mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Messrahmen für Geschosse (ähnlich DISAG oder MEYTON)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Klaus M. (klausm44)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
im Rahmen eines Bastellprojekts würde ich gerne einen Rahmen zur Messung 
der Position von Geschossen bauen. So ähnlich, wie die im Titel 
erwähnten.

Es gab dazu vor mehr als 10 Jahren schon einen Thread, an den ich aber 
nichts mehr anhängen konnte 
(Beitrag "Lichtschrankengitter").
Daher der Neue hier.
Würde mich über Odeen und Vorschläge freuen. Vielleicht hat ja 
mittlerweile jemand so etwas erfolgreich umgesetzt...

Viele Grüße
Klaus

: Verschoben durch Moderator
Autor: Cerberus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Meyton-Forum dürfte der bessere Diskussionsort sein.

Autor: Klaus M. (klausm44)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cerberus schrieb:
> Das Meyton-Forum dürfte der bessere Diskussionsort sein.

Ich glaube nicht, dass die begeistert wären, über eine Diskussion bzgl. 
des Nachbaus ihres Produktes ;-)
(auch wenn es nur ein Bastellprojekt ist)

: Bearbeitet durch User
Autor: Kai G. (beathoveen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde mit einem rotierendem Laser/Sensor und Katzenaugen 
experimentieren.
Das ganze zweimal.

Autor: Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ich probieren würde wäre eine Art Laser-Scanner z.B. mit 
Spiegelmotoren aus Laserdruckern. Die haben eine sehr konstante Drehzahl 
und man kann sie mit einer Fotozelle indexieren (wird im Laserdrucker 
genau so gemacht). Dann eine weitere Fotozelle in der Achse und wenn 
diese einen Lichtblitz durch das beleuchtete Geschoss registriert, kann 
ich errechnen an welcher Position sich der Laserstrahl gerade befindet. 
Das ganze einmal X einmal Y, vielleicht noch mit verschiedenen Lasern um 
eine gegenseitige Beeinflussung zu vermeiden. Oder die beiden Einheiten 
so synchronisieren, daß jeweils nur ein Laser aktiv ist, also X/Y 
abwechselnd gescannt wird. Müsste man mal durchrechnen welche 
Geschwindkeit man braucht um das Geschoss sicher zu erfassen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.