mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Frage zu IRF7103 und DAC 0808


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: A. R. (and)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zu zwei Bauteilen:

1. IRF7103
Kann der IRF7103 auch induktive Lasten schalten?

Bin mir da nicht 100% sicher, aber im DB ist doch eine Freilaufdiode im 
Bauteil selber eingezeichnet oder? Daher sollten induktive Lasten 
möglich sein?
(http://cdn-reichelt.de/documents/datenblatt/A100/IRF7103.pdf)


2. DAC0808
Ich eine Anwendung, wo ich aus 8-Bit ein Analogsignal mit 0-10V erzeugen 
möchte. Daher der DAC0808. Habe mich bei der Schaltung an das Beispiel 
im DB gehalten, jedoch sind da nicht alle Spannungen am nachgeschalteten 
OP eingezeichnet. Habe meine Schaltung mal angehangen. Was mich auch 
etwas wundert, warum wird ein invertieren OP verwendet und kein 
Nicht-invertierender OP??
(http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/1000000-1099999/001047538-da-01-en-IC_CONV_D_A_DAC0808LCM_NOPB_SOIC_16_TID.pdf)


Danke vorab für eine Hilfe.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. R. schrieb:
> Kann der IRF7103 auch induktive Lasten schalten?

Klar.


> Bin mir da nicht 100% sicher, aber im DB ist doch eine Freilaufdiode im
> Bauteil selber eingezeichnet oder?

Diode ja, Freilaufdiode nein. Letztere muss ja parallel zur Last liegen.

Autor: Christian S. (roehrenvorheizer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

der DA-Wandler hat einen Stromausgang, dessen Strom auf den virtuellen 
Nullpunkt des invertierenden Verstärkers wirkt. Es ist nicht 
auszuschließen, daß ein zweiter Invertierer nützlich sein könnte.

MfG

Autor: Christian L. (cyan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. R. schrieb:
> Was mich auch
> etwas wundert, warum wird ein invertieren OP verwendet und kein
> Nicht-invertierender OP??

Das ist kein invertierender Verstärker sondern ein 
Transimpedanzverstärker, also ein Strom zu Spannungswandler. Der DAC0808 
hat einen Stromausgang, bei dem der Strom in den Ausgang hinein fließt 
und dieser somit negativ ist. Der Transimpedanzverstärker, welcher 
wiederum negierend wirkt, macht somit aus dem negativen Strom eine 
positive Ausgangsspannung.

Autor: A. R. (and)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, danke.
So habe ich es noch nicht betrachtet. Kenne den impedanzwandler. Aber an 
dem transimpedanzwandler bzw den Stromausgang habe ich nicht gedacht.

Aber mit den +-15V am OP sollte passen für die 0-10V???

Autor: Christian L. (cyan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. R. schrieb:
> Aber mit den +-15V am OP sollte passen für die 0-10V???

Ja.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.