Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Typischer Innenwiderstand einer 24V Batterie


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Hnsi95 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich brauche für eine Simulation einen realistischen Wert für den 
Innenwiderstand einer 24V LKW-Batterie.

Habe schon einige Datenblätter von Batterien mir angeschaut aber keinen 
Wert gefunden.

Es geht wirklich nur um einen groben Wert, ob ich was im milliohm 
Bereich nehmen soll oder im einstelligen Ohm-Bereich.

von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dürfte sich so um 10-50mOhm bewegen. Keinesfalls im Ohm Bereich.

von Dergute W. (derguteweka)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

So auf die Schnelle googlen hat mir die Erkenntnis gebracht, dass LKW 
Anlasser z.b. 7KW Leistung haben.
Wenn ich mal davon ausgeh, dass beim anlassen mit Leistungsanpassung 
gearbeitet wird, hab' ich also 7KW/(24V/2)=fast 600A
macht dann also fuer den Innenwiderstand der Batterie (und Strippen)

12V/600A=20mOhm

Gruss
WK

von Batti (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man nehme eine Netz-Kabeltrommel mit etwa 20m Länge und schliesse sie an 
der Buchsenseite kurz.
Sie hat dann etwa 1 Ohm Widerstand (kann man natürlich auch messen)
Dann die Leerlaufspannung der Batterie messen.
Dann die Kabeltrommel anschliessen und die Lastspannnung mit 1 Ohm 
Belastung nmessen.
Der Innenwiderstandbeträgt dann angenähert
Ri = R Trommel (1Ohm) mal (ULeerlauf/ULast) minus 1 )

Beispiel:
Uo =25V
Ul =24V
Uo/Ul= 1,04166, minus 1 = 0,04166
Ri = 0,04166 Ohm

von MiMa (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solche Batterien bringen Kurzschlussströme von mehr als 500A.
Daraus folgt ein Innenwiderstand von <50mOhm.
Denke je nach Batterietyp/Qualität/Kapazität liegt der Innenwiderstand 
bei 20-50mOhm.

Gruss, MiMa

von hinz (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
MiMa schrieb:
> Batterietyp/Qualität/Kapazität

/Temperatur/Alter

von juergen (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dergute W. schrieb:
> Moin,
>
> So auf die Schnelle googlen hat mir die Erkenntnis gebracht, dass LKW
> Anlasser z.b. 7KW Leistung haben.
> Wenn ich mal davon ausgeh, dass beim anlassen mit Leistungsanpassung
> gearbeitet wird, hab' ich also 7KW/(24V/2)=fast 600A
> macht dann also fuer den Innenwiderstand der Batterie (und Strippen)
>
> 12V/600A=20mOhm
>
> Gruss
> WK

Warum (24V/2) und nicht 24V?

von Dergute W. (derguteweka)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

juergen schrieb:
> Warum (24V/2) und nicht 24V?

Bei Leistungsanpassung sinkt die Spannung auf die halbe 
Leerlaufspannung.

Gruss
WK

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dergute W. schrieb:
> Wenn ich mal davon ausgeh, dass beim anlassen mit Leistungsanpassung
> gearbeitet wird,

Wird nicht.

http://ecke-batterien.de/index.php/kaeltepruefstrom-in-a

von juergen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dergute W. schrieb:
> Moin,
>
> juergen schrieb:
>> Warum (24V/2) und nicht 24V?
>
> Bei Leistungsanpassung sinkt die Spannung auf die halbe
> Leerlaufspannung.
>
> Gruss
> WK

Das wäre dann also der Gedankengang! Danke.

Der Vorschlag von Batti, weiter oben, scheint aber auch nicht schlecht 
zu sein?

von Dergute W. (derguteweka)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

hinz schrieb:
> Wird nicht.
>
> http://ecke-batterien.de/index.php/kaeltepruefstrom-in-a

Na, von mir aus dann halt nicht.

7KW/18V=389A;
(24V-18V)/389A=15mOhm

Ist jetzt auch nicht Groessenordnungen von 20mOhm weg, oder?

Gruss
WK

von juergen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja! Kommt doch hin!

von APW (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine gute voll geladene 12V Autobatterie dürfte so 4..6 mOhm haben,
vielleicht sogar etwas besser.
Wenn man davon ausgeht, das eine LKW-Batterie "besser" ist als 2
hintereinandergeschaltete Autobatterien, dann ist man so bei <10 mOhm.

