Forum: PC Hard- und Software Lifebook E Series Betriebssystem gekillt.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Fred R. (fredylich)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Lifebook E Series  Betriebssystem  gekillt.

WinXP-Sp3 wahrscheinlich mit Installation von „InCD“ und 
Folgespielereien, dass Betriebssystem zerschossen.
Nun bekomme ich  immer diese Meldung „Win kann nicht gestartet werden, 
da folgende Datei fehlt oder beschädigt ist:
< Windows root >\system32\hal.dll.
Installieren Sie  ein  Exemblar der oben angegebenen Datei erneut“

Na wie bitte? Auch wenn ich die Installations CD für  WinXp als Start 
einlege  kommt immer diese Meldung.
Mittlerweile bin ich schon soweit die Festplatte neu zu 
formatieren(100%Datenverlust ist schon egal) aber wie?

Hinweis: Der alte Notebook dient in meiner Werkstatt als 
Programmierwerkzeug, da er noch eine echte LPT und Com V24 
Schnittstelle hat.
Wär ein großer Verlust, den sehr treuen Freund in den Siliziumhimmel zu 
schicken.

Vorab schon mal mein Dank.

von Jim M. (turboj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fred R. schrieb:
> Na wie bitte? Auch wenn ich die Installations CD für  WinXp als Start
> einlege  kommt immer diese Meldung.

Die XP CD wollte einen Tastendruck beim Start haben. Bekommst Du die 
entsprechende Aufforderung? Wenn nein, im BIOS mal die Startreihenfolge 
anschauen.

von Fred R. (fredylich)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jim M. schrieb:
> Die XP CD wollte einen Tastendruck beim Start haben. Bekommst Du die
> entsprechende Aufforderung? Wenn nein, im BIOS mal die Startreihenfolge
> anschauen.

Ja Frage kommt ob ich von Hard oder CD starten möchte ist aber Wurst. 
Gleiche Fehlermeldung.
Bios- Einstellung:
CD-ROM
Floppy Disk
Hard Disk
Network Boot.

von Michael W. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Evtl. Platte ausbauen, per USB-Adapter an (oder ohne Adapter direkt in) 
einen anderen Rechner klemmen und die benötigte Datei 'händisch' dorthin 
kopieren, wo sie hingehört? Die Datei selbst findet man sicher per 
Gockel oder extrahiert sie von der CD - jetzt frag mich aber nicht, wo 
die auf der CD zu finden ist, weiß ich so aus'm Kopp auch nicht.

von Thomas (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Das unter XP eine typische Fehlermeldung wenn ein RAM Modul defekt ist. 
Das würde ich als erstes testen

Thomas

von michael_ (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kommst du denn mit F8 rein?
Wenn ja, sehen wir weiter.

Und dann dort im abgesicherten Modus?

Die Datei kannst du auch mit Life-Linux einspielen.

Aber evtl. ist auch nur der Bootlader zerschossen.
Auf alle Fälle solltest du von einem ext. Medium starten können.

von Hubert M. (hm-electric)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Fred R. schrieb:
> Mittlerweile bin ich schon soweit die Festplatte neu zu
> formatieren(100%Datenverlust ist schon egal) aber wie?

Datenverlust gibt es keine, wenn man auf der Platte C nichts 
abspeichert. Wer das immer noch tut: Selber schuld!

von Fred R. (fredylich)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Kommst du denn mit F8 rein?
> Wenn ja, sehen wir weiter.
>
> Und dann dort im abgesicherten Modus?
>
> Die Datei kannst du auch mit Life-Linux einspielen.
>
> Aber evtl. ist auch nur der Bootlader zerschossen.
> Auf alle Fälle solltest du von einem ext. Medium starten können.

