mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Optokoppler 4N35


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Elna (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich wollte um eine größere Schaltung zu testen erst mal einen Motor über 
einen Optokoppler ansteuern.
Irgendwie klappt das nicht.
Hab im Anhang das Bild..

Vielleicht hat jmd. eine Idee wie das geht...

Danke.

von Harlekin (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Welches sind die Kenndaten des Motors? Spannung? Strom? Leistung?

Es fehlt eine Freilaufdiode über dem Motor.

von armin (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
ist der motor zu stark, dann ist der 4n35 zu schwach.

von Keller (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ein 4N35 Optokoppler ist doch kein Leistungstransistor

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Keller schrieb:
> Ein 4N35 Optokoppler ist doch kein Leistungstransistor

Ich vermute der 4N35 gibt sich einfach keine Mühe.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elna schrieb:
> Vielleicht hat jmd. eine Idee wie das geht...

So jedenfalls nicht.
Wieviel Strom fließt durch die LED?
Welches CTR hat der Optokoppler?
Wieviel Strom braucht der Motor?
Wieviel Strom darf durch den Optokoppler fließen?

Die Fragen solltest du dir erstmal beantwoerten

von Elna (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Müsste der Optokoppler 4N35 sein von Vishey.
https://www.vishay.com/docs/81181/4n35.pdf

*Wieviel Strom fließt durch die LED?*
15 mA
*Welches CTR hat der Optokoppler?*

/*Datenblatt*/

CTR > 100 %, DIP-6

VCE = 10 V, IF = 10 mA
4N35 CTRDC =  100 (Min)


*Wieviel Strom braucht der Motor?*

es wurden bei meinem Mulimeter bei dem Messbereich 10 A , 0,06 (A) 
angezeigt
bei 5 V externer Spannung direkt am Motor.
Also sollten das 60 mA sein im Leerlaufbetrieb.
Bei einem kleineren Motor zum Vergleich wurden im Leerlauf 180 mA 
gemessen.

*Wieviel Strom darf durch den Optokoppler fließen?*

IC 50 mA ?
das wäre ja für meinen versuch schlecht..


*warum leitet der Transistor denn nicht einfach?*

Oder ist der direkt kaputt gegangen durch die 60 mA und sperrt dann 
direkt... das kann ja wohl nicht sein

Freilaufdiode
danke

Vielen Dank

von Karl B. (gustav)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elna schrieb:
> *Wieviel Strom braucht der Motor?*

Hi,
so ein Motor hat einen Anlaufstrom, der höher liegt als der im 
Dauerbetrieb "gemessene". Dann induktive Spitzen.

Elna schrieb:
> Oder ist der direkt kaputt gegangen durch die 60 mA und sperrt dann
> direkt... das kann ja wohl nicht sein

Optokoppler dieser Sorte nimmt man zur Potenzialtrennung in 
Logikschaltungen und nicht zur direkten Ansteuerung von "Lasten".
Dafür sind sie in erster Linie nicht gedacht, ohne weitere Beschaltung.


Woher kommt dieser ominöse Schaltungsvorschlag eigentlich?

ciao
gustav

: Bearbeitet durch User
von Elna (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Woher kommt dieser ominöse Schaltungsvorschlag eigentlich?

Ja ich dachte das müsste funktionieren.
Vielleicht sollte ich das lieber erstmal mit einem Widerstand anstatt 
eines  Motors prüfen...

(Später soll mit dem Optokoppler ein Transistor angesteuert werden.
Also wie du gesagt hast zur Potenzialtrennung.
Aber ich dachte warum sollte das denn nicht auch so einfach klappen...)

Dann muss es ja wohl irgendeine Erklärung für das Verhalten des 
Transistors im Optokoppler geben. Denn 15 mA durch die LED sollten den 
doch durchlässig machen oder nicht?
Ich teste das mal mit einer LED und Widerstand anstatt eines Motors.
Vll. habe ich noch einen frischen Optokoppler.

Danke für die Antwort!
Weiteres Tipps erwünscht :D

von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elna schrieb:
> Denn 15 mA durch die LED sollten den
> doch durchlässig machen oder nicht?

In der analogen Elektronik gibts mehr als Ein und Aus. Ein CTR Wert von 
100% bedeutet, dass der Transistor nur zu 15mA verpflichtet ist. Und das 
auch nur ungesättigt, d.h. mit vielleicht 1-2V Vce.

> Vll. habe ich noch einen frischen Optokoppler.

Den alten könnte der Motor nicht nur über über die Belastung, sondern 
auch dank der fehlenden Freilaufdiode erlegt haben.

: Bearbeitet durch User
von Joggel E. (jetztnicht)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> CTR > 100 %, DIP-6

VCE = 10 V, IF = 10 mA
4N35 CTRDC =  100 (Min)

Eine CTR bedeutet, der Transistor leitet 100% des LED Stromes. Das 
waeren dann diese 10mA.
Man koennte einen Darlington Koppler verwenden, der aber viel mehr 
Spannung verbraet. Diese haben CTRs von 600% oder so.

Aber ein Optokoppler ist hier sowieso falsch. Ausser, dass es dich hier 
bewahrt hat den Arduino abzufackeln.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.