Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Fake Chips MAX31855


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von skorpionx (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe diese Chips beim Ebay gekauft. Mehrere Tage vergeudet. Die
Schaltung funktionierte nicht. Beim Auslesen über SPI Inhalt vom
höchsten Byte bringt immer Müll. Dann bei der Suche im Netz habe
ich gefunden dass ich nicht der einzige bin der mit dem Problem 
kämpfte...:
https://forum.arduino.cc/index.php?topic=526439.0

von TK (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja, was soll man dazu sagen:
Wer billig kauft, kauft doppelt

Wieso nicht einfach mal die Chips bei einem richtigen Distributor 
kaufen?
Sind die dort sooo viel teurer?

Und übrigens: Du bist nicht alleine mit diesem Problem - das haben 
andere auch schon erfahren dürfen (China - ebay - amazon - hauptsache 
billig)

Gruß
TK

von Hmm (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
TK schrieb:
> Sind die dort sooo viel teurer?

Offensichtlich. Bei Ebay bekommt man Module um 1€, bei Future 
Electronics bezahlt man 3,3$, wenn man eine Rolle abnimmt (2500 Stück), 
allein für den Chip.

Man kann das Abschätzen:
Der Chinese kauft das ein bisserl unter dem halben Preis wie future im 
Katalog - viel billiger wirds nicht mehr. Haben wir >1,5$, also schon 
mehr als 1€.

Er fertigt eine Platine und verkauft das mit Gewinn an einen Händler, 
mit Chip. Der verkauft das mit Gewinn über Ebay.

Dass das nicht funktionieren kann, ist logisch. Also sind das keine 
Original Maxim-Chips oder Ausschußware.

Ich würde mir den Ärger schenken, und einen MCP9808 verbauen. Den gibts 
um den gleichen Preis wie die gefälschten MAX31855, nur halt in 
Original.

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Es hat sich schon manches Mal herausgestellt, dass doch nicht der Chip 
kaputt oder gefälscht war, sondern dass die Ansteuerung nicht ganz dem 
Datenblatt entsprach...

skorpionx schrieb:
> Beim Auslesen über SPI Inhalt vom höchsten Byte bringt immer Müll.
Was liest du da wie und womit? Was erwartest du und was erhältst du 
stattdessen? Haben deine ICs auch den selben Fehler und das selbe 
Marking?

von Peter D. (peda)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
skorpionx schrieb:
> Beim Auslesen über SPI Inhalt vom
> höchsten Byte bringt immer Müll.

Das ist keine hilfreiche Fehlerbeschreibung.
Lies alle 32 Bit aus und dann faß mit dem Finger drauf und prüfe, ob der 
Wert für die interne Temperatur ansteigt.

von skorpionx (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Es hat sich schon manches Mal herausgestellt, dass doch nicht der Chip
> kaputt oder gefälscht war, sondern dass die Ansteuerung nicht ganz dem

Bei der gleichen Routine wird auch MAx6675 (bis 1000 Grad...)
abgefragt und das läuft fehlerfrei.Ich habe mich auch bei
Future Electronics eingelinkt. Liefern die auch an Privat?
Bei Doku von Max steht nichts von 5 Volt Chip? Ich habe
schon 2 Chips 3.3 Volt bei Voelkner bestellt. Die kleine
Platine dazu habe ich schon(KiCad) entworfen

von Peter D. (peda)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
skorpionx schrieb:
> Bei der gleichen Routine wird auch MAx6675 (bis 1000 Grad...)
> abgefragt und das läuft fehlerfrei.

Das Datenformat ist aber völlig anders.

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
skorpionx schrieb:
> Bei der gleichen Routine wird auch MAx6675 (bis 1000 Grad...)
> abgefragt und das läuft fehlerfrei.
Das sagt gar nichts. Ich habe schon mit "der gleichen Routine" irgendwas 
abgefragt und im Temperaturschrank kamen dann Fehler wegen eines 
falschen Timings.
Gerade habe ich einen Fehler, da laufen 40% der CPU-Module bei 5°C nicht 
richtig an, bei 25°C sind es nur noch 10%. Ich bin mir aber sicher, dass 
das keine Fake-Chips sind, sondern der Fehler in meinem Design liegt 
(das war bei den allermeisten vielen zurückliegenden Fehlern auch so).

> Bei Doku von Max steht nichts von 5 Volt Chip?
In welcher Doku für welchen Chip? Wenn du das DB vom 31885 meinst: nein, 
da steht nur, dass die Versorgung nicht über 4V gehen darf und auch 
keiner der IO-Pins. Sonst ist das Verhalten unvorhersehbar, weil das IC 
ausserhalb der Spec betrieben wird.

