mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB-Kabelverbinder für draußen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Bjarne Nolting (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein USB-Stecker ist korrodiert und gebrochen. Weil es ästhetisch 
aussieht, habe ich es hier hochgeladen.

Meine Frage bezieht sich aber auf eine bessere Verbindung, wenn der 
Stecker sich draußen befindet und damit dem Wetter ausgesetzt ist um 
zukünftige Korrosion auszuschließen.

Sicher könnte ich Plastik drumrumwickeln und mit zwei Gummis fixieren, 
aber die Gummis würden spröde und reißen.

Nachdem ich die Verbindung nicht mehr trennen muß, dachte ich daran, die 
Kabel direkt zu verbinden. Was könnte ich außer Lüsterklemmen verwenden, 
das auch Zug standhält?

Autor: TestX (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
verlöten, schrumpfschlauch mit schmelzkleber oder industrielle usb 
verbinder

Autor: Stefanus F. (Firma: Äppel) (stefanus)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem hatte ich auch am Motorrad. Irgendwann habe ich aufgegeben, 
jetzt nutze ich eine Powerbank in meinem Tankrucksack.

Autor: Alex G. (dragongamer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhm, was für ein Gerät schließt du da an? Das muss ja auch wasserdicht 
sein, wenn es solch einer Feuchtigkeit standhalten muss...
Solche Geräte haben normalerweise kein USB Anschluss.

Da es Mini-USB mit Kontakten Innen ist, würde ich den Anschluss mit 2K 
Kleber bestreichen und dann einstecken, für die dauerhafte Verbindung. 
Der Kleber schützt dann auch das Metall.

So ne richtige Ideallösung ists aber nicht... Besser wäre das Gerät 
aufzumachen und die Drähte direkt einzulöten. Dann eine 
Gummi-Zugentlastung. Setzt aber auch vorraus dass das Gerät ansonsten 
wasserdicht ist.

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bjarne Nolting schrieb:
> Meine Frage bezieht sich aber auf eine bessere Verbindung, wenn der
> Stecker sich draußen befindet und damit dem Wetter ausgesetzt ist um
> zukünftige Korrosion auszuschließen.

Du kannst Deine Steckverbinder in Schraubmuffen für den Außeneinsatz 
unterbringen, dann vergammeln sie weniger schnell. Die Schraubmuffe 
übernimmt auch die Aufgabe der Zugentlastung.

https://www.ses-shop.ch/item/images/2107/600x600/VT-SKU3621-1.jpg

Aber auch das ändert nichts am Grundproblem, daß USB-Kabel nicht für den 
Außeneinsatz geeignet sind, da sie nicht wetterfest sind. Das 
Isolationsmaterial ist nicht für den Einsatz als Erdkabel geeignet, und 
auch nicht UV-fest.


Wozu soll das ganze gut sein?

Autor: Marc Horby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre ein "Fetten" der Kontakte nicht möglich? Ich habe Silikonfett von 
Molykote für Vakuum. Das Zeug ist so dick, das man bei Steckern damit 
doch einen ausreichenden Schutz bekommen kann?

Autor: Jim M. (turboj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist die B-Seite, also am Gerät. Da könnte man das USB Kabel auch 
einfach im Gerät anlöten.

Die Buchse dürfte ja kaum besser aussehen, die müsste man sowieso 
auslöten.

Hinterher ist das Ganze dann vernünftig abzudichen. Das Problem mit der 
fehlenden UV Beständigkeit des Kabels bleibt aber bestehen.

Autor: F. F. (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex G. schrieb:
> Da es Mini-USB mit Kontakten Innen ist, würde ich den Anschluss mit 2K
> Kleber bestreichen und dann einstecken, für die dauerhafte Verbindung.

Dann kannst du es auch gleich aufmachen und anlöten, danach das Gehäuse 
dicht machen. So schließt du Kontaktprobleme durch den Kleber aus.
Aber was hilft, außen drum rum Heißkleber. Der lässt sich bei bedarf 
wieder ab knibbeln.

Autor: butsu (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt (Mini-)USB Stecker und Buchsen in IP68 von Bulgin, Amphenol und 
Samtec.

Da die Verbindung nicht mehr gelöst werden muss, würde ich stattdessen 
auch zu Schrumpfschlauch mit Heißkleber tendieren. Dafür würde ich aber 
die Kabel verlöten. Wenn es vernünftig sein soll: Verguss mit 
Polyurethan.

Autor: Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so geknickt wie der Stecker aussieht scheint wohl auch noch eine gewisse 
mechanische Belastung am Stecker zu sein.

da könnte ein gewinkelter USB-B Stecker für etwas zusätzliche Linderung 
sorgen.

Autor: PittyJ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
butsu schrieb:
> Es gibt (Mini-)USB Stecker und Buchsen in IP68 von Bulgin,
> Amphenol und
> Samtec.
>
Wußte ich gar nicht. Und gar nicht mal so teuer.
Ich kannte nur die teuren für den Offshorebereich.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.