mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Ist die Literatur von Würth Elektronik empfehlenswert?


Autor: watchdog@doghouse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe neulich die Fachbücher von Würth Elektronik entdeckt. Besitzt 
einer von euch diese Bücher? Sind die hilfreich? Oder sollte ich mein 
Geld lieber in andere Fachliteratur investieren? Ich mache nebenbei 
Hardware Entwicklung als Hobby. Deswegen lese ich gerne Bücher zu diesem 
Thema.

http://www.we-online.com/web/de/electronic_compone...

: Verschoben durch Moderator
Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Tietze Schenk ist schon bekannt?
watchdog@doghouse schrieb:
> Sind die hilfreich?

Kommt auf Deinen speziellen Fall an. Es gibt Leseproben. Die schönsten 
Formeln nützen Dir wenig, wenn Dein Aufbau später Mist ist.

Autor: watchdog@doghouse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Der Tietze Schenk ist schon bekannt?

Ja, ist bekannt. Ich besitze das Buch bereits. Das Problem ist, dass es 
nicht Anfängerfreundlich geschrieben ist. Ich suche halt nach etwas 
"einfacherem".

Autor: Alexxx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob dir die Würth-Bücher etwas bringen, hängt von deinem Wissen ab.
Für Anfänger / Einsteiger sind sie anspruchsvoll mit vielen Formeln.
Mir bringen sie nicht mehr viel. Vor Allem wurden sie Nicht von jemand 
mit
viel praktischer Erfahrung geschrieben.
Ich würde eher in Fachbücher zu speziellen Themen von renomierten 
Fachverlagen investieren.
Andererseits kann man - mit einiger Suchzeit - auch gute 
online-Tutorials
finden. Zusätzlich sind auch die Applikationsbeispiele der großen 
Hersteller
gut zum Lernen. Von AD (u.a.) gibt es z.B. sehr gute Application notes.

Autor: Walter T. (nicolas)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Analog? Digital?

Definitiv ungeschlagen ist "The Art of Electronics". Liest man 
allerdings nicht mal eben in einem Monat durch.

Autor: MiWi (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Walter T. schrieb:
> Analog? Digital?
>
> Definitiv ungeschlagen ist "The Art of Electronics". Liest man
> allerdings nicht mal eben in einem Monat durch.

Und als Ergänzung dazu: ebenso sind auch sämtliche ANs von Jim Williams 
von Linear Technology sehr zu empfehlen.

Auch wenn JW vor einigen Jahren  verstorben ist und sich auch die 
analoge Welt weitergedreht hat, da steht noch immer viel grundlegendes 
sehr gut und  verständlich formuliert drinnen.

MiWi

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walter T. schrieb:
> Analog? Digital?
>
> Definitiv ungeschlagen ist "The Art of Electronics". Liest man
> allerdings nicht mal eben in einem Monat durch.

Nur interessehalber: gibt es davon mittlerweile eine brauchbare deutsche 
Übersetzung?

Autor: Udo S. (urschmitt)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> Nur interessehalber: gibt es davon mittlerweile eine brauchbare deutsche
> Übersetzung?

Nicht dass ich wüsste, aber ich habe gerade mal geschaut. Als das Buch 
rauskam hatte MaWin einen Link auf das italienische Amazon, da war das 
Buch damals 20 Euro preiswerter. Ich hatte es von dort gekauft.
Jetzt ist es bei AmazonItalien teurer als im deutschen Amazon.
Und die alte 2, Ausgabe ist inzwischen für 25 - 30 Euro zu haben.

Als Grundlagenwerk sicher immer noch nutzbar.

Autor: Christoph db1uq K. (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne schon lange die "Trilogie der induktiven Bauelemente" (das 
Buch das von hinten auf dem Kopf stehend gelesen werden muss). Darin ist 
Würth ja "vom Fach".
Das LT_Spice-Buch habe ich mir auch zugelegt, aber noch nicht viel darin 
gelesen.

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Die Würth-Bücher über Bauteile sind so eine Art "Auffrischung" der 
Kenntnisse. Man liest da selten Neues, hat es aber auf Deutsch. Kann ein 
Vorteil sein.
Das LTSpicebuch ist auch gut wenn man schwach in Englisch ist. 
Schwerpunkt sind getaktete Stromversorgungen. Es gibt halt im Deutschen 
die Lücke zwischen den Theoriewerken und Bastelbüchern. Sowas wie AoE 
fehlt bei uns, und man würde wahrscheinlich jeden Dozenten aus der Uni 
jagen der so wie Win Hill die Sache aufzieht.

Autor: Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Simulation in LTspice IV: Anwendungshandbuch für Simulationen in LTspice 
IV.
Ist aus meiner Sicht wunderbar geeignet um sich in LTspice einzuarbeiten 
und anzuwenden. 9 von 10 Punkten.

Trilogie der induktiven Bauelemente: Applikationshandbuch für 
EMV-Filter, getaktete Stromver-sorgungen & HF-Schaltungen.
Ist seit der ersten Auflage mehrfach überarbeitet und verbessert worden. 
Bietet sehr viel Grundlagen UND Praxiswissen. Auch dieses Buch kann ich 
uneingeschränkt empfehlen!

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joe G. schrieb:
> Simulation in LTspice IV: Anwendungshandbuch für Simulationen in LTspice
> IV.
> Ist aus meiner Sicht wunderbar geeignet um sich in LTspice einzuarbeiten
> und anzuwenden. 9 von 10 Punkten.

Joe G. schrieb:
> Trilogie der induktiven Bauelemente: Applikationshandbuch ...
> Auch dieses Buch kann ich uneingeschränkt empfehlen!


Sehe ich (als Berufselektroniker) beides ganz genauso. Die Frage ist 
nur, in wie weit dies auch für einen Hobbyelektroniker von Interesse 
ist.
LT-Spice vielleicht mehr als EMV? Muss jeder selber wissen...

Autor: T. K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

danke für eure bisherigen Antworten. Wie gesagt, ich will das ganze nur 
privat betreiben und möchte mich trotzdem weiterbilden. Beruflich habe 
ich mich aber dagegen entschieden. Ich werde mir wohl nur die "Trilogie 
der induktiven Bauelemente" kaufen, da die anderen Bücher mich nach der 
Leseprobe nicht wirklich angesprochen haben.

MfG

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du deutschsprachige Literatur bevorzugst, ist bestimmt auch das 
Semikron-Handbuch interessant. Download hier:
https://www.semikron.com/dl/service-support/downlo...
Gibt es auch als Printausgabe für €9,48 Netto.
http://shop.semikron.com/Produkte-und-Shop/Produkt...
Die Halbleiter aus dem Shop sind wirklich Leistungshalbleiter, den 
Kleinkram hat Diotec übernommen.

Arno

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Was hier auch noch rumliegt:
Analog engineer's Pocket Reference von TI. So ein kleiner Spiralo auf 
Englisch, vergleichbar mit einem Tabellenbuch. Gibts auch als eBook:
http://www.ti.com/lit/slyw038

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.