Forum: FPGA, VHDL & Co. DDR4 am FPGA


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Markus W. (elektrowagi78) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat schon mal jemand einen DDR4 an einem FPGA in Betrieb genommen?

von C. A. Rotwang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus W. schrieb:
> Hat schon mal jemand einen DDR4 an einem FPGA in Betrieb genommen?

Das kann doch kaum ein FPGA, Hobbyisten-FPGA's erst recht nicht: 
https://www.xilinx.com/products/intellectual-property/ddr4.html

Lieber die bewährten DDR2 etc. verwenden als dieser neumodische 
Viel-zu-schnell-Kram.

von daniel__m (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

in Betrieb genommen habe ich nicht, nur genutzt. Auf fertigen SoMs.

Einen eigenen DDR4 Controller zu schreiben, steht für die meisten Leute 
ausser Diskussion und ein PCB mit DDR4 würde ich auch nicht auf die 
leichte Schulter nehmen. Bei den Taktfrequenzen ist eine 
Board-Simulation dringend angeraten oder man hat viel Glück (oder noch 
mehr Erfahrung). Daher lieber was fertigen nutzen.

grüße

von Thomas W. (diddl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
C. A. Rotwang schrieb:
> Lieber die bewährten DDR2 etc. verwenden als dieser neumodische
> Viel-zu-schnell-Kram.

Ja oder DDR3.

Hab da ein china board mit Spartan6 wo sample code dabei ist.
Da braucht man sich nicht selbst um den Controller kümmern.
Läuft tadellos der Speicher.

Beitrag #5379165 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Markus W. (elektrowagi78) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas W. schrieb:
> Hab da ein china board mit Spartan6 wo sample code dabei ist.

Welches wäre das bitte?

von Thomas W. (diddl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

: Bearbeitet durch User
von C. A. Rotwang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas W. schrieb:
> Markus W. schrieb:
>> Welches wäre das bitte?
>
> Es ist dieses Board, es hat aber, wie gesagt, nur DDR3:
>
> 
https://de.aliexpress.com/item/New-XILINX-FPGA-Spartan6-Spartan-6-Development-Board-XC6SLX16-Core-Board-with-DDR3/32799566229.html?spm=a2g0s.9042311.0.0.27424c4dhmep2x

Ein Spartan-6 kann auf einen DDR-3 selbst im best case nicht schneller 
zugreifen als auf DDR2.
(UG 388, p. 12)

Und ob 800 MBit/s erreichbar sind, ist dann noch vom Speedgrad abhängig. 
Hier ist wohl ein -2C verbaut, was nicht der schnellste für diese 
Familie ist. Lt. DS162 p.18 schafft der an DDR3/DDR2 667/625 Mbit.
Es lohnt sich also kaum an einem Spartan6 und speziell an diesem Board 
DDR3 statt DDR2 einzusetzen.

von Andreas F. (chefdesigner)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das liegt aber daran, dass die IOs, bzw der Controller nicht mehr kann. 
Aus Erinnerung ist mir geläufig, dass der Spartan intern 300MHz packt, 
wenn er richtig entwickelt wird und DAS dürfte dann der zweite Limiter 
sein.

Mit einem morderneren FPGA sollte es kein Problem sein, höher zu kommen 
und DDR2 ist da längst überholt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.