Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Led stripes mobil machen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Nell (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
versuche mal mein problem kurz zu schildern:)
hab einen led stripe momentan 2 meter wäre aber mit 1 meter auch 
einverstanden

Ziel : led stripe soll rot blinken ( bereits gelöst mit controller) ,so 
hell wie möglich sein und so lang wie möglich leuchten( am liebsten 8 
stunden,aber glaub wird eher unwahrscheinlich)

problem: da ich mir so einen controller gekauft habe hab ich folgendes 
problem,dass ich nicht unter 4 ampere bleiben muss

led stripe benötigt 12 bis 24 volt,soll mobil gemacht werden damit ich 
es fürs hobby mitnehmen kann

batterien sollen wiederaufladbar sein,da es sich fürs hobby mehr lohnt 
die aufzuladen als ständig neue zu kaufen,sodass ich eine batterie zb . 
für mehrere projekte im jahr einfach benutzen kann

led stripe verbraucht bei einem meter 8,64 W /m

habe bereits eine 9 v lilon batterie (ladegerät vorhanden) mit 500 mah


Idee: reihenschaltung mit 2x 9 v batterien( 500 mah) und 1 mono d 
batterie oder ganz normale kleine batterien in einer 3er halterung



Frage: wie berechnet sich die volt zahl (spannung nennt man das 
oder?),da ja die mah Werte zusammengerechnet werden

2. frage: wie würde ich die mono d batterie anschließen ? (solche clips 
wie bei den halterungen gibt es ja nicht (aufjedenfall nichts dazu 
gefunden)...

folgende seite fand ich ganz hilfreich 
:https://www.akkuline.de/Rechner/akku-betriebsdauer-berechnen.aspx


danke für die Hilfe ;)

: Verschoben durch Moderator
von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nell schrieb:
> led stripe benötigt 12 bis 24 volt...

Sicher?

von Rainer U. (r-u)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nell schrieb:
> Frage: wie berechnet sich die volt zahl (spannung nennt man das
> oder?),da ja die mah Werte zusammengerechnet werden

Bei Reihenschaltung addiert sie sich.

Rechne lieber anders: P=U*I -> rechne aus wie viel Strom (A) Deine 
Leiste zieht bei 12V.

Nimm das Ergebnis mal 8 Stunden -> Du erhältst die benötigte Kapazität 
in Ah (oder *1000 in mAh)

Such Dir einen Akku, der diese Werte hat. ein 4S - Modellbauakku könnte 
gut gehen (wenn die Eingangsspannung wirklich unkritisch ist), da sind 
XT60-Stecker z.B. genormt.

von Vka (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hol dir eine Powerbank mit 12V Ausgang, da ist alles fertig drin!

von derjaeger (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Idee: reihenschaltung mit 2x 9 v batterien( 500 mah)

Kannst du vergessen. 9V Batterien sind nichts für große Ströme oder 
Beleuchtung. Die sind schneller leer als du gucken kannst.

Warum denkst du so kompliziert?


USB-Smartphone-Powerbanks haben schon 10.000 mAh (10Ah, also 1/6 von 
einer Autobatterie) in Kleinformat, liefern stabile 5V und können an 
einen Arduino angeschlossen werden. Es gibt 5V LED Stripes (WS2812, .... 
) die problemlos mehrere Stunden (blinken) mit einer USB-powerbank 
versorgt werden können.

von derjaeger (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vergiss den Absatz das mit 9V, trotzdem brauchst du keine 12V bis 24V um 
1 bis 2 Meter LED Streifen zum Leuchten zu bringen. LEDs leuchten ab 3V, 
... und da reicht eine 5V Schiene aus.

Diese "12V-LED-Stripes" sind für den fertigen Gebrauch gedacht, d.h. 
Steckernetzteil dran und gut (bei Reichelt gibts das zuhauf als 
Fertigprodukt).

Es gibt aber auch Stripes die sind für Controller gedacht und arbeiten 
deshalb auf weniger Spannung!

von derjaeger (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hier ist was du suchst:

https://www.youtube.com/watch?v=j1UUvePHdJA

von Nell (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jop ganz sicher:) geht auch mit 9v aber würde dann schwächer leuchten

von Nell (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielleicht sollte ich nochmal anmerken dass der led stripe auch mit 9 v 
funktioniert hersteller meinte nur diese würde dann schwächer leuchten

vielen lieben dank allen für die hilfe ! werde mich morgen bei Tag damit 
nochmal beschäftigen:)

von Nell (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> USB-Smartphone-Powerbanks haben schon 10.000 mAh (10Ah, also 1/6 von
> einer Autobatterie) in Kleinformat, liefern stabile 5V und können an
> einen Arduino angeschlossen werden. Es gibt 5V LED Stripes (WS2812, ....
> ) die problemlos mehrere Stunden (blinken) mit einer USB-powerbank
> versorgt werden können.



leider dürfen es maximal 4000 mah sein da doch 4 ampere = 4000 mah sind 
oder ?O.o (controller geht sonst schrott)

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nell schrieb:
> led stripe benötigt 12 bis 24 volt,soll mobil gemacht werden damit ich
> es fürs hobby mitnehmen kann

Nell schrieb:
> vielleicht sollte ich nochmal anmerken dass der led stripe auch mit 9 v..

