mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Störpegel messen


Autor: DAC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wie misst man eigentlich den Störpegel, den ein elektrisches Gerät 
abstrahlt?

Zum Beispiel bei einer EMV-Messung für eine CE-Zertifizierung.

Benutzt man dafür einen logarithmischen Verstärker wie z.B. den AD8307 
oder eher einen Spektrumanalyser?

Und wie quantifiziert man die Ergebnisse?

(benutzt man dabei verschiedene Antennen für das e- und h-Feld in 
bestimmten Abständen?)

Autor: Test (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DAC schrieb:
> Zum Beispiel bei einer EMV-Messung für eine CE-Zertifizierung.

Mit einem EMV-Messempfänger (meistens 
https://www.rohde-schwarz.com/de/produkte/messtechnik/emv-feldstaerke-testloesungen/emv-feldstaerke-testloesungen_105344.html 
behaupte ich einfach mal)

DAC schrieb:
> oder eher einen Spektrumanalyser?

Das macht man bei Vorabmessungen (in EMV-Sprache Precompliance). Eine 
Zertifizierung wird damit in einem akkreditierten Labor nicht gemacht. 
Für EMV gibt es spezielle Detektor-Typen (Quasi-Peak). Die können nicht 
alle Spekztrumanalysatoren. Außerdem sind die meisten 
Spektrumanalysatoren nicht mit den richtigen Filterbandbreiten und 
Empfindlichkeiten ausgestattet.

DAC schrieb:
> Und wie quantifiziert man die Ergebnisse?

Es gibt feste Grenzwerte je nach Produkt. Z.B. für LED-Beleuchtungen die 
EN 61547. Manchmal findest du deren Inhalte kostenfrei irgendwo 
aufgearbeitet.
Das Ergebnis ist ein Messprotokoll z.B. 
https://www.abcv.pl/pl/p/file/841109596ddf87957bba85e77a185a34/STH-10W-4KP5_Test_EMC.pdf
So sieht das dann aus.

DAC schrieb:
> (benutzt man dabei verschiedene Antennen für das e- und h-Feld in
> bestimmten Abständen?)

Kommt auf die zu prüfende Norm an.

Autor: my2ct (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Test schrieb:
> Mit einem EMV-Messempfänger

Ein Messempfänger kann zusammen mit einer Antenne elektromagnetische 
Signale erfassen und messen, aber bestimmt keine elektromagnetische 
Verträglichkeit. Dafür wurden noch keine Antennen erfunden.

Autor: Test (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
my2ct schrieb:
> Test schrieb:
>> Mit einem EMV-Messempfänger
>
> Ein Messempfänger kann zusammen mit einer Antenne elektromagnetische
> Signale erfassen und messen, aber bestimmt keine elektromagnetische
> Verträglichkeit. Dafür wurden noch keine Antennen erfunden.

Doch nur eben die Verträglichkeit für die Frequenznutzung.

Was du meinst heißt im Amtsdeutsch EMVU (Elektromagnetische 
Umweltverträglichkeit, auch Elektromagnetische Verträglichkeit zur 
Umwelt) und hat mit EMV nichts zu tun.

Hättest du mit 2 Sekunden Google auch herausfinden können.

Autor: Route 6. (route_66)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
my2ct schrieb:
> Ein Messempfänger kann zusammen mit einer Antenne elektromagnetische
> Signale erfassen und messen,
Richtig!
> aber bestimmt keine elektromagnetische
> Verträglichkeit. Dafür wurden noch keine Antennen erfunden.
Falsch!
Die Verträglichkeit wird auch mit Antennen geprüft - nur wird dabei über 
entsprechende Leistungsverstärker der Prüfling mit hohen Feldstärken aus 
allen Richtungen "angeblasen".

Autor: Test (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Route 6. schrieb:
> my2ct schrieb:
>> Ein Messempfänger kann zusammen mit einer Antenne elektromagnetische
>> Signale erfassen und messen,
> Richtig!
>> aber bestimmt keine elektromagnetische
>> Verträglichkeit. Dafür wurden noch keine Antennen erfunden.
> Falsch!
> Die Verträglichkeit wird auch mit Antennen geprüft - nur wird dabei über
> entsprechende Leistungsverstärker der Prüfling mit hohen Feldstärken aus
> allen Richtungen "angeblasen".

Er will doch nur auf diese Ökogelaber raus. Böse "Strahlung" und so.  Er 
bezieht das Wort "Verträglichkeit" auf Menschen, Tiere oder Umwelt. 
Damit beschäftigt sich die EMVU .

Bei EMV geht es lediglich um die Verträglichkeit hinsichtlich der 
Frequenznutzung bzw. der dortigen Störung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.