> Ich habe mich auch bei Future Electronics eingelinkt.
> Liefern die auch an Privat?
Eher nicht. Steht dort aber sicher in den AGB.

Beitrag #5340662 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
skorpionx schrieb:
> Bei der gleichen Routine wird auch MAx6675 (bis 1000 Grad...)
> abgefragt und das läuft fehlerfrei.
Hast du das Timing mal mit dem Oszilloskop angesehen?

skorpionx schrieb:
> Beim Auslesen über SPI Inhalt vom
> höchsten Byte bringt immer Müll.
Immer den gleichen Müll oder immer einen anderen Müll? Nach jedem 
Einschalten den gleichen Müll oder jedesmal beim Auslesen was Anderes?

von skorpionx (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter D. schrieb:
> Das Datenformat ist aber völlig anders.

Das weiss ich. Das wird auch in der Routine mit  Option behandelt.

von skorpionx (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommen die 5 Volt Chips von MAX? In der Doku stehen die nicht...

von Peter D. (peda)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
skorpionx schrieb:
> Das weiss ich. Das wird auch in der Routine mit  Option behandelt.

Trotzdem wären die rohen 32 Bit Daten aussagekräftiger.
Welchen 3,3V µC benutzt Du zum Auslesen?

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
skorpionx schrieb:
> Kommen die 5 Volt Chips von MAX?
Wie schon gefragt: wo sind da 5V-Chips? Du hast mit den 5V angefangen, 
nur du kannst wissen, was du meinst...


Welche Rohwerte bekommst du in den 32 Bits?

von skorpionx (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du da mal auf den Link "Datenblatt" gedrückt?
In deiesem Datenblatt ist dann genau dieser "MAX31855JASA+T" mit den 
bekannten 3,3V spezifiziert. Das ist ein simpler Tippfehler einer 
Angestellten bei Future. Sowas passiert.

BTW:
Kannst du eigentlich auch mal auf die gestellten Fragen eingehen?
Dein Gestocher bringt dich auf jeden Fall nicht weiter...

: Bearbeitet durch Moderator
von Horst (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
skorpionx schrieb:
> Die Verkaufen auch 5 Volt Chip. Kommen die von MAX?

Ich vermute eher vom Praktikanten, der sich vertippt hat.
Selbst das da verlinkte Datenblatt spricht nur von 3,6Volt.

von skorpionx (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Welche Rohwerte bekommst du in den 32 Bits?

Bits 16 bis 23 sind stabil (die enthalten auch Low Werte für
Temperatur und die sind  auch richtig). Bei Beobachtung von
wachsender Temperatur wird auch Moment von Übertragung auch
das höchste  Byte ( Bits von 24 bis 31).Die Bits von 0 bis 15
sind stabil. Nur Bits von 24 bis 31 spinnen.

von skorpionx (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Horst schrieb:
> Selbst das da verlinkte Datenblatt spricht nur von 3,6Volt.

Weill diese Doku kommt von MAX. Aber der Chip wahrscheinlich nicht...

von Horst (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
skorpionx schrieb:
> Aber der Chip wahrscheinlich nicht.

Was bringt Dich auf die Idee?
Die Angabe MAXIM INTEGRATED dadrüber? Das Maxim-Logo?
Die Maxim Haestellerbezeichnung MAX31855JASA+T ?
Wer sollte Maxim-Chips sonst bauen?

von Peter D. (peda)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
skorpionx schrieb:
> Nur Bits von 24 bis 31 spinnen.

Sind die so geheim, daß Du sie nicht posten darfst?
Ich tippe stark auf Softwarefehler.

von skorpionx (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Horst schrieb:
> Wer sollte Maxim-Chips sonst bauen?

Hast du etwas vom Reis aus Kunststoff gehört? Kommt der von 
Landwirtschaft?
z.B:
https://www.wunderweib.de/kuenstlicher-reis-so-findest-du-heraus-ob-dein-reis-echt-ist-98478.html

von skorpionx (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter D. schrieb:
> Sind die so geheim, daß Du sie nicht posten darfst?

Die ändern sind ständig (nach Zufall...)

von Horst (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
skorpionx schrieb:
> Horst schrieb:
>> Wer sollte Maxim-Chips sonst bauen?
>
> Hast du etwas vom Reis aus Kunststoff gehört? Kommt der von
> Landwirtschaft?
> z.B:
> 
https://www.wunderweib.de/kuenstlicher-reis-so-findest-du-heraus-ob-dein-reis-echt-ist-98478.html

Ok, den Gedankengängen kann ich nicht mehr folgen, ich bin raus.

von 6a66 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
skorpionx schrieb:
> Bei der gleichen Routine wird auch MAx6675 (bis 1000 Grad...)
> abgefragt und das läuft fehlerfrei.Ich habe mich auch bei
> Future Electronics eingelinkt. Liefern die auch an Privat?
> Bei Doku von Max steht nichts von 5 Volt Chip?

