mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Frage zu LTspice


Autor: Juergen (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag.

Könnte mir eventuell jemand meine Fragen beantworten?
Ich habe leider nur wenig Ahnung von LT Spice.

Ich möchte gern so einen gelben Baustein wie rechts im Bild - aber als 
NE555 - in LT Spiche beschalten.

Ich habe Stunden gesucht, finde so einen gelben Kasten aber nicht...nur 
unter "Exemple"...aber der ist mir mit der gesamten Innendarstellung zu 
ausführlich. Den kann ich nicht gebrauchen!

Ich möchte nur das gelbe Kästchen mit den 8 Anschlüssen, ähnlich wie wie 
auf dem Bild, haben.

Ich wundere mich, warum so ein bekannter Baustein nirgendwo zu finden 
ist. Der muß doch vorhanden sein!! Andere Sachen, von denen ich noch nie 
gehört habe, sind dagegen reichlich in der Bibliothek da.

Zum anderen kann ich mit den vielen LT-Bezeichnungen nichts anfangen. 
(Bild)
Das sagt mir überhaupt nichts. Wie finde ich denn die Bauelemente, von 
denen ich nur die üblicherweise Bezeichnung kenne? Ansonsten muß ich 
jede von diesen Dateien aufmachen und nachgucken was da drin ist.
Das ist sehr mühselig!

Könnte da jemand was zu sagen? Wie müßte ich vorgehen?


Vielen Dank im voraus.

Autor: Jens G. (jensg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier findet man auf die Schnelle etwas: 
http://www.embeddedcomponents.com/blogs/2008/03/simulating-the-555-ic-with-ltspice/

Ist jetzt nicht so genau -- sollte aber erst einmal gehen.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Den NE555 findest du unter \Misc.

Autor: Jens G. (jensg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

: Bearbeitet durch User
Autor: juergen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Den NE555 findest du unter \Misc.

Hab' ich alles schon versucht.
Dann werde ich nochmal suchen unter Misc.
Danke.

Jens G. schrieb:
> Hier findet man auf die Schnelle etwas:
> http://www.embeddedcomponents.com/blogs/2008/03/si...
>
> Ist jetzt nicht so genau -- sollte aber erst einmal gehen.

Gucke ich mir gleich mal an.

Autor: Sebastian S. (amateur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viele Standardsachen/-bauteile liegen in der untersten Verzeichnisebene.
"Europäische" (Zeichenform) Bauteile findest Du unter Misc.
Oft lässt sich aus einem "allgeneinen" Bauteil ein spezielles machen, 
indem Du es mit einem Rechtsklick versuchst.

Meist bleibt es aber beim ent- oder weder.
Also Selbermachen, Suchen (vorzugsweise im Netz) oder etwas Ähnliches 
einsetzen.

Natürlich ist die Trefferquote bei LT-Bauteilen am größten.

Autor: sumo (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
juergen schrieb:
> hinz schrieb:
>> Den NE555 findest du unter \Misc.
>
> Hab' ich alles schon versucht.
> Dann werde ich nochmal suchen unter Misc.

Sooo groß ist das Verzeichnis \Misc auch wieder nicht. Wenn du "alles 
schon versucht" hättest, dann hättest du den 555 auch gefunden. (Siehe 
Bild)

Autor: juergen (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian S. schrieb:
> Viele Standardsachen/-bauteile liegen in der untersten
> Verzeichnisebene.
> "Europäische" (Zeichenform) Bauteile findest Du unter Misc.

Ja! Unter LTCxxx bin ich dann am suchen! Ich weiß aber nicht, welches 
LTCxxx den NE555 beinhaltet...ich habe schon so viel Zeit aufgewendet, 
aber diesen "gelben Kasten" nicht gefunden...und Misc. ist sehr, sehr 
umfangreich!

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
juergen schrieb:
> Ja! Unter LTCxxx bin ich dann am suchen! Ich weiß aber nicht, welches
> LTCxxx den NE555 beinhaltet...

Keines! Gehe ein Verzeichnis zurück...

