Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Gut lötbare/gesockelte Alternative/Variante von PCA9685 (I2C->PWM)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Alex G. (dragongamer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Community,

möchte eine Reihe von Platinen bauen und selbst bestücken welche im 
Grunde per I2C angesteuert mehrere, variable Gleichstromausgänge zur 
Verfügung stellen (unverseller, dimmbarer Treiber).
Also wird ein PWM Treiber und für jeden Kanal ein Mosfet sowie Tiefpass 
verbaut.

Auf basis eines kaufbaren Board mit einem PCA9685 geht das bereits. Nur 
traue ich mir noch nicht zu genau so einen Chip zu löten...
Kennt jemand eine vergleichbare Alternative oder Variante welche einen 
deutlich grösseren Pinabstand hat, oder sich gar sockeln lässt?

Es darf auch nur 8 Kanäle haben, wenn es keinen mit 16 gibt. PWM 
Frequenz mindestens 1000Hz.

Schonmal vielen Dank!

Viele Grüße.

von Peter D. (peda)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
0,65mm Pitch läßt sich noch händisch löten. Vorher keinen Kaffee trinken 
und ne Lupenbrille ist zu empfehlen.
Erstmal diagonal 2 Pins anlöten und notfalls korrigieren. Dann beide 
Reihen anlöten, Kurzschlüsse nach unten abziehen oder mit Entlötlitze. 
Bleilot geht deutlich besser als bleifrei.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex G. schrieb:
> Nur traue ich mir noch nicht zu genau so einen Chip zu löten...

Nur Mut.
Ein geregelter Lötkolben, eine solide Spitze (vorzugsweise abgeschrägt), 
Flussmittelgel, normales Lötzinn, Entlötlitze falls es mal zu viel war 
und dann passt das schon.
Ob Lötpaste oder Lötzinn von der Rolle ist IMHO egal, Kapton beim Ecken 
anlöten ist IMHO eher Luxus.
https://www.youtube.com/watch?v=5uiroWBkdFY&t=89

von Markus M. (adrock)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, das mit dem Kapton Tape ist sehr gut. Ich bin beim letzten 64 LQFP 
fast wahnsinnig geworden beim Ausrichten.

Oft verrutscht sonst das IC beim Löten der ersten Ecke schon leicht und 
man muss noch ein paarmal korrigieren bis wirklich alle vier Kanten 
passen.

Bei TSSOP dürfte es aber noch ohne gehen, da sind ja nur zwei Seiten zu 
beachten.

Ansonsten ist ein Flussmittelstift sehr anzuraten. Der hilft schon sehr 
um das Lötzinn auch wieder ein bisschen wegzunehmen falls Brücken 
entstehen.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.