Hast Du die vielleicht bei 5V betrieben????
Dann liefern die durchaus schlechte oder unsinnige Werte.
Wer sich auf solche Aussagen von ebay oder ali verlässt ...

rgds

von skorpionx (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
6a66 schrieb:
> Hast Du die vielleicht bei 5V betrieben????

Ich habe bei beiden spannungen getestet...

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
skorpionx schrieb:
> Ich habe bei beiden spannungen getestet...
Welche zuerst?

von skorpionx (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Welche zuerst?

Die richtige...

Beitrag #5341207 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Peter D. (peda)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist nicht so selten, daß jemand n Byte RAM reserviert aber >n Byte 
reinschreibt und sich dann wundert, warum Bytes überschrieben werden.
Gerne gemacht: Index von 1..4 zu zählen, statt von 0..3.

Ob der Chip an 5V Schaden nimmt, kann sein, muß aber nicht.

Mit der Aussage "Fake Chips" wäre ich daher erstmal sehr vorsichtig.

von skorpionx (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Insgesamt habe ich drei solche Platinen mit dem Chip gekauft.
Bei zwei passierte Chaos beim höchsten Byte (Bit  24 bist 31 ).
Jetzt habe ich noch die dritte Platine getestet.
Und ein Wunder. Die scheint zu laufen... Dieser kritische Byte
ist stabil. Aber...die gezeigte Temperatur ist um Faktor zwei
zu Groß...? Noch eine „Schieberei“ und die gezeigte
Temperatur wäre dann richtig. Aber der maximale gezeigte
Bereich nur bis 1023 Grad.  Genauso wie beim MAX6675. Jetzt
erinnere mir an Angebote wo stand  MAX31855( MAX6675).
Wahrscheinlich waren im Fall am Werk „Chip Bastler“:

Kleiner Auszug von meinem Soft:

 TestTemperatur=(SPI_Wert1&0b01111111)<<8;
                TestTemperatur+=SPI_Wert2; //
                TestTemperatur>>=2;//Wert mit 2 KomaStellen
                TestTemperatur>>=2; //Wert ohne KomaStellen

Beitrag #5341456 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5341460 wurde von einem Moderator gelöscht.
von skorpionx (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
XA31Q schrieb im Beitrag #5341456:
> zB übern Conrad

Um Faktor 10 teurer..

von skorpionx (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
skorpionx schrieb:
> Um Faktor 10 teurer..

Un die Sachen kommen auch aus China...

von B. P. (skorpionx)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwischenzeitig sind die bestellte (Hong Kong) 3,3 Volt
Platinen gekommen. Eine kleine Anpassungsplatine habe ich
gefertigt. Dann der Test... Die Sache läuft wie geschmiert!
Fazit: 5 Volt Platinen sind wirklich ein Fake. Verdächtig ist noch
dass beim diesen 5 Volt Chips  Bits (4 bis 15) für „Internal
Temperatur“ sind alle immer gesetzt und ändern sich nicht.
Auch auf diesen Platinen ist T- von Termocouple mit GND verbunden
was vom Maxim nicht empfohlen wird.
Ein Fake Flugzeug zu bauen und verkaufen ist (fast...) unmöglich.
Aber Fake Ersatzteile für Flugzeuge sind im Umlauf.

von B. P. (skorpionx)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe direkte frage bezüglich diesen 5 Volt MAX31855 an Maxim 
gesendet.
Und ich bekam die umfangreiche Antwort. Aber es reicht nur ein Satz:

„Maxim  has not made a 5V version MAX31855 and has no plans to do
so in the foreseeable future. „

von B. P. (skorpionx)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ganze Antwort von Maxim:

The MAX31855 is a 3V part.  The ABSOLUTE  Maxim supply voltage it can 
see is 4.0V and anything over that will destroy the device.   This is 
shown in the MAX31855 data sheet, top of page 2.

Below is a link to the MAX31855 data sheet which provides the user with 
Maxim's guaranteed specs:
     https://datasheets.maximintegrated.com/en/ds/MAX31855.pdf

See the caveat beneath the "Absolute Maximum Ratings", top of page 2, 
which reads, "Stresses beyond those listed under “Absolute Maximum 
Ratings” may cause permanent damage to the device. These are stress 
ratings only, and functional operation of the device at these or any 
other conditions beyond those indicated in the operational sections of 
the specifications is not implied. Exposure to absolute maximum rating 
conditions for extended periods may affect device reliability."


