Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Push-Pull-Ausgang der alles kann :)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Christoph M. (chrito)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum! :)

Will einen sehr vielseitigen Push-Pull-Ausgang bauen.

Idee:
- Mosfet oben, Mosfet unten
- kann hohe Frequenzen (von DC bis 250KHz)
- funktioniert von 5V bis 26V
- treibt 1 bis 2A
- als binärer Ausgang
- als PWM-Ausgang
- als Schrittmotor-Ausgang
- und soll natürlich möglichst preiswert sein! :)

Im Anhang hab ich meine Idee in einen Plan gegossen. Problem: Kann man
die BST-Leitung dauerhaft auf VCC+5V hängen? Mit Diode und Kondi hüpft
BST ja immer mit SW+5V herum.

Hat jemand eine besser Idee, wie man's machen könnte?

Danke!
VG Christoph

: Bearbeitet durch User
von Mark W. (kram) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, wenn es kompakt sein soll, such mal nach digitalen Pulser ICs. 
Eigentlich zum Ansteuern von Ultraschallwandlern gedacht, koennen aber 
das Geforderte. Aber nicht immer ganz billig. :-)

von Christoph M. (chrito)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man die Ladungspumpe wohl so anschließen?

von Limi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph M. schrieb:
> Kann man die Ladungspumpe wohl so anschließen?

Der obere FET wird die 31V beim Einschalten an seinem Gate nicht mögen. 
VGSS=+-20V

von Christoph M. (chrito)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Limi schrieb:
> Christoph M. schrieb:
>> Kann man die Ladungspumpe wohl so anschließen?
>
> Der obere FET wird die 31V beim Einschalten an seinem Gate nicht mögen.
> VGSS=+-20V

Naja, während des Einschaltens steig ja auch die Sourcespannung mit an. 
Aber es könnte schon die ersten Nanosekunden zuviel sein...

Alles Mist! Gibt es denn keinen günstigen Halbbrückentreiber für 100% 
duty cycle :/

von Christoph M. (chrito)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab nach ausgiebiger Suche den hier gefunden:
MAX14874

Zwei Mosfet-Halbbrücken mit 4,5V bis 36 Volt und 2,6 Ampere.
Ist universell einsetzbar und auch vom Preis her unschlagbar.

Hatte gehofft, das Ganze als Kombi Gate-Treiber + Mosfets zu finden, 
aber nichts gefunden, was ohne größere Klimmzüge auch 100% duty cycle 
kann.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph M. schrieb:
> Alles Mist! Gibt es denn keinen günstigen Halbbrückentreiber für 100%
> duty cycle :/

Doch klar, das kann so gut wie jeder, wenn man in statt durch die 
Ladungspumpe mit einem galv. getrennten DC/DC Wandler speist.

von Christoph M. (chrito)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Christoph M. schrieb:
>> Alles Mist! Gibt es denn keinen günstigen Halbbrückentreiber für 100%
>> duty cycle :/
>
> Doch klar, das kann so gut wie jeder, wenn man in statt durch die
> Ladungspumpe mit einem galv. getrennten DC/DC Wandler speist.

Ok, aber der DC-DC-Wandler kostet 3 bis 4 Euro. Und ich brauche für 
jeden Ausgang einen, d.h. 3x8=24Euro. Und dann wird die Karte 
unbezahlbar.

Wundere mich, dass es keine Treiber für Stufen aus p- und 
n-Kanal-Mosfets gibt, da könnte man sich das Problem knicken.

von phil (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph M. schrieb:
> Hab nach ausgiebiger Suche den hier gefunden:
> MAX14874
>
> Zwei Mosfet-Halbbrücken mit 4,5V bis 36 Volt und 2,6 Ampere.
> Ist universell einsetzbar und auch vom Preis her unschlagbar.
>
> Hatte gehofft, das Ganze als Kombi Gate-Treiber + Mosfets zu finden,
> aber nichts gefunden, was ohne größere Klimmzüge auch 100% duty cycle
> kann.

gibt es... TLExxxx von Infineon

https://www.infineon.com/cms/de/product/power/motor-control-ics/intelligent-motor-control-ics/multi-half-bridge-driver/

von Christoph M. (chrito)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
phil schrieb:
> Christoph M. schrieb:
>> Hab nach ausgiebiger Suche den hier gefunden:
>> MAX14874
>>
>> Zwei Mosfet-Halbbrücken mit 4,5V bis 36 Volt und 2,6 Ampere.
>> Ist universell einsetzbar und auch vom Preis her unschlagbar.
>>
>> Hatte gehofft, das Ganze als Kombi Gate-Treiber + Mosfets zu finden,
>> aber nichts gefunden, was ohne größere Klimmzüge auch 100% duty cycle
>> kann.
>
> gibt es... TLExxxx von Infineon
>
> 
https://www.infineon.com/cms/de/product/power/motor-control-ics/intelligent-motor-control-ics/multi-half-bridge-driver/

...habs mir angesehen. Die machen leider bei 20 Volt schlapp!

von phil (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der TLE6282G konnte 60Volt. Scheinbar gibt es den nicht mehr :-(

von Harlekin (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen Schaltungsvorschlag für den Ersatz der Ladungspumpe aus Bild 
"Idee_Treiber.png". Der kritische Punkt ist das Ausschalten. Wird die 
Ausschaltflanke zu steil, begrenzt die Z-Diode die Spannung nicht 
schnell genug.

von Harlekin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harlekin schrieb:
> Der kritische Punkt ist das Ausschalten. Wird die
> Ausschaltflanke zu steil, begrenzt die Z-Diode die Spannung nicht
> schnell genug.

Ursache für die Spannungsüberhöhung ist das Nachschieben von Ladung, 
während dem Ausschaltvorgang. Lösung: Taktsignal der Ladungspumpe auf 0V 
setzen, dann wird keine Ladung mehr nachgeschoben. Dies wird durch eine 
UND-Verknüpfung mit dem Steuersignal erreicht. Im ausgeschaltenen 
Zustand lädt die interne Diode den Kondensator C2. Im dauernd 
eingeschaltenen Zustand wird C2 über die Ladungspumpe aufgefrischt. Die 
Z-Diode wird so nicht benötigt.

von Harlekin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harlekin schrieb:
> Lösung: Taktsignal der Ladungspumpe auf 0V
> setzen, dann wird keine Ladung mehr nachgeschoben.
Ist falsch. C1 wurde mit WS_Max+5V geladen. Beim Ausschalten wird die 
Ladung von C1 auf die beiden Kondensatoren C1 und C2 verteilt. Somit 
kann die maximale Spannung beim Ausschalten durch deren Verhältnis 
bestimmt werden. Die UND-Verknüpfung reduziert die Spannung an C1 nur 
auf WS_Max. Somit kann darauf verzichtet werden. Hingegen wird die 
Z-Diode benötigt um BST_Max beim nächsten Mal Einschalten nicht zu 
überschreiten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.