Danke Michael,

ja mit F8 komme ich rein und auch den abgesicherten Modus kann ich 
einstellen. Nach Eingabetaster kommt der baue Bildschirm und etwas wird 
in System 32 geschrieben, dann kann ich CD starten bis zum Punkt
Setup lädt Dateien <Integrierter ACPI- Controllertreiber> hier hält CD 
an und nach ca. 5 Minuten kommt die Meldung „Datei ohci394. sys ist 
beschädigt. Mit beliebige Taste Installation fortsetzen“
Nun beginnt alles wieder von vorn:
Windows kann nicht gestartet werden, da folgende Datei fehlt oder 
beschädigt ist:
<Windows root>\system32\hal.dll.
Installieren Sie ein Exemplar der angegebenen Datei erneut.
Na wie denn?
Mit freundlichen Grüßen

Beitrag #5340839 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch mal teste den RAM Speicher. Deine Fehlermeldungen die auf 
fehlerhafte Dateien zeigen sind typisch bei XP und def. RAM
Falls du zwei Module hast Versuch es wechselseitig mit einem Modul.
Ach ja ein Defekt an einem der Sockel ist beim Lifebook E auch immer ein 
Fehlerkandidat.

Thomas

von Fred R. (fredylich)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> Noch mal teste den RAM Speicher. Deine Fehlermeldungen die auf
> fehlerhafte Dateien zeigen sind typisch bei XP und def. RAM
> Falls du zwei Module hast Versuch es wechselseitig mit einem Modul.
> Ach ja ein Defekt an einem der Sockel ist beim Lifebook E auch immer ein
> Fehlerkandidat.

Danke Thomas,
ein HW- Defekt möchte ich erst mal ausschließen, obwohl immer möglich.
Weis nicht welcher Teufel mich geritten hat um auf den Notebook InCD von 
Nero zu installieren.
Das Teil klappert schon seit vielen Jahren als Server für meine „Haus- 
und Hofsteuerung und als Datensammler“. Dacht halt, warum zyklisch Daten 
auf SD-Karte schreiben, gleich auf CD.
Richtig saublöd, da DVD- Laufwerk nicht “brennen“ kann. Nun kam aber 
immer und immer wieder die Meldung InCD einlegen. Im Ordner Programm war 
keine Deinstallation möglich und nach dem manuellen löschen aller InCD 
Dateien von LW C: kam diese Fehlermeldung.
Nun dachte ich Win Xp prof mit Setup CD überschreiben, nun ist alles 
noch übler gew. Komme auch nicht mehr zum letzten Mittel, die Festplatte 
zu formatieren.
Ja das Ding hat mich ausgesperrt. Wohl mit recht, wenn sich ein alter 
DOSi wie ich es bin, sich einbildet, mit alte Hilfsmittel wie neu 
formatieren und System neu aufsetzen, kann man neu anfangen.
Als Laie kommt schon die Vermutung auf, im Kernle Microsetup wird mein 
Problem liegen.
Ja wenn mir jemand ein Tipp geben kann, wie ich die Festplatte ohne 
Ausbau formatieren kann, wäre es mein letzter Versuch.
Oh, Oh @Herbert Dein guter Vorschlag ging nach hinten los. Ja ich war 
auch schon deiner Meinung, aber mit Start der alternativen Setup CD (PC 
WIN-XP-Pro SP3) komme ich nun nicht mal mehr in die Abfragen. Könnte 
doch meine Vermutung bestätigen, es ist ein SW – Problem.
Lege ich eine „Werbe CD von FF xxx“ ein, kommt schon mal deren Logo nach 
Start auf dem Bildschirm. Ja wie das? Wenn der alte Book nicht bereit 
ist sich zu „ofenpaaren“ und somit seine Dienste zu verweigern?
Danke an alle Helfer und natürlich mein Undank an denen, die nicht nur 
in diesem Forum, als Oberlehrer bekannt sind und deren Hilfe darin 
besteht, einen hilfesuchenden richtig madig zu machen.
Ja diese Kommentare scheinen deren Berufung zu sein. Fachlich = 0 aber 
Politisch = 1+++
Ist schon deprimierend wenn man alt wird und die „moderne 
Elektronik[IT]“ im „Superbereich“ Sicherheit(APP) in Frage stellt.
Na Ja lassen wir diese Thema ruhen.
P.S. Vielleicht gibt es noch jemand der mir ein Hinweis gibt, wie dieses 
Ding portioniert werden kann, mit DOS-Disk1 nie ein Problem gehabt...

