau aus der DDR - Lösung dann neue Firmware für
> CPU ROM und externem ROM. Wenn nur nicht diese sch... Arbeit für
> den nötigen Adapter wäre.

http://john.ccac.rwth-aachen.de:8000/patrick/Z8emu.htm

von JoergHH (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
...den Adapter kann ich nicht verwenden, um die CPU liegt ein 
Abschirmblech,
dahinter der AD Wandler.

Über die Seite bin ich aber auf die Idee gekommen :-)

von JoergHH (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Hier das passende ROM,
Fluke 8840A AF erfolgreich repariert :-)

Danke an alle die mir geholfen haben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.