mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Lüfter Drehzahlregelung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Jonas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin zusammen,
ich brauche mal einen guten Tipp:
Ich betreibe einen größeren Lüfter (230V, 1,2kW) und möchte den gerne in 
der Drehzahl regeln. Der Lüfter hat nur den handelsüblichen 
Schuko-Anschluss, also keine Motorphasen o.ä. und ich weiß nicht welche 
Art von Maschine verwendet wurde.
Ich habe leider schon schlechte Erfahrungen gemacht mit einem 
Drehzahlsteller mit Phasenanschnittsteuerung (durchgebrannte Sicherung 
im Drehzahlregler, Regler wird zu warm), daher suche ich nach einer 
besseren Lösung. Der verwendete Regler ist ausgelegt für 230V, 2 kW.
Ich möchte den Lüfter nicht öffnen und möglichst eine fertige Lösung 
besorgen. Runterregeln möglichst stufenlos, am liebsten wieder mit 
Drehpoti, CAN-Bus geht auch, zur Not auch Analogsignal.

Fällt jemand was passendes ein? Ich danke schonmal.
Grüße
Jonas

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stelltrafo.

Autor: Ingo Less (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Stelltrafo.
Eher nicht... Frequenzumrichter mit Quadratischer Kennlinie

Autor: Eppelein V. (eppelein)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maico hat diverwse Drehzahlsteller für Lüfter im Sortiment, da mal 
anfragen.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ingo Less schrieb:
> hinz schrieb:
>> Stelltrafo.
> Eher nicht... Frequenzumrichter mit Quadratischer Kennlinie

Das wird ein Kondensatormotor sein.

Autor: hase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Luftgekühlte Fliehkraftbremse mit einstellbarem Abstand der Backen.

Autor: Jonas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Rückmeldungen.
Nochmal kurz, dass ich selber mitkomme: Warum genau eher keinen 
Stelltrafo? Was spricht dagegen?
Freuquenzumrichter finde ich einige, aber immer mit drei Phasen um 
direkt an den Motor zu gehen.
Die mechanische Lösung bevorzuge ich normalerweise immer, aber in diesem 
Fall lieber nicht.

Danke
Jonas

Autor: Thomas K. (ek13)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jonas schrieb:
> Danke für die Rückmeldungen. Nochmal kurz, dass ich selber
> mitkomme: Warum genau eher keinen Stelltrafo? Was spricht dagegen?
> Freuquenzumrichter finde ich einige, aber immer mit drei Phasen um
> direkt an den Motor zu gehen.
> Die mechanische Lösung bevorzuge ich normalerweise immer, aber in diesem
> Fall lieber nicht.
>
> Danke
> Jonas


http://www.pophof.de/frequenzumrichter-einphasen-wechselstrommotoren.html

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.