Forum: Markt [S] Meterware geschirmtes Kabel 4-adrig max. Ø~3.5mm für USB-DIY


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Thorben A. (turbo_t)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo microcontroller.net!

Ich moechte gerne eigene USB-Kabel basteln; Stecker mit Klemmen, 
Schrumpfschlauch und 550er Paracord als schicke Aussenhuelle habe ich 
bereits. [Dass es billiger waere einfach welche zu kaufen ist klar, mir 
geht es hier um's Basteln :)]

Was ich auch nach mehrstuendigem Googlen nicht finden konnte, ist 
taugliche Kabel-Meterware mit einem maximalen Aussendurchmesser von ca 
3.5mm (3.6 gingen wohl auch gerade noch), staerker darf das Kabel nicht 
sein da sonst das Paracord nicht drueberpasst. An meiner Maus z.B. ist 
solch ein duennes USB-Kabel, auf Seiten wie Conrad oder Reichelt finde 
ich leider nur passende Kabel mit einem Durchmesser von 4.7mm.

Kennt einer von euch Profis vielleicht ein passendes Angebot? Oder muss 
ich doch das (theoretisch eigentlich ja hoeherwertige) dickere Kabel 
nehmen und stattdessen auf ein anderes Material fuer die Aussenhuelle 
zurueckgreifen?

Beste Gruesse,

Thorben

von SniperSL ⚡ D. (snipersl) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da lese ich mal mit. Habe das auch gesucht, genauer USB und so dünn wie 
möglich... habe dann auch eine Maus geschossen und das Kabel genommen.

PS: meins war 2,8mm -> razer maus

: Bearbeitet durch User
von Michael F. (michael_ng) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe noch ein paar Meter hiervon übrig:
https://www.kabeltronik.de/de/kabeltronik/search/art/mini-control-cable-highly-flexible-shielded-lifydy-3/29

Bei Interesse bitte per PN melden.

von Old P. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm, ich habe vor einiger Zeit 10m-Ringe beim Pollin gekauft. 1x je rot 
und schwarz für Spannungsversorgung und 2x (weis/grün) und separat 
geschirmt, außen etwa 2,8mm.

Keine Ahnung ob das noch verfügbar ist.

Allerdings sind die Spannungsabfälle bei so dünnem Zeugs schon 
erheblich, falls es Ladetechnik werden soll.

Old-Papa

von Thorben A. (turbo_t)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank fuer die Antworten! Leider bin ich auch bei Pollin nicht 
fuendig geworden.

Ich werde wohl die verfuegbaren 4.7mm-Leitungen nehmen und stattdessen 
auf anderes Material fuer die Aussenhuelle zurueckgreifen, das erscheint 
mir auch vom technischen Standpunkt her sinnvoller.

Nachtrag fuer Leser aus der Zukunft: Paracord gibt es auch (wenngleich 
nicht an jeder Ecke und anscheinend auch mit beschraenkter Farbauswahl) 
mit 6mm Aussendurchmesser als "Paramax 1250 Type V". Zudem gibt es 
Sleeving-Loesungen von Techflex und MDCP-X.

: Bearbeitet durch User
von Alex G. (dragongamer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs hiermit?
https://www.conrad.de/de/steuerleitung-liyy-4-x-014-mm-grau-ral-7001-voka-kabelwerk-liyy4x14-100-m-1343479.html

Hab etwas ganz ganz ähnliches hier - nur mit weissen Drähten. Und es ist 
richtig schön flexibel. Nutze es für Kostüme.

Sofern die in allen Läden die selbe Kabel-Trommel-Wand haben (meine ist 
in Stuttgart) bekommst du vor Ort auch kürzere Stücke, aber der 
Massen-Preis ist schon gut. Ich hab damals glaub fast das dreifache pro 
Meter gezahlt.

EDIT: Achso, geschirmt ist das nicht. Hab aber schon öfters 
funktionsfähige USB-Kabel zerschnitten und da war nie eine Schirmung 
drin...
Das ist bei der Dicke wohl physikalsich echt knapp :/

Denkbar wenn überhaupt wäre eine 3adrige Leitung mit der Schirmung als 
vierten Träger (die Masse), denn die meisten USB Geräte haben ja sowieso 
keine Erdung o.ä. wo man die Schirmung denn anklemmen könnte.