Mit freundlichen Grüßen

: Bearbeitet durch User
von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du schreibst unverständlich. Wenn das XP Setup mit Fehlermeldungen 
abbricht kann es logischerweise nichts mit deinem InCd zu tun haben. Das 
ist auf jeden Fall ein HW Problem.
Mir ist nicht klar warum du HW ausschließt. Zumindest dein DVD ist ja 
wohl defekt oder steckt da ein Dvdrom Laufwerk drin?

Meine Erfahrungen mit XP ist halt das wenn das Setup defekte Dateien 
anmeckert fast immer die Ursache bei Speicherfehlern zu suchen ist. Das 
ist eine Sache die man sehr einfach testen kann.
Nicht immer ist MS Schuld. Was ist das überhaupt für eine CD oder ist es 
eine DVD die du zum installieren verwendest? Ist die sicher OK? Kann 
dein Laufwerk noch sicher CD und DVD lesen? Das Schreiben geht ja wohl 
nicht mehr. Dein Laufwerk hat also wohl schon einen Schuss.
Oft haben die Laufwerke auch Probleme DVDs zu lesen dann kann er eine CD 
helfen. USB boot wird vermutlich bei deiner Maschine noch nicht gehen.

Thomas

von NichtWichtig (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Linux hilft ;)
Live CD booten und testen ob das Ding damit einwandfrei läuft = HW i.o.

Dann kannste auch auf der Festplatte rum schnüffeln.

Und mach einen Virencheck, könnte sein das die Kiste verseucht ist bis 
unters Dach.

InCD ??? das Zeugs wo man direkt auf die CD schreiben kann ... 
furchtbar, sowas hatte ich mal vor 20 Jahren, höchst inkompatibel zu 
allem anderen...
Tu das wech!

Und CDs heutzutage brennen .... bei den Preisen für SDCards mehr als 
fraglich.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fred R. schrieb:
> Ja wenn mir jemand ein Tipp geben kann, wie ich die Festplatte ohne
> Ausbau formatieren kann, wäre es mein letzter Versuch.

Keine gute Idee, da viele Einstellungen und Programme dann weg sind. 
ERST mal Speicher testen ist kaum Aufwand.  Dann HD in USB-Gehäuse 
stecken und Daten sichern wäre auch nützlich bevor alles zerschossen 
ist. https://www.heise.de/download/product/memtest86-41271

von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und CDs heutzutage brennen .... bei den Preisen für SDCards mehr als
> fraglich.
Super dann erkläre Mal wie er von der SD Card booten soll?
Abgesehen davon bin ich mir nicht mal sicher ob da ein Reader eingebaut 
ist. Und wenn doch dann hat er ziemlich sicher das 2gb Limit. Schwierig 
solche sdcards heute noch zu bekommen.

Thomas

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fred R. schrieb:
> Nun dachte ich Win Xp prof mit Setup CD überschreiben, nun ist alles
> noch übler gew. Komme auch nicht mehr zum letzten Mittel, die Festplatte
> zu formatieren.

Normalerweise geht das bei XP problemlos, beim drüberinstallieren 
bleiben die Daten erhalten.
Hättest ja mindestens fragen können. Auf der Kommandozeile gibt es 
mehrere Sachen, um zu überprüfen und reparieren.
Natürlich kann man von außen alles platt machen und ganz neu 
installieren.