...nochmal?

Wo kommen denn die 24 Volt her?


Der Stripe wird vermutlich eine Nennspannung von 12 Volt haben. Bei 9 
Volt wird er zwar leuchten, aber erheblich dunkler wie bei 12 Volt. Die 
Stromaufnahme wird dementsprechend sehr viel geringer sein als wenn er 
mit 12 Volt versorgt wird.


derjaeger schrieb:
> USB-Smartphone-Powerbanks haben schon 10.000 mAh (10Ah, also 1/6 von
> einer Autobatterie) in Kleinformat...

Du musst die entnehmbaren Wh vergleichen, nicht die Kapazität. Nach 
deiner Rechnung liefern 6 dieser Powerbanks soviel Energie wie eine 60Ah 
Autobatterie. Das tun sie aber nicht.

: Bearbeitet durch User
von Nell (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so ich geh jetzt schlafen und hab mal ausgetestet( man sagte mir ich 
soll das mal machen) wie lang die leds mit 9volt laufen würden

sind jetzt bei 1 std 18 min ,da ich aber jetzt zu müde bin um dies noch 
weiter zu beobachten brech ich das hier jetzt ab und teste es morgen 
weiter.Heißt diese oben genannte Seite ist schwachsinn oder der 
hersteller hat mir falsche werte genannt, da dort lediglich 30 min 
angegeben war mit den oben genannten werten....

verlinke mal den led stripe und den controller..
Ebay-Artikel Nr. 273027775074
Ebay-Artikel Nr. 273034305785

ich entschuldige mich jetzt schonmal dafür das ich so unwissend bin :D 
aber ich würde es gerne verstehen und mir erklärt es halt nie einer 
sodass ich es mir halt jetzt angewöhnt habe ständig nachzufragen:D

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nell schrieb:
> Ziel : led stripe soll rot blinken...

Ich hätte einen Ledstreifen mit roten Leds gekauft, kein RGB Band.

> problem: da ich mir so einen controller gekauft habe hab ich folgendes
> problem,dass ich nicht unter 4 ampere bleiben muss
>
> led stripe benötigt 12 bis 24

Der Controller verträgt bis 24 Volt. Dein Led-Band ist für 12 Volt 
ausgelegt. Das passt. Eine höhere Spannung als 12 Volt (max. 24V) 
schadet dem Controller nicht, dem Led-Band schon.

Ich würde die Schaltung mit 12 Volt versorgen. Dimmen, und damit Strom 
sparen, kannst Du über den Controller.

Das von dir verlinkte Band besteht aus 5050 RGB-Leds, 60 Stück/m. Eine 
Led nimmt je Farbe 20mA auf, also 60mA wenn alle 3 Leuchten. Jeweils 3 
Leds sind in Serie geschaltet, also jeweils rot mit rot, grün mit grün 
und blau mit blau. Dazu jeweils ein Vorwiderstand je Farbe.

1 Meter von dem Band wird ca. 43 Watt aufnehem, alle Leds an, 
Leuchtfarbe weiß. Strom ca. 3,6 A. Wenn nur Rot leuchtet, und das bei 
z.B. 50 % Helligkeit sind es ca. 7 Watt. Strom ca. 600mA. Für 8 Stunden 
Betrieb brauchts Du einen Akku mit ca. 5 Ah. Realistisch müsste der Akku 
größer ausgelegt werden. Wie gesagt, grob geschätzt und mit 12 Volt 
versorgt.

Weniger Kapazität bedeutet kürzere Laufzeit oder dunkler.

Was bedeutet denn mobil? Darf es etwas wiegen oder muss es in die 
Hemdtasche passen?


Nell schrieb:
> Idee: reihenschaltung mit 2x 9 v batterien( 500 mah) und 1 mono d
> batterie oder ganz normale kleine batterien in einer 3er halterung..

Nein, das Led-Band ist für 12 Volt ausgelegt. Davon abgesehen ist es 
nicht ratsam Batterien/Akkus unterschiedler Bauformen bzw. 
unterschiedlicher Kapazitäten zu kombinieren.

: Bearbeitet durch User
von Alex G. (dragongamer)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs mit 3x 18650er Akkus?
Gibt Ladegeräte dafür, haben massig Kapazität (wenn man aus 
verlässlicher Quelle und nicht direkt aus China kauft) und die Spannung 
wird im laufe der Entladekurve zwischen 12.3v und etwa 10V schwanken.

