mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Multimeter mit obenliegender Buchsenleiste


Autor: Uwe S. (winterschlaefer)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
da ich beim Messen mein Multimeter nicht auf dem Tisch stehen habe, 
sondern in der Hand halte, suche ich ein Multimeter mit obenliegender 
Buchsenleiste, da ich das Strippengewirr satt habe.Ich weiß noch in den 
80igern war es bei den Analoggeräten noch so.

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe S. schrieb:
> Hallo,
> da ich beim Messen mein Multimeter nicht auf dem Tisch stehen habe,
> sondern in der Hand halte, suche ich ein Multimeter mit obenliegender
> Buchsenleiste, da ich das Strippengewirr satt habe.Ich weiß noch in den
> 80igern war es bei den Analoggeräten noch so.

Ist das nicht unpraktisch und hinderlich, das Messgerät beim messen in 
einer Hand zu halten und gleichzeitig 2 Prüfspitzen zu positionieren?

Den Vorteil erkenne ich dabei nicht, egal ob die Anschlüsse oben sind 
oder an der üblichen Position.

Wie wäre es denn mit einem Tischmultimeter im Regal in Augenhöhe?

: Bearbeitet durch User
Autor: Thosch (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
So was hab ich wohl seit den 1970er Jahren nicht mehr gesehen.
Ich halte mein Multimeter auch oft in der Hand, habe aber kein Problem 
damit, saß die Meßbuchsen unten sind. Wenn man die Meßkabel einfach 
unter dem Gerät durchhängen läßt, Dann stören die nicht beim Bedienen 
oder Ablesen. Ich sehe da kein Problem...

Autor: Markus K. (Firma: Companion 41) (markus5000)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
fischalarm

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thosch schrieb:
> Ich halte mein Multimeter auch oft in der Hand...

Dann ist eine Messleitung aber fest mit der Schaltung verbunden, GND....


> habe aber kein Problem
> damit, saß die Meßbuchsen unten sind. Wenn man die Meßkabel einfach
> unter dem Gerät durchhängen läßt, Dann stören die nicht beim Bedienen
> oder Ablesen. Ich sehe da kein Problem...

Ich sehe auch kein Problem darin wo die Kabel am Messgerät angeschlossen 
sind. Egal ob oben oder unten.


Uwe S. schrieb:
> Strippengewirr...

...bei 2 Leitungen?🤔

Autor: Thosch (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Dann ist eine Messleitung aber fest mit der Schaltung verbunden, GND....
Jo. Genau so. Wenn auch meist nicht fest, aber z.B. eine Prüfspitze in 
eine  Reihenklemme gesteckt oder mit Stecker in eine Prüfbuchse...
Kommt oft beim Messen in Schaltschränken vor.

> Ich sehe auch kein Problem darin wo die Kabel am Messgerät angeschlossen
> sind. Egal ob oben oder unten.
Ja, wobei unten doch eher günstiger ist, wenn man vor einem Schaltkasten 
stehend das Multimeter senkrecht in einer Hand hält.

> Uwe S. schrieb:
>> Strippengewirr...
>
> ...bei 2 Leitungen?🤔

Darüber musste ich auch schon schmunzeln!
Mehr sag ich lieber nicht dazu. 😉

Autor: Oskar D. (tds210)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peaktech 2705

Autor: mn100 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MN100

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe S. schrieb:
> suche ich ein Multimeter mit obenliegender
> Buchsenleiste, da ich das Strippengewirr satt habe

Wenn man dann die Messleitungen nicht straff zieht, hängen sie durch und 
verdecken die Anzeige. Ganz ganz schlechte Idee.

Georg

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> ...bei 2 Leitungen?🤔

Bei langen dünnen Leitungen reicht auch schon eine einzige für ein 
zünftiges Gewirr aus. ;-)

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
georg schrieb:
> Wenn man dann die Messleitungen nicht straff zieht, hängen sie durch und
> verdecken die Anzeige. Ganz ganz schlechte Idee.

Messgeräte haben eine Vorderseite und eine Rückseite.

Autor: Alex G. (dragongamer)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ja tolle idee.. Messleitungen auf der Rückseite.. damit man nicht mehr 
sieht in welchen Buchsen die Stecker grad stecken..

Die Variante des Peaktech 2705 ist aber durchaus ein interessanter 
"Kompromiss".

Autor: Rene K. (xdraconix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut, manchmal hänge ich auch an ner Decke, da wird quasi das Messgerät 
durch die Strippen gehalten. Nicht schön, förderlich für die Kabel und 
das Gerät - bleibt aber manchmal nicht aus. Da wünsche ich mir auch eins 
mit obenliegenden Anschlüssen... Aaaaber: das kommt alle Jubeljahre mal 
vor und wenn kann man den Wert auch über Kopf lesen 😁

: Bearbeitet durch User
Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:

> Bei langen dünnen Leitungen reicht auch schon eine einzige für ein
> zünftiges Gewirr aus. ;-)

Ja, z.B. so:
https://cdn.pixabay.com/photo/2013/12/16/00/06/wire-229086_960_720.jpg

Autor: Alex G. (dragongamer)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> A. K. schrieb:
>
>> Bei langen dünnen Leitungen reicht auch schon eine einzige für ein
>> zünftiges Gewirr aus. ;-)
>
> Ja, z.B. so:
> https://cdn.pixabay.com/photo/2013/12/16/00/06/wire-229086_960_720.jpg

"No Hotlinking"

Autor: Hannes J. (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thosch schrieb:
> So was hab ich wohl seit den 1970er Jahren nicht mehr gesehen.

Ein Vorgänger von Gossen Metrawatt war wohl eine der letzten Firmen die 
noch welche in den 80ern gebaut haben.

Mittlerweile gibt es eine indische Firma, die alte Gossen Metrawatt 
Multimeter nachbaut, und da findet man 
http://rishabh.co.in/index.php/products/product/110

Erhältlich als Ebay-Artikel Nr. 132580720829

Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Bei langen dünnen Leitungen reicht auch schon eine einzige für ein
> zünftiges Gewirr aus. ;-)

Für mich als Mathematiker und Topologen ist es immer wieder verblüffend, 
welch komplizierte Knoten in Kabeln ganz von allein, nur durch das 
Liegen in Schubladen, entstehen...

Georg

Autor: Metramax (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einige Kollegen mit ähnlichen Anforderungen bekamen das Metramax 12.

(https://www.gmc-instruments.de/produkte/mess-und-prueftechnik/multimeter-handkalibratoren/digitale-basisgeraete/metramax-12/)

Der Rest begnügte sich mit einem Metrahit und zugehörigem Magnet- / 
Kletthalter.

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>> ...bei 2 Leitungen?🤔
>
> Bei langen dünnen Leitungen reicht auch schon eine einzige für ein
> zünftiges Gewirr aus. ;-)

Genau, ich verwende auch immer die praktischen 10m Messleitungen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.