Besser ist es aber, du suchst jemanden, der das kann.

von Fred R. (fredylich)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
melde mich noch mal da mit viel Ausdauer und  Versuche fast am Ziel bin.
Mit einer alten „Notfall CD“ habe ich es geschafft die Festplatte zu 
formatieren und den RAM zu prüfen(okay).
Mit der XP SP3 Setup CD installiert (war auch erst nach viele Versuche 
möglich).
Vermute die Ursache waren Bioseinstellungen, die ich mit Sicherheit 
nichts manuell geändert hatte.
Na ja nachdem ich auch noch die Festpatte wieder in Bios [Advanced 
Internal Device Configuration] auf Disabled gesetzt habe konnte ich alle 
wichtige Programme wieder installieren( mit Setup Defaults ist 
Einstellung Enabled)?
Nun benötige ich wieder eure Hilfe. Finde einfach keine 
Ursache/Einstellung warum beim Neustart immer die Abfrage kommt „normal 
oder mit Setup starten“ (siehe Bild 1)
Wenn ich nicht innerhalb 3 Sekunden auf „Normal“ stelle kommt die 
bekannte Fehlermeldung <Windows root>\system32\hal.dll. nicht gefunden. 
Auch dann wenn die XP - Setup CD im Laufwerk ist.
Ja ansonsten müsste alles wieder okay sein.
Mal ein paar Bilder für Verständnis der Bioseinstellungen angehangen.
Sind schlechte Aufnahmen aber vielleicht für Hilfe ausreichend.

Wäre superglücklich wenn ich diese Abrage deaktivieren könnte.
Mit freundlichen Grüßen

von FCKGW-RHQQ2 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entweder hast du die HDD nicht wirklich formatiert oder die Notfall-CD 
hat einen Käse installiert!

die Einstellungen für den bootmanager findest Du im MBR. Nur mit 
Windows-Boardmittel kannst Du den Eintrag aber nicht entfernen.

Was war denn das für eine ominöse "Notfall CD"!?

Hast Du kein sauberes XP-Installationsmedium?

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fehler 1, AHCI wird von XP nicht unterstützt, gib zwar Treiber, lohnt 
aber nich wirklich.
1. Mach mal das BootMenue auf Disable

Zu 1, AHCI Enable, ist die Standardeinstellung. Akku/Batterie 
überprüfen.

: Bearbeitet durch User
von Fred R. (fredylich)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Die alte Notfall- CD = „Computer-Bild NOTFALL-CD 3.0“. Startet beim 
einschalten und bietet diese Funktion für formatieren.
XP-Installationsmedium ist eine Lizenz CD für mein Dell- PC. Die aber 
wie beschrieben bei der Installation abbricht. Mit einer Internet 
bezogene XP-Setup Datei hat es funktioniert.
@Teo das BootMenue kann ich nicht auf Disable setzen.
Danke!
Mit freundlichen Grüßen

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fred R. schrieb:
> @Teo das BootMenue kann ich nicht auf Disable setzen.
> Danke!

Meinst du dann den Windows Start-Manager (Boot-Manger)?
Unter Starten und Wiederherstellen zu finden, oder Boot.ini einfach 
selbst anpassen.
https://support.microsoft.com/de-de/help/289022/how-to-edit-the-boot-ini-file-in-windows-xp

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unter Starten und Wiederherstellen auf Bearbeiten gehen.
Die Zeile mit "...Setup" entfernen, abspeichern, Neustart.

Wenn da nur ein Eintrag ist, wirst du danach keinen Bootlader mehr 
sehen.

Du hast aber sicher eine kaputte aber aktive Wiederherstellungspartition 
auf der HD.
Hättest neu PARTITIONIEREN sollen!

Nebenbei, 1GB RAM ist recht wenig.

von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja auch nach der Neuinstallation das gleiche Fehlerbild.....
Dann kannst du ja Software als Fehlerursache schon mal ausschliesen.
Mach einfach mal wechselseitig ein RAM Modul raus. Das Teil wird auch 
mit 512MB booten. Ich bin mir immer noch sicher dass das ein 
Speicherfehler ist.

Thomas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.