Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Led vorschaltgerät


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Julia M. (julia1234)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Ich habe ein paar E14 und E27 LED Lampen.
Leider sind die Lampen kaput gegangen.
Ich denke das es an den vorschaltgerät liegt.
Habe die Lampen aus China bestellt.
Hat jemand eine gute Schaltung damit die Lampen wieder funktionieren?
Auch was länger als ca 6 Monate.
Darf nicht zu groß sein :-)


Danke


Lg
Julia

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh Überraschung, es gibt unterschiedlich gebaute LED Lampen. Solche mit 
einer hellen Power-LED, andere mit einer Kette kleiner LED, andere mit 
Acriche 230V LED, und unterschiedliche Vorschaltgeräte, 
Kondensatornetzteil, Linearregler, Schaltnetzteil, ggf. sogar dimmbar, 
und alle erfordern unterschiedliche Vorschaltgeräte

Zugegeben, die meisten sind mies: Entweder flimmern mit 100Hz, oder 
nicht dimmbar, oder beim Dimmen flackern, nur 1  Schaltung ist 
problemlos dimmbar und dimmt ihrerseits durch verringerten 
Konstantstrom, allerdings ist das auch die aufwändigste und keinesfalls 
kleinste Version.


Und der Aufbau bestimmt die Lebensdauer, ob mit VDR, ob gute Elkos wie 
Rubycon LLE oder was Pollin gerade in die Sammeltüte kloppt, ob gekühlte 
AlukernLeiterplatte oder Hartpapier.

von ~Mercedes~ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kauf neue Markenbirnen, Julia,
und alle Probleme sind vergessen.

Glaub mir.

Birnen aus dem Baumarkt 4 EUR ---> nach 2 Monaten kaputt.
Birnen aus dem selben Baumarkt von Philips 8 EUR ---> fuzen jetzt
über ein Jahr.

Beide Birnem 100W Ersatz (ich glaub 12 Watt oder so)

mfg

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> nur 1  Schaltung ist
> problemlos dimmbar und dimmt ihrerseits durch verringerten
> Konstantstrom, allerdings ist das auch die aufwändigste und keinesfalls
> kleinste Version.

http://www.symmetron.ru/suppliers/lighting/files/lighting/power_supply/dc-dc-led-drivers/dc-dc-controllers/Maxim/MAX16841.pdf

von Julia M. (julia1234)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort.
Es sind solche LED Lampen.
Möchte mir so ein gutes vorschaltgerät selber bauen und keine teuren 
Lampen kaufen :-)

von ~Mercedes~ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Julia meinte:

> Möchte mir so ein gutes vorschaltgerät selber bauen und keine teuren
> Lampen kaufen :-)

Das Teil ist geil. Recht hast Du.
Da hilft nur eines:

Eine Trashingaktion bei der Firma, um an die
entwickelnen Personen heranzukommen, eine Fledderung
einer Lampe um durch reverse engineering zu Lernen,
wie es funktioniert...

mfg

von MaWin (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Julia M. schrieb:
> Es sind solche LED Lampen.  Möchte mir so ein gutes vorschaltgerät
> selber bauen und keine teuren Lampen kaufen

Ein Schaltnetzteil, mit VDR Schutz, externem MOSFET und Siebelko. 
Flimmerfrei aber nicht dimmbar. Nicht schlecht, wenn man gute genannte 
Elkos nutzt, und der MOSFET eine ausreichende Spannungsfestigkeit für 
den VDR aufweist, also 700 oder 800V.
Also lieber reparieren mit aufgewerteten Bauteilen als komplett 
ersetzen.

von Julia M. (julia1234)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
~Mercedes~ schrieb:
> Julia meinte:
>
>> Möchte mir so ein gutes vorschaltgerät selber bauen und keine teuren
>> Lampen kaufen :-)
>
> Das Teil ist geil. Recht hast Du.
> Da hilft nur eines:
>
> Eine Trashingaktion bei der Firma, um an die
> entwickelnen Personen heranzukommen, eine Fledderung
> einer Lampe um durch reverse engineering zu Lernen,
> wie es funktioniert...
>
> mfg

Was?

von ~Mercedes~ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Julia meinte:

> Was?

Wenn Du das wirklich gute Schaltnetzteil
nachbauen willst, und dabei die wirklich
gute Qualität haben möchtest, mußt Du vor
Allem den Trafo kopieren.

Das ist nicht so einfach, da das Teil vergossen ist,
und Du auch das Kernmaterial nicht kennst.
Du kannst zwar die Induktivitäten messen, hast
aber weder das Kernmaterial, noch die Wicklungsvorschrift.
Diese Daten hat also nur die Entwicklungsfirma, und
diese gibt sie meist nicht freiwillig heraus, da
Betriebsgeheimnis.

Jetzt gibt es mehere Möglichkeiten:
Du kaufst Dir die neuen Lampen, knirscht mit den
Zähnen ob des Preises und bist guter Dinge,
da die Teile wirklich erstklassig sind.
Alternativ kannst Du auch deine alten Lampen reparieren.

Oder Du versuchst an den Entwickler heranzukommen,
um die Daten des Trafos zu erhaschen,
Dann kannst Du die Teile wirklich nachbauen.

Auf Deutsch und ganz ohne Ironie:
Nachbauen von Industrie Schaltnetzteilen ist für uns
Amateure (fast) nicht möglich.

mfg

von Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den LED-Lampen, welche ich gelegentlich aus der 
Baumarkt-Lampen-Zurück-Gebe-Ecke geangelt hatte, waren häufiger einzelne 
LED kaput gegangen. Da die in Serie geschaltet waren/sind, ist dann 
natürlich gleich alles zappenduster.

Also: möglicherweise defekte LED identifizieren, und die dann ersetzen 
durch einen passenden Widerstand.

von Julia M. (julia1234)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok danke

von Leonard G. (leonardg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Julia M. schrieb:
> Ok danke

Gute Vorschaltgeräte hat Isolicht, das ist dann keine Baumarktqualität 
sondern höherwertiger > https://www.isolicht.com/s/trafo-led-strahler 
Das nur in dem Falle das du es nicht hinbekommen hast die 
Vorschaltgeräte selbst zu bauen.
Ich könnte es nicht.

von spielzeug entwickler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leonard G. schrieb:
> Vorschaltgeräte selbst zu bauen. Ich könnte es nicht.

Schon allein die 1:1 Kopie eines vollständig dokumentierten Gerätes 
hätte ungeahnte Tücken. An anderes ist für die meisten gar nicht zu 
denken. Sei es aus Mangel an techn. Möglichkeiten, und/oder Mangel an 
Wissen.

Dein Schluß zeugt da also eher von einer gewissen Weisheit oder 
Klugheit, als davon, daß Du (allgemein) "mangelnde Fertigkeiten" 
hättest...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.