Wir haben mal einen Kurzschlusstest gemacht mit einer guten neuen
12V Batterie und dabei ca 3 kA Spitze gemessen. Den "Schalter"
konnten wir danach in der Garage zusammenfegen.
Testdauer weiß ich nicht mehr, waren aber wohl <<100 ms bis zum Knall.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dergute W. schrieb:
> Ist jetzt auch nicht Groessenordnungen von 20mOhm weg, oder?

Richtiges Ergebnis nützt bei falschem Weg nicht viel.

Und bei Raumtemperatur ist der Innenwiderstand um eine Größenordnung 
kleiner...

von Dergute W. (derguteweka)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

hinz schrieb:
> Richtiges Ergebnis nützt bei falschem Weg nicht viel.
>
> Und bei Raumtemperatur ist der Innenwiderstand um eine Größenordnung
> kleiner...

jaaa, wennste meinst.


Gruss
WK

von MiMa (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
juergen schrieb:
> Der Vorschlag von Batti, weiter oben, scheint aber auch nicht schlecht
> zu sein?

Batterien und auch alle anderen Leistungsstarken Spannungsquellen 
Kurzschließen ist NIE! eine gute Idee.

Das 1 Ohm Widerstand kommt nur durch Messfehler zusammen. Eine 2*20m 
lange Cu Leitung mit 1.5mm^2 hat ca. 0.5Ohm.
Wäre durchaus machbar von der Leistung, jedoch kenne ich einen der das 
probiert hat. Das Kabel hat sich an der Batterie festgeschweißt -> er 
wollte es wegreißen -> Isolierung hat sich in seine Haut gebrannt. Die 
Narbe ist, 10 Jahre später, immer noch gut sichtbar. Und erklär das mal 
deinen Schülern wie du dir als Dipl. Ing der Elektrotechnik diese Narbe 
zugezogen hast ;-)

von batman (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Shit happens :)
also Handschuhe und Brille
aber das sind max. 24A, die klemme ich über meinen Lader auch so an.

von filter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte nur noch Beiträge, die einen Widerstand außerhalb von 1mΩ bis 
100mΩ vorschlagen.

von Dieter (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
filter schrieb:
> Bitte nur noch Beiträge, die einen Widerstand außerhalb von 1mΩ
> bis 100mΩ vorschlagen.

Die Angabe ist unvpllstaendig. Wie waere es mit 200mOhm an 230V oder 10 
Ohm an 15kV?

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist noch nicht Freitag, aber wie Freitag.

Oder bei solchem Versuch den halben Anschluss abgefackelte, weil der 
Kontaktwiderstand der Klemme groesser war..

Solche Stroeme sind kein Spielzeug.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter schrieb:

> Solche Stroeme sind kein Spielzeug.

Solche Ströme sind doch Pipifax gegenüber den Kurzschlussströmen
von U-Bootbatterien. :-)

von Dieter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Dieter schrieb:
>
>> Solche Stroeme sind kein Spielzeug.
>
> Solche Ströme sind doch Pipifax gegenüber den Kurzschlussströmen
> von U-Bootbatterien. :-)

Ja, das weiß ich auch. Aber wer hat schon ein U-Boot vor der Haustüre 
stehen...

Wenn der Anlasserstrom bekannt ist, dann mißt man einfach den 
Spannungsabfall am Zigarettenanzünder und berechnet den Widerstand. Das 
liefert schon recht praxisnahe Gesamtwerte.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber wer hat schon ein U-Boot vor der Haustüre stehen...

Ich habe eins im Regal stehen, das ist aber leider nur einen halben 
Meter lang :-)

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter schrieb:
> Harald W. schrieb:
>> Dieter schrieb:
>>
>>> Solche Stroeme sind kein Spielzeug.
>>
>> Solche Ströme sind doch Pipifax gegenüber den Kurzschlussströmen
>> von U-Bootbatterien. :-)
>
> Ja, das weiß ich auch. Aber wer hat schon ein U-Boot vor der Haustüre
> stehen...

Fast vor meinem Zweitwohnsitz:

http://www.cite-sciences.fr/fileadmin/_migrated/pics/argo-3564-N-Breton-OK-1.jpg

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan U. schrieb:

>> Aber wer hat schon ein U-Boot vor der Haustüre stehen...
>
> Ich habe eins im Regal stehen, das ist aber leider nur einen halben
> Meter lang :-)

Und? Hast Du schon mal den Kurzschlussstrom gemessen? :-)

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
> Und? Hast Du schon mal den Kurzschlussstrom gemessen?

Geht nicht, ist nur ein Holz-Modell ohne Strom.

von Supra (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Hnsi95 schrieb:
> ich brauche für eine Simulation einen realistischen Wert für den
> Innenwiderstand einer 24V LKW-Batterie.

