Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik HP8648C: External "timebase" aktivieren


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Peter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Eine triviale Frage fuer alle die Erfahrungen mit HP Signalgeneratoren 
haben (hier: HP8648C): Wie aktiviere/deaktiviere ich die interne 
timebase bzw. Reference?

Es ist unglaublich wie schrecklich das Manual ist. Extrakt:

10 MHz REF INPUT and OUTPUT
These connectors provide the input and output ports for the instrument's 
timebase reference. The instrument will lock to a 2 MHz, 5 MHz, or 10 
MHz external reference source connected to the input that is within ±5 
ppm. When the internal timebase is being used, the output connector 
provides a 10 MHz, 1 Vrms level signal.

Das bedeutet fuer mich: Aktiviere ich die interne timebase, gibt "10 MHz 
REF Output" 10 MHz aus. Deaktiviere ich sie, kommt nix und es eine 
externe Referenz an "10 MHz REF INPUT" erwartet.

Ich moechte eine externe Referenz verwenden (d.h. ich gebe 10 MHz von 
einem anderen Geraet zum Input). Leider schweigt sich das Manual zu 100% 
aus wie ich nun die "internal timebase" deaktiviere. Auf dem Scope sehe 
ich jedenfalls unter allen Umstaenden 10 MHz am REF OUTPUT - auch direkt 
nach dem Einschalten mit externen 10 MHz.


Wie stelle ich sicher dass die externen 10 MHz verwendet werden und 
nicht die interne timebase?

von Win DJ Ammer (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, indem du die externe anlegst.

von Peter M. (petermh)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber wie kann ich sicher sein dass die auch verwendet wird und korrekt 
gelockt wird?

Wie weiss ich wann der gelockte Zustand genau erreicht wurde? Nach dem 
Einschalten? Anstecken? Nach 5 Sekunden?

Bei den meisten anderen Geraeten (Tektronix, Rohde&Schwarz) muss die 
Referenz gewaehlt werden (und das macht Sinn). Die zeigen dann auch 
explizit an dass diese verwendet wird oder auch nicht (obwohl z.B. 10 
MHz angelegt werden, kann R&S anzeigen: "Synchronization error on 10 MHz 
reference pll - please check ext. reference connection".

Das Manual impliziert relativ eindeutig dass keine 10 MHz am Ausgang 
sein sollten wenn die externe Referenz verwendet wird. Dennoch sehe ich 
10 MHz am REF OUTPUT obwohl ich natuerlich 10 MHz am REF IN habe. Ich 
traue dem ganzen daher nicht (und habe auch guten Grund dazu, denn meine 
Messungen deuten auch nicht korrekt synchronisierte Geraete hin).

von Win DJ Ammer (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, die externe muss innerhalb 5ppm sein. Lass doch die externe gegen 
die 10MHzout laufen, zB mit Lissajou, dann siehst do ob die Phase 
weglauft.

von Peter M. (petermh)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es scheint jetzt zu funktionieren. Also tatsaechlich nur 10 MHz 
anschliessen und es "geht von selbst" ...

von Bert 0. (maschinist)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das war bei HP schon immer so: wenn eine externe Referenz angeschlossen 
wird und Frequenz und Amplitude in der Spezifikation liegen, schaltet 
das Meßgerät autom. um und verwendet diese fortan.

Kenne ich vom HP3586 und HP4195 so, allerdings haben diese beiden auch 
jeweils eine LED an der Front "Ext Ref", die den erfolgreichem Lock 
anzeigt.


Gruß... Bert

: Bearbeitet durch User
von Peter M. (petermh)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe eine weitere Frage zu diesen Geraeten: Ist es moeglich auch die 
Phase (relativ) zu aendern?



Hintergrund: In einem Tx/Rx System mit 2 LOs muessen die LOs 
phasenkoheraent sein. Tx und Rx verwenden separate LOs (bei mir ist TxLO 
integriert und RxLO ist eben der HP8648C). Nun moechte ich die relative 
Phase am HP8648C solange tunen bis ich minimale image rejection bekomme 
(und daher RxLO/TxLO abgeglichen sind).

von Tom (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter M. schrieb:
> Hintergrund: In einem Tx/Rx System mit 2 LOs muessen die LOs
> phasenkoheraent sein. Tx und Rx verwenden separate LOs (bei mir ist TxLO
> integriert und RxLO ist eben der HP8648C). Nun moechte ich die relative
> Phase am HP8648C solange tunen bis ich minimale image rejection bekomme
> (und daher RxLO/TxLO abgeglichen sind).
Was passiert, wenn Du ein längeres bzw. kürzeres Kabel für das 
Synchron-/Referenzsignal verwendest?

von Peter M. (petermh)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Tom,

Das wuerde funktionieren, denke ich, ja. Nur leider ist es nicht 
praktikabel:

Bei jedem Mal Einschalten ist die Phasenlage mal beliebig. Daher moechte 
ich ein automatisches Skript verwenden, das RxLO solange aendert bis es 
abgeglichen ist.

Der 8648C hat ein GBIP Interface mit dem ich ueber alle "Phasen" 
iterieren koennte.

von Tom (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So wirklich viel findet sich im Manual nicht zum Thema 'Phase shift'.
Evtl. kannst Du die Phasenmodulation missbrauchen. Das geht aber nur, 
wenn sich zur Modulation ein DC-Signal verwenden läßt.

Möglicherweise läßt sich die Phasenverschiebung im TxLO leichter 
implementieren. Oder extern über eine motorgetriebene Leitungsposaune:
http://www.atmmicrowave.com/coaxial/phase-shifter-stepper-motor-driven/

gibts auch in digital:
https://www.everythingrf.com/browse/phase-shifters

oder als Chip:
https://www.maximintegrated.com/en/products/digital/clock-generation-distribution/DS1124.html

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.