Wäre jedenfalls die einfachste Lösung (und günstiger als 12V 
powerbanks)...

Quelle für Akkus z.B.: 
https://www.akkuteile.de/lithium-ionen-akkus/18650/samsung/samsung-inr-18650-30q-3-6v-3-7v-3000mah-15a/a-100805/

: Bearbeitet durch User
von Ralf (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nell schrieb:
> leider dürfen es maximal 4000 mah sein da doch 4 ampere = 4000 mah sind
> oder ?O.o (controller geht sonst schrott)

Nell schrieb:
> so ich geh jetzt schlafen und hab mal ausgetestet( man sagte mir ich
> soll das mal machen) wie lang die leds mit 9volt laufen würden

Ließ dir erstmal durch was der Unterschid zwischen V, A, W und Ah ist. 
Du schmeißt da mit Zahlen um dich ohne einen blassen Schimmer zu haben 
was die Zahlen bedeuten.

http://www.elektronik-kompendium.de/sites/grd/index.htm

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer U. schrieb:
> Rechne lieber anders: P=U*I -> rechne aus wie viel Strom (A) Deine
> Leiste zieht bei 12V.
>
> Nimm das Ergebnis mal 8 Stunden -> Du erhältst die benötigte Kapazität
> in Ah (oder *1000 in mAh)

Die Rechnung ist allenfalls eine (übervorsichtige) worst-case 
Abschätzung - weit entfernt von der Realität.

Unter "Blinken" versteht man gewöhnlich ein Tastverhältnis von unter 
100%. Die berechnete Akkukapazität ist also noch mit dem Tastverhältnis 
zu multiplizieren.

Falls eine "Powerbank" als Versorgung in Betracht gezogen wird, muss man 
berücksichtigen, dass sich die angegebene Kapazität (Ah) meist nicht auf 
die Ausgangsspannung, sondern auf die intern verwendeten Akkus bezieht, 
i.e. dahinter kommt noch ein Boost-Konverter, so dass die Kapazzität 
geringer ist, als man gemeinhin auf Grund der Angabe annehmen würde - 
Marketing eben.

von Nell (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf schrieb:
> Nell schrieb:
>> leider dürfen es maximal 4000 mah sein da doch 4 ampere = 4000 mah sind
>> oder ?O.o (controller geht sonst schrott)
>
> Nell schrieb:
>> so ich geh jetzt schlafen und hab mal ausgetestet( man sagte mir ich
>> soll das mal machen) wie lang die leds mit 9volt laufen würden
>
> Ließ dir erstmal durch was der Unterschid zwischen V, A, W und Ah ist.
> Du schmeißt da mit Zahlen um dich ohne einen blassen Schimmer zu haben
> was die Zahlen bedeuten.
>
> http://www.elektronik-kompendium.de/sites/grd/index.htm

die 4 ampere hab ich vom hersteller,4 ampere sind doch 4000 mah 
(miliampere)....

von Philipp G. (geiserp01)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Nell schrieb:
> die 4 ampere hab ich vom hersteller,4 ampere sind doch 4000 mah
> (miliampere)....

4 A = 4000mA

Eine Autobatterie mit 60Ah heisst, sie kann 60 Stunden lang ein Ampere 
liefern, oder (theoretisch) 60 Ampere in einer Stunde. Aufgrund ihrer 
Chemie kann diese letzteres nicht.

Der Unterschied:

4 A = ^''es fliessen 4 liter durch das Rohr' - ohne Zeitangabe

4 Ah = ^''es fliessen 4 liter durch das Rohr pro Stunde'

: Bearbeitet durch User
von Neugierig (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist das eigentlich fpr ein

Nell schrieb:
> hobby

von Nell (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Neugierig schrieb:
> Was ist das eigentlich fpr ein
>
> Nell schrieb:
>> hobby

brauch das fürs cosplay :)

von Philipp G. (geiserp01)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glimmerman?

von Alex G. (dragongamer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nell schrieb:
> Neugierig schrieb:
>> Was ist das eigentlich fpr ein
>>
>> Nell schrieb:
>>> hobby
>
> brauch das fürs cosplay :)
Schön dass ich nicht der einzige bin der sich hauptsächlich deswegen mit 
dem ganzen Mikrocontroler Thema beschäftigt :)

Persönlich hab ich dafür besgate Li Ionen Zellen liebgewonnen.
Das Optimale sind dann 4 davon mit einem BMS (das erleichtert das Laden 
und macht es sicherer).

Geht auch mit 4 Zellen, einem BMS 
Ebay-Artikel Nr. 142340264617
Und einem Step-Down wandler für 12V:
Ebay-Artikel Nr. 253093550858

Für LEDs reicht aber auch sowas:
Ebay-Artikel Nr. 232272809465

von Neugierig (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nell schrieb:
> brauch das fürs cosplay :)

Sachen gibts. Kannte ich noch nicht :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.