Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Ein/Ausschalter für Mischmaschine


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Marco G. (stan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe eine gebrauchte uralte Lescha Mischmaschine bekommen, bei der 
die Zuleitung nicht mehr ganz in Ordnung ist. Sie hat selbst keinen 
Geräteschalter, und es scheint bei diesem Modell auch keiner vorgesehen 
zu sein.
Stattdessen war ein Schalter im Schuko-Stecker integriert, aber 
zerbröselt (ich bin mir nicht sicher ob das Bakelit war).

Was baut man da am Besten wieder hin? Gibt es robuste Schuko-Stecker mit 
integriertem Schalter die dafür geeignet sind?
Oder lieber einen Schalter ins Kabel einschleifen?

Jedes Mal den Stecker aus der Kabeltrommel zu ziehen ist keine gute 
Lösung, weil beim man beim Betonmischen ja nicht immer saubere Hände hat 
:)


Dieses ist das gleiche Modell:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/mischer-mischmaschine-lescha-s-100-400v-motor/494628916-84-6286

von Der Andere (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Marco G. schrieb:
> Dieses ist das gleiche Modell:
> 
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/mischer-mischmaschine-lescha-s-100-400v-motor/494628916-84-6286

Cool, exakt so eine Maschine hatten wir daheim auch. Unkaputtbar!

Du weisst dass die von Hand nachzustellende Fettdepots hat? Schau, daß 
die mit frischen Fett gefüllt sind und benutze sie ab und zu.
Mindestens eins am Zahnkranz und evt. noch ein oder 2 an der Lagerung 
der Antriebswelle und/oder der Drehachse der Mischwanne

Zum Schalter: Ich würde mal nach einem mit einer Silikonformplatte 
abgedeckten An Aus Tastschalter suchen und an der Maschine befestigen.
Vieleicht sowas:
https://www.amazon.de/MASUNN-Wasserdichter-Taster-Bsp210F-1B-Druckknopf/dp/B078TWTYN2/ref=pd_sbs_60_1

von Der Andere (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Andere schrieb:
> Du weisst dass die von Hand nachzustellende Fettdepots hat?

In deinem Ebay Link die letzten beiden Bilder zeigen die beiden.

von Alexander S. (alex998)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Marco G. (stan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Tipp mit den Fettbüchsen, die kenne ic hinzwischen auch :)
Mein Schwiegervater kennt sich aus, er hat mit einer ähnlichen Maschine 
sein Haus gebaut.
Zusammenen haben wir das alte Fett im Kranz gängig gemacht, die Büchsen 
ausgekratzt und neu befüllt und jetzt rennt sie wieder. Vorher lief sie 
nur mit Anschieben.

Und die Büchsen nur nachstellen wenn die Maschine läuft, sonst bremst 
der Fettkeil.


Ein Stecker mit FI hört sich gut an, sieht mir aber nicht robust genug 
aus.
Vielleicht find ich noch eine besserer Version.

Danke!

: Bearbeitet durch User
von Der Andere (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unsere Maschine hatte einen Bakelit-Drehschalter innen am Motorgehäuse. 
Den Schalter am Stecker fände ich unpraktisch, ich würde ihn am Gehäuse 
montieren. Möglichst so daß er vor Betonspritzer und Dreck Staub 
halbwegs geschützt ist.

von Daniel F. (df311)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Marco G. (stan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also meine hat einen Einphasenmotor.

Der Schalter den der Andere genannt hat passt besser, denn die 
Maschine hat ein einfach zu öffnendes Gehäuse und der Schalter muss in 
sich gekapselt sein.

von L. H. (holzkopf)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frag doch einfach mal bei Lescha nach ob es das Teil noch gibt.

Grüße

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.