Der Innenwiderstand bewegst sich bei +- 240mOhm

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Der Innenwiderstand bewegst sich bei +- 240mOhm

So ein Quatsch! Bei +240mΩ würde nicht einmal das Licht richtig 
funktionieren und was -240mΩ sein sollen muss du uns mal erklären.

von hal9000 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MiMa schrieb:
> Batterien und auch alle anderen Leistungsstarken Spannungsquellen
> Kurzschließen ist NIE! eine gute Idee.

Quatsch, so haben wir uns beim Bund mit dem Klappspaten die
Zigaretten angezündet

von Christian M. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ja, damals in Stalingrad...

Gruss Chregu

von Armin X. (werweiswas)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben in einem FTF zwei 12V 130Ah Traktionsbatterien in Serie 
geschaltet. Die haben, um im Notaus Fall Bremsenergie in die Batterien 
zurückführen zu können, eine über eine Diode geführte zusätzliche 10qmm 
Leitung zum Pluspol der Batterien. Diese zusätzliche Leitung hat ein 
Kollege mal an der Diode abgeschraubt und losgelassen.
Als der realisierte, dass der Kabelschuh am Rahmen des FTF einen Funken 
verursachte ist die Leitung auch schon abgebrannt gewesen. Das schaffst 
Du mit einem Innenwiderstand von 50mOhm nicht annähernd...

Mit freundlichen Grüßen

von Supra (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Supra schrieb:
> Hnsi95 schrieb:
>> ich brauche für eine Simulation einen realistischen Wert für den
>> Innenwiderstand einer 24V LKW-Batterie.
>
> Der Innenwiderstand bewegst sich bei +- 240mOhm

Er hat geschrieben einer LKW-Batterie!
Ich habe meine genommen die ich hier liegen hatte. Sie hat laut 
Akkuprüfer 240 mOhm. Und +- deshalb weil das die Messungenauigkeit 
darstellen soll.

von Armin X. (werweiswas)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hälst Du 24V / 240mOhm = 100A für annähernd realistisch?

: Bearbeitet durch User
von René F. (therfd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Supra schrieb:
> Supra schrieb:
>> Hnsi95 schrieb:
>>> ich brauche für eine Simulation einen realistischen Wert für den
>>> Innenwiderstand einer 24V LKW-Batterie.
>>
>> Der Innenwiderstand bewegst sich bei +- 240mOhm
>
> Er hat geschrieben einer LKW-Batterie!
> Ich habe meine genommen die ich hier liegen hatte. Sie hat laut
> Akkuprüfer 240 mOhm. Und +- deshalb weil das die Messungenauigkeit
> darstellen soll.

Und trotzdem weiß nun keiner wie hoch die Unsicherheit sein soll...

Seis drum, entweder ist die Batterie defekt, leer oder der Akkuprüfer 
taugt einfach nichts.

Wenn wir das ganze jetzt mal idealisieren „Ubat/Ri=Imax“ also 
„24V/240mΩ=100A“ landen wir bei einem maximalen Strom von 100A bei einem 
idealen Kurzschluss von 0Ω als Last, das reicht bei weitem nicht aus um 
einen LKW zu starten und selbst einen Diesel-PKW kriegst du damit nicht 
an, höchstens einen kleinmotorisierten Benziner...

Klar wenn man mit echten Werten wie Ladeschlussspannung etc. rechnen 
würde, würde das Ergebnis etwas abweichen aber nur um wenige Prozent.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hälst Du 24V / 240mOhm = 100A für annähernd realistisch?

Für eine defekte Starterbatterie: ja.

von Dieter W. (dds5)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In welchem LKW gibt es eigentlich 24V Batterien?

In verschiedenen MAN, Mercedes und Iveco Modellen sind mir immer 2 in 
Reihe geschaltete 12V Batterien begegnet.

von aow (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter W. schrieb:
> In welchem LKW gibt es eigentlich 24V Batterien?
>
> In verschiedenen MAN, Mercedes und Iveco Modellen sind mir immer 2 in
> Reihe geschaltete 12V Batterien begegnet.

Batterie 2 x 1P6S in Reihe = Batterie 1 x 1P12S...
(War nur ein Witz. Ich weiß es leider nicht, was da verwendet wird.)

von guest...Rainer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IGBT Linearbetrieb

Ich frage mich, warum hier fast die gleichen Spassvögel herumeiern, wie 
im zitierten Th.
Gruß Rainer

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.