Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ausgewertete Messdaten abspeichern


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Christof (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forengemeinde,

für mein kleines Projekt möchte ich Messdaten auf einem Atmega328pb 
auswerten und abspeichern.

Im Forum habe ich mir schon den ein oder anderen Beitrag durchgelesen 
aber noch nichts was mir bei meinem Problem weiterhilft gefunden.

Ich erfasse alle 4 ms Messwerte und speichere jeden Messwert in einem 
Array fortlaufend ab (50 Werte), danach ist die Messung abgeschlossen.

Danach möchte ich jeden einzelnen Wert prüfen ob er in einem definierten 
Messbereich liegt oder nicht. Wenn der Wert außerhalb liegt soll der 
Messpunkt (Index vom Array) und der Messwert in einem weiteren Array 
abgelegt werden.

Jetzt frage ich mich wie kann ich das Umsetzen. Ist ein 
mehrdimensionales Array dafür geeignet? Den Sinn von diesen Arrays habe 
ich noch nicht verstanden (trotz Buch).

Ich stelle mir eine Tabelle vor die ich über den auf ruf des ersten 
Indexes aufrufen kann und dann den Messpunkt und den dazugehörigen 
Messwert auslesen kann.
z.B.

Index | Messpunkt | Messwert
----------------------------
  1   |    3      |   345
  2   |    5      |   367
  3   |    9      |   373
  .   |    .      |    .
  .   |    .      |    .
  .   |    .      |    .

Die Frage ist für mich ist das mit den mehrdimensionalen Arrays 
überhaupt der richtige Ansatz an das Problem zu gehen oder gibt es was, 
was sich dafür besser eignet.

Danke für hilfreiche Tipps.

von Samuel K. (secures)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ein mehrdimensionales Array erzeugt genau eine solche Tabelle.

Arrays sind in der Programmierung relativ wichtig. Daher empfiehlt es 
sich das Funktionsprinzip zu verstehen und zu lernen. Wenn dein Buch das 
unverständlich beschreibt informiere dich im Internet.

Gruss

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christof schrieb:
> Die Frage ist für mich ist das mit den mehrdimensionalen Arrays
> überhaupt der richtige Ansatz an das Problem zu gehen ...

IMHO nicht

Samuel K. schrieb:
> Ja ein mehrdimensionales Array erzeugt genau eine solche Tabelle.

Wozu braucht man dafür ein mehrdimensionales Array?
Zwei eindimensionale für Messpunkt und Messwert tun es genauso.
Ein anderer Ansatz wäre, eine Struktur zu definieren, die jeweils eine 
Messung enthält und davon ein eindimensionales Array. Für die Bewertung 
kann man auch einen Index (im Datenbanksinn) auf die Wertetabelle 
benutzen.

Christof schrieb:
> Wenn der Wert außerhalb liegt soll der Messpunkt (Index vom Array)
> und der Messwert in einem weiteren Array abgelegt werden.

Was bedeutet "Messpunkt"?
Ist das für deine Serie eine fortlaufende Zahl von 1 bist 50 (oder 0 bis 
49) oder ist das für jede Messung eine beliebige Zahl?
Was soll jetzt von einem außerhalb liegenden Messpunkt aufbewahrt 
werden: Alle drei Werte Index, Messpunkt und Messwert?

Brauchst du die ursprüngliche Liste hinter noch, oder kann die bei der 
Bewertung überschrieben werden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.