Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik welches Kabel zum Übertragen von Messwerten geeignet?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Kabelliebhaber (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich muss 32 analoge Messwerte mit einem Kabel von einem Sender zum 
Empfänger leiten. Die Spannungspegel sind 0-10V, die Abtastfrequenz 
maximal 20 Herz. Der Sender hat einen 37pol Sub-D-female, der Empfänger 
einen 37pol. Sub-D-male.

Was für ein Kabel kann man nehmen, um die Daten ca. 10m zu übertragen? 
Der maximale Querschnitt sollte ja nur so groß sein, dass das Kabel noch 
durch die Sub-D-Buchse passt.

Ich habe z.B. dieses Kabel gefunden:
https://www.lappkabel.de/fileadmin/documents/technische_doku/datenblaetter/unitronic/DB0028009DE.pdf

Gibt es vielleicht noch andere, die besser geeignet sein könnten?

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Kabelliebhaber (Gast)

>Was für ein Kabel kann man nehmen, um die Daten ca. 10m zu übertragen?

Das sind keine Daten sondern analoge Signale. Dafür reichen 0,14mm^2 
Querschnitt locker aus. Man sollte aber ein geschirmtes Kabel nutzen.

>Gibt es vielleicht noch andere, die besser geeignet sein könnten?

Für deine Anwendung reicht wahrscheinlich jedes normale, geschirmte 
Kabel. Sowas gibt es für D-SUB37 schon fix und fertig konfektioniert.

von Der Andere (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz andere Idee:
Vor Ort digitalisieren und digital übertragen.

von Max Maxens (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ein verdammten Sub-d37 Verlängerungskabel! Was denn sonst?

von Harlekin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kabelliebhaber schrieb:
> ich muss 32 analoge Messwerte mit einem Kabel von einem Sender zum
> Empfänger leiten. Die Spannungspegel sind 0-10V, die Abtastfrequenz
> maximal 20 Herz. Der Sender hat einen 37pol Sub-D-female, der Empfänger
> einen 37pol. Sub-D-male.

- geschirmtes Kabel
- Klären, welcher Strom fliessen kann. Eingangsimpedanz des Empfängers?
- Ohmscher Widerstand des Kabels 0.148 * 10 = 1.5 Ohm
- Für GND mehrere Litzen nehmen zb. 0.148 * 10 / 5 = 0.3 Ohm

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Kabelliebhaber schrieb:
> ich muss 32 analoge Messwerte mit einem Kabel von einem Sender zum
> Empfänger leiten. Die Spannungspegel sind 0-10V, die Abtastfrequenz
> maximal 20 Herz.

Kleinen Mikrocontroller mit ADC+Mux und eine serielle Übertragung

von Manfred (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kabelliebhaber schrieb:
> Was für ein Kabel kann man nehmen,

Wenn die Verbindung nicht ständig bewegt wird, ein 20DA-Fernmeldekabel 
20x2x0,6mm - so machen wir das in einer kommerziellen Anwendung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.