Autor: juergen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sumo schrieb:
> juergen schrieb:
>> hinz schrieb:
>>> Den NE555 findest du unter \Misc.
>>
>> Hab' ich alles schon versucht.
>> Dann werde ich nochmal suchen unter Misc.
>
> Sooo groß ist das Verzeichnis \Misc auch wieder nicht. Wenn du "alles
> schon versucht" hättest, dann hättest du den 555 auch gefunden. (Siehe
> Bild)

So...das Bild habe ich auf Stift abgespeichert.
Wenn ich nach Hause komme, werde ich mich auf die Suche begeben.
Vielen herzlichen Dank!

LG

Autor: sumo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
juergen schrieb:
> aber diesen "gelben Kasten" nicht gefunden...und Misc. ist sehr, sehr
> umfangreich!

Genau 36 Einträge sind in \Misc

Wo suchst du denn?
Schau mal das Bild an, was ich hochgeladen habe.
Das sind alle 36 Einträge...

Autor: sumo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
juergen schrieb:
> Vielen herzlichen Dank!

Keine Ursache :-)
Es lohnt sich, sich mit LTSpice vertraut zu machen.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klick einfach auf das Gattersymbol, im sich öffnenden Fenster (wie in 
deinem Bild ganz oben) schreibe einfach "NE" in die Zeile (da, wo jetzt 
gerade [Special Functions] steht) - und schon hast du ihn gefunden!

Autor: juergen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:
> Klick einfach auf das Gattersymbol, im sich öffnenden Fenster (wie
> in
> deinem Bild ganz oben) schreibe einfach "NE" in die Zeile (da, wo jetzt
> gerade [Special Functions] steht) - und schon hast du ihn gefunden!

Danke, funktioniert inzwischen. Enn Baustein habe ich beschaltet und mir 
die Funktionen angesehen. Ich habe mich sehr gefreut. Aber wiederum auch 
nicht allzu lange. Nach und nach wurde LTspice immer langsamer, 
Blockade, meinerseits Netztrennung mehrmals und schließlich war die 
Registry beschädigt. Ich war wohl wieder mal zu schnell mit den 
Tastendrücken, erneutes Abspeichern usw.


Nun, die üblichen Probleme halt! Das kenne ich schon.
Vielleicht verträgt sich das Programm aber auch nicht so richtig mit 
meinem XP?


Dann werde ich mich jetzt daran machen, die Partition wieder 
herzustellen.
Danke noch mal an alle Beteiligten.

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber wiederum auch nicht allzu lange. Nach und nach wurde LTspice immer 
langsamer, Blockade, meinerseits Netztrennung mehrmals und schließlich war die 
Registry beschädigt

Gratulation. Das hat vor noch keiner der 1 Million LTspice-Benutzer 
geschafft.

Autor: juergen (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut S. schrieb:

> Gratulation. Das hat vor noch keiner der 1 Million LTspice-Benutzer
> geschafft.



Nun, dann bin ich ja beruhigt!

System ist wieder da! Ich darf nur nicht ein jpg-Bild aufmachen, wenn 
LTspiche läuft. Dann läuft die Sanduhr und hört nicht mehr auf.


Bei der Gelegenheit frage ich gleich nochmal was:

Es ist mir rätselhaft, warum die Schaltung in Abb. 64 (Rechteck- und 
Sägezahngenerator) in dem (wirklich ausgezeichneten) NE555-Fachbuch von 
Jan Hajek bei mir nicht funktioniert??

Jetzt habe ich mir eine eigene Schaltung für einen solchen Generator 
"zusammengefrickelt". In LTspice funktioniert es so einigermaßen. 
Sicherlich existieren anderswo besser funktionierende 
Sägezahnschaltungen mit NE555 - aber egal!

Meine Frage ist: Wie lauten die mathematischen Zusammenhänge, die hinter 
diesem gleichförmigen Spannungsanstieg an C2 stecken? Wie kommt es zu 
dem linearen Verlauf an C2, wo doch an C1 die Spannung nach einer 
e-Funktion (1 - e hoch minus t/tau) ansteigt?

Kann das jemand mathematisch herleiten? ...also die Funktion für die 
annähernd lineare Steigung  abhängig von der Zeit und tau 1 und tau 2.

