mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Ladeschaltung vom Motorola Razr V3 gesucht


Autor: Frank Norbert Stein S. (franknstein)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halli hallo,

habe eben mein uraltes Handy Motorola Razr V3 rausgekramt und meine, 
dass ich es noch als "Nothandy" im Handschuhfach aufbewahrt verwenden 
könnte. Sozusagen als Pannenretter im Falle eines Falles, wenn das 
Normalhandy mal wieder zu Hause geblieben ist.

Aber wie war das mit dem Akkuladen?
Ich erinnere mich dunkel, dass ein normales USB-Kabel (Stecker A auf 
Mini-USB) nicht zum Laden brauchbar war. Irgendein Widerstand zwischen 
Pin ? und Pin ? musste vorhanden sein.

Oder wie das? Ich bekomme den Ladetrick nicht mehr zusammen. Im Netz 
fand ich auch nichts, oder hatte die falschen Suchbegriffe.

Hat jemand einen Tipp für mich?

Danke,
Frank

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die üblichen USB-Netzteile haben eine entsprechende Verschaltung der 
Datenleitungen, so daß ein normales Kabel genügen sollte.

Erinnerst Du Dich nur an das Laden, oder hast Du es, bevor Du Deinen 
Beitrag hier verfasst hast, wenigstens mal ausprobiert?

Autor: Frank Norbert Stein S. (franknstein)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, hatte ich ausprobiert und weiss auch noch von damals (ca. 2005), als 
ich dieses Handy noch benutzte, von dem Trick der den Anwender zwingen 
sollte, Ladekabel von Motorola zu kaufen.

Ein USB-Netzteil wollte ich nicht verwenden, sondern einen Step-down 
Wandler (12 -> 5V), da nur im Auto geladen werden soll.

Autor: Unknown (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne es nur so das die beiden Daten Pins kurzgeschlossen werden 
müssen.
Wichtig, das Kabel funktioniert dann nicht mehr für Datenübertragungen 
am PC sofern du die Modifikation am Kabel vornimmst!
Du kannst jedoch in der Buchse des DC-DC Wandlers die beiden Pins 
kurzschließen, dann kannst du das Kabel weiterhin auch als Datenkabel 
nutzen.

Bei Apple hatten meines Wissens nach die beiden Daten Pins eine 
bestimmte Spannung (2,0V und 2,8V glaube ich)

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank Norbert S. schrieb:
> Ja, hatte ich ausprobiert

Mit einem USB-Netzteil oder mit irgendeiner 5V-Spannungsquelle?

Step-Down-Wandler für's Auto gibt es in Form fertiger USB-Stöpsel für 
den Zigarettenanzünder/die 12V-Bordnetzbuchse.

Autor: Jann S. (pycta)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Telefone sind da tatsächlich etwas eigen.
Ich erinnere mich noch daran, da mal eins über Steckbrett geladen zu 
haben.


http://pinoutguide.com/ChargersAdapters/razrv3_cha...

Autor: Frank Norbert Stein S. (franknstein)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jann S. schrieb:
> http://pinoutguide.com/ChargersAdapters/razrv3_cha...

Super, danke für den Link. DAS war der zielführende Hinweis.

Tschüss
Frank

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.