Maxim does not sell products on eBay so it is not possible for us to 
know WHAT you have purchased or what condition it was in when purchased. 
If they don't work it is likely because they have Moisture or ESD 
related damage or have been otherwise damaged by their previous owner(s) 
and/or the traders who are selling them on eBay.  In this case, I 
believe it is most likely, though, you have destroyed the part by 
violating the ABSOLUTE MAXIMUM ratings for VCC.  By doing so you have 
stressed the device beyond what it is designed to withstand.

Please note that although the device can withstand up to +4Vcc, it is 
not intended to be operated at that voltage but rather at 3.0 to 3.6V as 
shown in the "Recommended Operating Conditions" on page 2.


Maxim  has not made a 5V version MAX31855 and has no plans to do so in 
the foreseeable future.


It is not possible to know whether or not a part is fake or not by 
simply looking at the top or bottom markings.  To confirm authenticity, 
one needs to de cap the device (which will damage it).   Then the user 
can see whether a Maxim chip is inside and whether the chip ID matches 
with the marking on the outside of the device.  Once you do that, the 
part is destroyed.

The internet is awash with fake and damaged parts.  Most users buy 
directly from the manufacturer or from the manufacturer's AUTHORIZED 
distributors which must adhere to stringent standards for the handling, 
packing, shipping and storage of sensitive semiconductor components - 
that is why we can guarantee anything sold by our own distributors. 
Below is a link to Maxim's authorized distributors:
     https://www.maximintegrated.com/en/aboutus/contact-us/distributor-offices.html/tb_tab0

Just a tip for future purchases:
Before selecting a device from ANY manufacturer, including Maxim 
Integrated, you will want to obtain and read the data sheet for that 
part.   Otherwise, anyone can say anything about the part but ONLY the 
manufacturers data sheet specifies how the part will work at different 
voltages and currents, etc.

The data sheet is the manufacturer's guarantee of performance, not some 
person on eBay.   This is true for all IC manufacturers......most parts 
are tested and proven before sold by their manufacturer while parts sold 
by some trader on eBay have no such guarantee of performance.

I hope the above information is helpful.

Regards,

Therese Montgomery
Applications Engineering
Maxim Integrated | www.maximintegrated.com

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
B. P. schrieb:
> Ich habe direkte frage bezüglich diesen 5 Volt MAX31855 an Maxim
> gesendet.
Welche 5V-MAX31855 denn eigentlich?
Ich kann in diesem Thread nur erkennen, dass du wegen der Beschreibung 
eines Onlinehändlers gemeint hast, 5V ICs zu bekommen, daran dann auch 
tatsächlich an 5V angelegt und dadurch ausserhalb der "Absolute Maximum 
Ratings" betrieben und evtl. beschädigt hast. Und dann haben sie nicht 
getan was du erwartet hast.

B. P. schrieb:
> Antwort von Maxim
> Just a tip for future purchases
Das ist auch überaus lesenswert: dort steht, dass ein Baustein immer 
nach den Spezifikationen im Datenblatt betrieben werden muss, nicht nach 
der Beschreibung irgendeines windigen Onlinehändlers.
> it can see is 4.0V and anything over that will destroy the device
Wenn also im Datenblatt 3,3V stehen, dann gilt das mehr als die 5V, die 
der Onlinehändler verspricht.

Aber wenn du das jetzt dank der richtigen Versorgung ans Laufen gebracht 
hast, ist ja alles gut...

: Bearbeitet durch Moderator
von B. P. (skorpionx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Ich kann in diesem Thread nur erkennen, dass du wegen der Beschreibung
> eines Onlinehändlers gemeint hast, 5V ICs zu bekommen, daran dann auch
> tatsächlich an 5V angelegt und dadurch ausserhalb der "Absolute Maximum

Ich wusste dass laut Maxim die Chip nur beim 3,3 Volt laufen.
Bevor die gekommen sind habe ich schon die Anpassung Platine
gefertigt. Ich habe angefangen mit 3,3 Volt. und bin ich zu
keinem positiven Ergebnis gekommen. Du hast von vorne Software
Fehler vermutet. Ich kann jetzt bestätigen dass
wenn Routine beim MAX6675 läuft dann wird sie auch genau
laufen beim MAX31855.Beim  MAX31855 muss man nicht alle 4 Bytes
auslesen aber nur 2 genauso wie beim MAX6675..

von B. P. (skorpionx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Übrigens bei der Suche im Netz habe ich auch beim Reichelt Angebot von
diesen 5 Volt Chips. Jetzt aber findet man das nicht mehr...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.