: Bearbeitet durch User
von Thorben A. (turbo_t)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey,

das waere vom Ding her (4 Adern, 3,6mm Durchmesser) genau das Richtige. 
Das Problem ist, dass Kabel die mit der Kennzeichnung LIYY (ich habe 
mich da eben mal ein wenig belesen) verkauft werden, nicht geschirmt 
sind.

Die Schirmung spielt bei USB-Verbindungen die im Rahmen der 
Spezifikation bleiben evtl keine besonders grosse Rolle, aber sicher ist 
sicher. Zumal ich mich langsam ernsthaft frage ob das angesprochene 
Kabel meiner Maus ueberhaupt geschirmt ist oder der Hersteller sich das 
gespart (im wahrsten Sinne des Wortes) hat.

Edit: Ah, du hast es selbst gerade bemerkt. Ich werde wohl wie oben 
geschrieben eine passende Huelle fuer ein vernuenftiges Kabel suchen und 
nicht umgekehrt. Werden die Kabel halt etwas dicker, soll auch nicht 
schaden. Vielen Dank trotzdem fuer deinen Input!

: Bearbeitet durch User
von Sam W. (sam_w)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorben A. schrieb:
> Das Problem ist, dass Kabel die mit der Kennzeichnung LIYY (ich habe
> mich da eben mal ein wenig belesen) verkauft werden, nicht geschirmt
> sind.

Geschirmt heißen die Kabel dann LiYCY ;)
Aber ob die für USB geeignet sind, müsstest du vorher mit zwei 
Datenblättern abgleichen.

Gruß
Sam

Edit: Ja, und etwas dicker sind die Kabel mit Schirmung leider auch ...

: Bearbeitet durch User
von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorben A. schrieb:

> Ich moechte gerne eigene USB-Kabel basteln;
> Was ich nicht finden konnte, ist taugliche Kabel-Meterware

Da reicht nicht irgendwelche Meterware, sondern das Kabel muss
auch noch den richtigen Wellenwiderstand haben.

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorben A. schrieb:

> Die Schirmung spielt bei USB-Verbindungen die im Rahmen der
> Spezifikation bleiben evtl keine besonders grosse Rolle, aber sicher ist
> sicher. Zumal ich mich langsam ernsthaft frage ob das angesprochene
> Kabel meiner Maus ueberhaupt geschirmt ist oder der Hersteller sich das
> gespart (im wahrsten Sinne des Wortes) hat.

Deine Maus hat ein USB 1.1 Lowspeed-Interface (1,5 Mbit/s). Das Kabel 
ist weder geschirmt noch verdrillt.

Twisted Pair mit 110 Ohm Impedanz und Schirmung brauchst Du nur für USB 
2.0 Highspeed (480 Mbit/s) und Fullspeed (12 Mbit/s).

: Bearbeitet durch User
von Old P. (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex G. schrieb:
....
> EDIT: Achso, geschirmt ist das nicht. Hab aber schon öfters
> funktionsfähige USB-Kabel zerschnitten und da war nie eine Schirmung
> drin...
> Das ist bei der Dicke wohl physikalsich echt knapp :/

Du solltest mal richtige USB-Kabel zerschneiden, keine Chinesischen 
Klingeldrähte ;-)
Hier zum Beweis meine oben erwähne Pollin-Meterware aus vergangenen 
Lieferungen (ist länger her, ja) Davon habe ich damals einige Rollen 
geordert, wurden als Stino-Kabel angeboten (nix USB). damit habe ich 
schon Handykabel usw. gefertigt, die wirklich 1A Ladestrom übertragen 
können.

Und ja, dieses Zeugs ist relativ steif, weil viel Kupfer. Und doch nicht 
in rot/schwarz, ist aber auch egal..

> Denkbar wenn überhaupt wäre eine 3adrige Leitung mit der Schirmung als
> vierten Träger (die Masse), denn die meisten USB Geräte haben ja sowieso
> keine Erdung o.ä. wo man die Schirmung denn anklemmen könnte.

Doch, der Schirm liegt im Stecker auf dem Metall und selbiges ist im PC 
(im Handy oder sonstwo) mit Masse verbunden, zumindest einseitig.

Old-Papa

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.