Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Überfüllte Bleibatterie mit frischer Säure auffüllen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von ichbin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin

Wir haben in einer Staplerbatterie die nach erfolgter Vollladung mit 
destilliertem Wasser versehentlich überfüllt wurde und so das 
Säuregewicht einer einzelnen Zelle von ca 1,28 auf 1,18 reduziert worden 
ist.
Jetzt bestehen hier zwei Meinungen zum weiteren Betrieb:

1: Batterie so weiterbetreiben und beobachten ob die Zelle noch 
leistungsfähig genug ist. Wenn nicht tauschen.

oder

2: Die betroffene Zelle(war ja vollgeladen und sollte ein Säuregewicht 
von 1,28 aufweisen) mit frischer Batteriesäure auffüllen.

Welche Vorgehensweise ist richtiger?

von batman (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schätze mal, das Wasser ist hauptsächlich oben drauf geschüttet und per 
Säureheber gemessen worden und fällt für die Gesamtmenge/dichte nicht 
allzusehr ins Gewicht.
Also erstmal probieren, obs Probleme gibt.

von nachtmix (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
batman schrieb:
> Schätze mal, das Wasser ist hauptsächlich oben drauf geschüttet

Ja, lade die Batterie noch mal und lass sie ruhig etwas gasen, damit der 
Elektrolyt durchmischt wird.

Es ist auch nicht gefährlich die Batterie mit einer etwas geringeren 
Säuredichte zu betreiben, in warmen Ländern macht man das ohnehin.
Die Spannungslage wird dadurch etwas niedriger und der Innenwiderstand 
steigt, aber solange das nicht stört, ist es für die Zellen sogar 
günstig.

Auf keinen Fall darfst du die Zellen zum Entleeren auf den Kopf stellen, 
denn dabei fällt leitfähiger Schlamm aus dem Zellensumpf zwischen die 
Platten und du bekommmst eine erhöhte Selbstentladung bis hin zur 
Unbrauchbarkeit.

Im Übrigen wird sich die Situation durch den Wasserverlust, der im 
regulären Gebrauch auftritt, ja wieder normalisieren.
Wenn der Flüssigkeitsstand in den Zellen wieder normal ist, kannst du ja 
noch einmal die Dichte messen und dann entscheiden, ob du Säure D=1,28 
nachfüllst.
Bedenke, dass auch durch die durch Alterung bedingte Sulfatierung 
Schwefelsäure "verschwindet", die oft nicht ersetzt wird.

von sumo (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
nachtmix schrieb:
> Es ist auch nicht gefährlich die Batterie mit einer etwas geringeren
> Säuredichte zu betreiben, in warmen Ländern macht man das ohnehin.

Bist du dir da ganz sicher?
Macht man das in warmen Ländern tatsächlich so, daß man eine einzelne 
Zelle mit einer geringeren Säuredichte betreibt als die restlichen 
Zellen dieser Batterie? ;-)

ichbin schrieb:
> Säuregewicht einer einzelnen Zelle von ca 1,28 auf 1,18 reduziert worden
> ist.

von ichbin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
batman schrieb:
> Schätze mal, das Wasser ist hauptsächlich oben drauf geschüttet

Danke erst mal für die Kommentare.

Ich hätte vielleicht erwähnen sollen, dass an der Batterie 
Automatikstopfen dran sind und über einen Zentralen Schlauchanschluß 
alle 24 Zellen auf einmal gefüllt werden. Bei denjenigen Zellen die voll 
sind macht der Automatikstopfen zu und verhindert ein Überfüllen. 
Eigentlich. Nun war aber an einer Zelle der Stopfen nicht ganz drin so 
dass die Zelle überlief und zunächst der Trog gefüllt wurde. Als dieser 
dann auch auslief bemerkte der Kollege das Malheur...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.