Ich selber komme nicht drauf.

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Juergen,

bitte hänge mal die Schaltplandatei (Endung .asc) an deine nächste 
Antwort. Dann kann ich mal testen ob es an der Schaltung liegt.

Gruß
Helmut

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jetzt mal deine Schaltung "abgemalt". Auf meinen Rechnern hängt 
sich der Rechner nicht auf, egal ob ich da jpg-Dateien aufmache oder 
nicht. Ich habe mit LTspiceIV und LTspiceXVII mit WIN7 und mit LTspiceIV 
mit XP getestet. Alles funktioniert.
Fazit: Dein Rechner hat ein anderes Problem.

Autor: juergen (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut S. schrieb:
> Ich habe jetzt mal deine Schaltung "abgemalt". Auf meinen Rechnern
> hängt
> sich der Rechner nicht auf, egal ob ich da jpg-Dateien aufmache oder
> nicht. Ich habe mit LTspiceIV und LTspiceXVII mit WIN7 und mit LTspiceIV
> mit XP getestet. Alles funktioniert.
> Fazit: Dein Rechner hat ein anderes Problem.

Heute ist das System wieder abgestürzt, und zwar beim Öffnen eines 
jpg-Bildens. LTspice war in der Taskleiste. Systemwiderherstellung geht 
jetzt auch nicht mehr.

Ich bin erst mal bedient.

Danke schön fürs Ausprobieren der Schaltung.

Autor: juergen (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut S. schrieb:
> Ich habe jetzt mal deine Schaltung "abgemalt". Auf meinen Rechnern
> hängt
>

...ach so - C3 kann weg...hat gar keine Funktion in der Schaltung.


Gruß Jürgen

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Juergen,

ich gehe davon aus, dass eine Komponente in deinem Rechner defekt ist.
Von den 60000+ Mitgliedern im Yahoo-Forum hatte noch keiner das von dir 
geschilderte Problem.

Nimm mal einen anderen PC.

Gruß
Helmut

Autor: juergen (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut S. schrieb:
> Hallo Juergen,
>
> ich gehe davon aus, dass eine Komponente in deinem Rechner defekt ist.
> Von den 60000+ Mitgliedern im Yahoo-Forum hatte noch keiner das von dir
> geschilderte Problem.
>
> Nimm mal einen anderen PC.
>
> Gruß
> Helmut

Ja! Du hast völlig recht!

Etliche Schrottprogramme, die ich sowieso nie brauche, habe ich 
rausgelöscht und jetzt, nach einem ganzen Tag Arbeit, läuft das System 
wieder und sogar stabil. Da habe ich das arme LTspice leider zu Unrecht 
verdächtigt.

Die Schaltung konnte ich noch mal verbessern. Es ist überhaupt kein 
Transistor nötig! Mit einer Diode geht es auch...genau so gut.
Das vereinfacht natürlich einiges. Ich denke, wenn ich mich noch einige 
Zeit damit beschäftige, werde ich auch auf die mathematischen 
Zusammenhänge kommen. Aber fällt dir dazu noch was ein?


Viele Grüße Jürgen

Autor: juergen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe gerade, ich habe die Bezeichnungen Uc1 und Uc2 auf dem Bild 
vertauscht.

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In deiner Schaltung kann man durch erhöhen von R4 auf 6.8k die 
Linearität noch etwas erhöhen. Allerdings bleibt das alles ein 
schlechter Kompromiss.

Wenn man wirklich eine lineare Rampe benötigt, dann nimmt man eine 
Konstantstromquelle. Siehe Beispiel im Bild.

Autor: juergen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut S. schrieb:
> In deiner Schaltung kann man durch erhöhen von R4 auf 6.8k die
> Linearität noch etwas erhöhen. Allerdings bleibt das alles ein
> schlechter Kompromiss.


Ja! Ich habe auch festgestellt, daß für Linearität 7k besser ist.


>
> Wenn man wirklich eine lineare Rampe benötigt, dann nimmt man eine
> Konstantstromquelle. Siehe Beispiel im Bild.

Das stimmt! Deine Schaltung ist um Klassen besser.

Danke vielmals.


LG Jürgen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.